normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
     +++  + + + Letzer Spieltag Landesliga West + + +  +++     

+ + + Wochenendvorschau TSG Warin 13./14. Mai + + +

11.05.2017

Landesliga West 

TSG Warin - FC Schönberg 95 II

Tabellenführer zu Gast am Glammsee

 

Die eigentliche Spitzenpartie des 22.Spieltages, Fünfter gegen Erster, findet an diesem Wochenende in Warin (32 Punkte) statt. Die Gäste (56 Punkte) stehen seit dem ersten Spieltag an der Tabellenspitze, überzeugten mit einer ausgeglichenen starken spielerischen Leistung über die gesamte Saison und werden sich den Meistertitel wohl kaum noch nehmen lassen. Ob sie dann auch in die Verbandsliga aufsteigen wollen, (dürfen) scheint bisher sehr fraglich!

 

Von bisher 21 Partien verloren sie nur ein Spiel (2:3 in Polz), spielten zweimal Remis und gewannen 18 mal. Auch die Wariner mussten im Hinspiel, als man allerdings auch nur mit einem ganz ,,schmalem Spielerkader" anreiste, die Überlegenheit der Schönberger anerkennen, unterlagen chancenlos 1:7. Im Rückspiel nun etwas kompakter aufgestellt, möchte man dem Favoriten aber mit mutiger Taktik und entschlossenem Einsatz und der gewachsenen Heimstärke, mit Unterstützung der eigenen Fans, mehr Paroli bieten. Das nötige Selbstbewusstsein dafür, hat die Mannschaft sich aus den vergangenen Partien zur Genüge geholt. Seit sechs Spielen ist man unbesiegt, und die letzten drei Spiele blieb das Ridder Team gar ohne Gegentreffer. Drei mal in Folge ohne Gegentor, gab es in den bisherigen Landesliga Zeiten noch gar nicht!

 

Leider müssen aber auch wieder einige Stammkräfte ersetzt werden. Schon in Goldberg am vergangenen Spieltag war das ebenso der Fall, als gleich fünf Spieler ausfielen. Aber eben diese Mannschaft lieferte dann eine tolle Auswärtspartie, gewann, schon überraschend klar, mit 3:0.

 

Anstoß in der Wolfsystem-Arena, ist am Samstag um 15 Uhr.

 

Kreisoberliga SN-NWM

SG Schlagsdorf - TSG Warin II

 

Dieses Spiel wäre eigentlich eine Heimpartie für die Wariner Zweite. Aber beim Hinspiel konnte man auf Grund arger Personalnöte, gleich sieben Akteure waren beim zeitgleichen Spiel der ersten Mannschaft in Schönberg im Kader, nicht in Schlagsdorf antreten.

 

Die Partie wurde so vom Schiedsgericht gedreht.

 

Schon so ähnlich war die Lage am letzten Samstag in Groß Stieten, hier unterlag man 1:9.

 

Nicht viel einfacher wird es nun am Sonntag, Anstoß 13 Uhr, in Schlagsdorf. Treff für die Mannschaft ist um 11 Uhr.