normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
     +++  + + + Letzer Spieltag Landesliga West + + +  +++     

+ + + Testspiel TSG Warin + + +

05.03.2017

Freundschaftsspiel

Laager SV - TSG Warin  2:2 (0:0)

Warin mit Leistungssteigerung

 

Abermals auf Kunstrasen und abermals wieder mit einem ganz schmalem Kader und etlichen positionellen Umstellungen traten die Wariner am Samstag beim gleichklassigen Laager SV (Landesliga Nord) an. Nach zuletzt nur dürftigen Offensivaktionen und einigen groben Patzern in der Defensive gegen den PSV Wismar, sah man nun ein mit viel mehr Kampf und Einsatz, aber auch mit spielerischen Elementen auftretendes Gästeteam.

 

Bei schon frühlingshaften Temperaturen begannen beide Teams mit doch viel Leerlauf im eigenen Passspiel. Trotzdem gab es auch hüben und drüben je eine gute Tormöglichkeit in der Anfangsviertelstunde. Für die Gäste vergab, nach etwas überraschendem Ballbesitz, fast gänzlich frei vor dem SV Tor, Fabian Brickwedde aus Nahdistanz (5.). Da zunächst spielerisch bei beiden Mannschaften, die jeweiligen Abwehrreihen standen sicher, nicht all zu viel zusammen lief, versuchte man es vermehrt mit Distanzschüssen. Allerdings ohne zählbaren Erfolg bis zum Halbzeitpfiff des guten Schiri Wagner (Rostock).

 

Nach der Pause ergriffen die Gäste mehr und mehr die Initiative auf dem Spielfeld. Des Öfteren auch über die rechte Seite über den wieder genesenen Christoph Habl, der seit August 2016 verletzungsbedingt ausfiel, gelungene spielerische Impulse in der Vorwärtsbewegung.

 

Der Führungstreffer für die Gäste entsprang aber einer Aktion über die andere Seite. Nach einer Ballstafette im Mittelfeld durch Alex Wirkus und Fabian Brickwedde markierte Lucas Wichert per Linksschuss aus etwa 18 Metern halblinker Position, das 0:1 (56.). Kurz darauf besorgte Stürmer Danny Thomas nach gut getimten Einwurf von Habl, nach couragiertem Einsatz das 0:2 (63.). Als einzigste Sturmspitze, Hannes Brandenburg spielte notgedrungen auf der Innenverteidigerposition und machte seine Sache recht ordentlich, hatte der TSG Stürmer es oft nicht einfach. Nachdem die Gäste noch eine weitere gute Einschussgelegenheit aus ließen, kamen dann die Gastgeber besser ins Match. Innerhalb von fünf Minuten gelang ihnen, jeweils nach Standards, zwei Tore zum 1:2(70.) und 2:2(75.). In beiden Situationen (Freistoß und Ecke), jeweils von der linken Seite, wurde nicht konsequent energisch genug gegen den zweiten Ball im eigenen Strafraum verteidigt, so dass zweimal per Nachschuss die Gegentore zugelassen wurden. In der Schlussphase, wogte die Partie dann hin und her, beide Teams suchten die Möglichkeit zum Siegtreffer. Auf der einen Seite trafen die Wariner nur den rechten Pfosten (82.) und vergaben Chancen durch Manns und Thomas, vor dem anderen Tor verhinderte, der erstmals als Mannschaftskapitän agierende Wariner Torhüter Philipp Schröder mit gewohnter Sicherheit, weiteres Unheil. So blieb es, in einem zumindest in der zweiten Hälfte unterhaltsamen, fairem Spiel, beim 2:2 Unentschieden.

 

TSG Warin: Schröder; Keil, Habl, Prüter, Brandenburg, Wirkus, Brickwedde, Manns, Wichert, Bründel, Thomas.