normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
     +++  + + + Letzer Spieltag Landesliga West + + +  +++     

TSG Warin e.V. Fußball II Herren

Vorschaubild

Brüeler Straße 6 b
19417 Warin

Die zweite Mannschaft der TSG Warin - Saison 2015/2016

Die 2. Herrenmannschaft der TSG Warin e.V. startet, nach dem Aufstieg in der Saison 2015/2016, in dieser Saison in der Kreisoberliga Schwerin-Nordwestmecklenburg. Für die Saison 2016/2017 peilt die 2. Herrenmannschaft einen Platz im gesicherten Mittelfeld an. Nunmehr geht es darum, die guten Leistungen der vergangenen Jahre auch in der Kreisoberliga unter Beweiß zu stellen und den Klassenerhalt möglichst früh in der Saison klar zu machen. Dafür steht dem Trainer Mayk Janson ein breiter und erfahrener Kader zur Verfügung.

 


Aktuelle Meldungen

+ + + Wochenendvorschau TSG Warin 17./18. Juni + + +

(16.06.2017)

Letzte Saisonspiele für TSG Teams

Landesliga West 26.Spieltag

SpVgg Cambs/Leezen  - TSG Warin

Sonntagsspiel beim Tabellenzweiten

 

Zum letzten Saisonspiel müssen die TSG Kicker am Sonntagsspieltag in Leezen antreten. Obwohl es in diesem Spiel um nicht mehr viel geht, möchten beide Teams möglichst ihre derzeitigen Platzierungen behalten. Den Gastgebern, derzeit mit 56 Punkten Tabellenzweiter, würde ein Punkt zur Vizemeisterschaft reichen. Warin mit 20 Punkten Abstand, als Sechster mit 36 Punkten, könnte auch ein Punkt zur Bestätigung von diesem Tabellenrang genügen. Ein Remis war auch das Standartresultat aus den letzten drei Spielen beider Mannschaften. Im Hinspiel trennte man sich in Warin 1:1. Die letzte Partie in Leezen endete 0:0. Cambs-Leezen, als beste Mannschaft der Rückrunde, aus 12 Spielen holten sie 10 Siege, 1 Remis und kassierten nur eine Niederlage, auch bekanntlich sehr heimstark, dürfte in dieser Partie die deutliche Favoritenrolle tragen. Für die Gäste spricht aber, dass sie in der Rückrunde nur ein Spiel auswärts (Lübz 0:2) verloren.  Nach zuletzt einigen verletzten und urlaubsbedingt verhinderten Akteuren hat sich der Kader im TSG Team merklich gelichtet. An den vergangenen zwei Spieltagen als die Wariner Zweite spielfrei hatte, konnte man dort noch einige Spieler aus dem Kreisoberliga Team einsetzten. Aber an diesem letzten Spieltag spielen beide Mannschaften zeitgleich am Sonntag, und es wird sehr eng beide Teams vollständig zu besetzen.

Anstoß ist am Sonntag um 14 Uhr auf dem Sportplatz in Leezen. Treff für die Wariner Mannschaft ist um 12.15 Uhr.

 

Kreisoberliga SN-NWM

TSG Warin II - Neumühler SV II

 

Am letzten Spieltag stehen sich die beiden schwächsten Teams der Rückrunde gegenüber. Warin (13./13 Punkte) holte hier bisher sechs Punkte, Neumühle (11./23 Punkte) sieben. Beide Mannschaften, der Abstieg aus der Kreisoberliga ist schon länger besiegelt, plagten zuletzt immer wieder große Aufstellungssorgen. Das Hinspiel gewannen die Randschweriner noch mit 7:1. Da auch Neumühle mit beiden Mannschaften zeitgleich aktiv ist, wird es wohl eine völlig offene Partie.

 

Anpfiff ist am Sonntag um 14 Uhr in der Wolfsystem-Arena am Glammsee

Foto zu Meldung: + + + Wochenendvorschau TSG Warin 17./18. Juni + + +

+ + + Wochenendvorschau TSG Warin 27./28. Mai + + +

(26.05.2017)

Spielpause für Landesligateam

 

Kreisoberliga SN-NWM

TSG Warin II - SV Dalberg

Chance auf vierten Heimsieg ist gegeben

 

Im Spiel Letzter (Warin 13./ 13 Punkte) gegen den Vorletzten (Dalberg 12./16 Punkte) haben die Wariner durchaus die Möglichkeit mit einem Sieg nach Punkten mit den Dalbergern aufzuschließen. Neben den Warinern gehört Dalberg zu den schwächsten Auswärtsteams der Kreisoberliga. Aus 10 Spielen gelang nur ein Sieg. Die letzte Partie am Glammsee (22.09.13) gegen diesen Gegner gewannen die Wariner übrigens mit 3:1. Das Hinspiel dieser Saison endete allerdings mit einer 1:7 Niederlage in Dalberg. Zuletzt unterlag die Wariner Zweite, nach ordentlicher Leistung, in Grevesmühlen nur knapp mit 2:3 (Tore: Mario Schreiber und Jens-Uwe Kröger). Das berechtigt die Hoffnung auf einen weiteren Heimerfolg.

 

Anstoß ist am Sonntag, um 14 Uhr, in der Wolfsystem-Arena am Glammsee.

Foto zu Meldung: + + + Wochenendvorschau TSG Warin 27./28. Mai + + +

+ + + Wochenendvorschau TSG Warin 20./21. Mai + + +

(18.05.2017)

Landesliga West 23. Spieltag

SV Plate - TSG Warin

 

Mit einem 4:1 Auswärtssieg am letzten Spieltag in Neumühle verschafften sich die Plater als Aufsteiger (9./28 Punkte) eine vorzügliche Position, um in den verbleibenden vier Spielen noch die nötigen Punkte für den Landesliga Erhalt zu holen. Warin (5./32 Punkte) mit derzeit vier Zählern vor Plate, würde ein Remis bei den Störkickern reichen, um diesen Konkurrenten auf Distanz zu halten.

 

Trotz der Niederlage am vergangenen Spieltag gegen Schönberg II (0:2), reisen die Wariner keineswegs chancenlos zu diesem vorletztem Auswärtsspiel. Aus den letzten drei Auswärtspartien holte man immerhin sieben Punkte. Die letzte Begegnung in Plate liegt für die TSG schon etwas länger zurück. In der Saison 2012/13 spielte man in der Landesklasse VI am 27.10.12 in Plate auf Kunstrasen 0:0. Das Hinspiel dieser Spielzeit gewannen die Wariner am Glammsee mit 4:1. Anstoß ist am Samstag, um 14 Uhr, auf dem Rasenplatz in Plate.

 

Treff zum Spiel ist für das TSG Team um 12 Uhr.

 

Kreisoberliga SN-NWM

Grevesmühlener FC - TSG Warin II

Letztes Saisonauswärtsspiel

 

Nach vier Niederlagen in Folge, hatte die Wariner Zweite (13./13 Punkte) beim Spiel am vergangenen Sonntag in Schlagsdorf, mit einem nicht zu erwartendem 3:1 Auswärtssieg (Torschützen für Warin waren Zimmermann, M. Schreiber, Scheller), endlich wieder ein positiv motivierendes Erfolgserlebnis. Nun geht es zur letzten Auswärtspartie nach Grevesmühlen (6./32 Punkte).

 

Anstoß ist am Sonntag, um 14 Uhr, auf dem Sportplatz, Am Tannengrund, in Grevesmühlen. Treff für die Mannschaft ist um 12.15 Uhr.

Foto zu Meldung: + + + Wochenendvorschau TSG Warin 20./21. Mai + + +

+ + + Wochenendvorschau TSG Warin 13./14. Mai + + +

(11.05.2017)

Landesliga West 

TSG Warin - FC Schönberg 95 II

Tabellenführer zu Gast am Glammsee

 

Die eigentliche Spitzenpartie des 22.Spieltages, Fünfter gegen Erster, findet an diesem Wochenende in Warin (32 Punkte) statt. Die Gäste (56 Punkte) stehen seit dem ersten Spieltag an der Tabellenspitze, überzeugten mit einer ausgeglichenen starken spielerischen Leistung über die gesamte Saison und werden sich den Meistertitel wohl kaum noch nehmen lassen. Ob sie dann auch in die Verbandsliga aufsteigen wollen, (dürfen) scheint bisher sehr fraglich!

 

Von bisher 21 Partien verloren sie nur ein Spiel (2:3 in Polz), spielten zweimal Remis und gewannen 18 mal. Auch die Wariner mussten im Hinspiel, als man allerdings auch nur mit einem ganz ,,schmalem Spielerkader" anreiste, die Überlegenheit der Schönberger anerkennen, unterlagen chancenlos 1:7. Im Rückspiel nun etwas kompakter aufgestellt, möchte man dem Favoriten aber mit mutiger Taktik und entschlossenem Einsatz und der gewachsenen Heimstärke, mit Unterstützung der eigenen Fans, mehr Paroli bieten. Das nötige Selbstbewusstsein dafür, hat die Mannschaft sich aus den vergangenen Partien zur Genüge geholt. Seit sechs Spielen ist man unbesiegt, und die letzten drei Spiele blieb das Ridder Team gar ohne Gegentreffer. Drei mal in Folge ohne Gegentor, gab es in den bisherigen Landesliga Zeiten noch gar nicht!

 

Leider müssen aber auch wieder einige Stammkräfte ersetzt werden. Schon in Goldberg am vergangenen Spieltag war das ebenso der Fall, als gleich fünf Spieler ausfielen. Aber eben diese Mannschaft lieferte dann eine tolle Auswärtspartie, gewann, schon überraschend klar, mit 3:0.

 

Anstoß in der Wolfsystem-Arena, ist am Samstag um 15 Uhr.

 

Kreisoberliga SN-NWM

SG Schlagsdorf - TSG Warin II

 

Dieses Spiel wäre eigentlich eine Heimpartie für die Wariner Zweite. Aber beim Hinspiel konnte man auf Grund arger Personalnöte, gleich sieben Akteure waren beim zeitgleichen Spiel der ersten Mannschaft in Schönberg im Kader, nicht in Schlagsdorf antreten.

 

Die Partie wurde so vom Schiedsgericht gedreht.

 

Schon so ähnlich war die Lage am letzten Samstag in Groß Stieten, hier unterlag man 1:9.

 

Nicht viel einfacher wird es nun am Sonntag, Anstoß 13 Uhr, in Schlagsdorf. Treff für die Mannschaft ist um 11 Uhr.

Foto zu Meldung: + + + Wochenendvorschau TSG Warin 13./14. Mai + + +

+ + + Infoveranstaltung zur zukünftigen Ausrichtung der Nachwuchsarbeit + + +

(10.05.2017)
  • Alle Eltern aus Neukloster und Warin, alle fußballerisch Interessierten, alle bisherigen und ehemals Engagierten der TSG Warin sind herzlichst zur Veranstaltung eingeladen.
  • Der FC SEENLAND Warin e.V. möchte auf diesem Weg das Konzept für die Nachwuchsarbeit in der Saison 2017/2018 vorstellen, Fragen hierzu beantworten, Klarstellungen liefern und Missverständnisse ausräumen.
  • Weiterhin sind auch zukünftige Nachwuchskicker und ihre Eltern herzlich eingeladen, um sich ein Bild über den Verein zu machen.

 

  • Datum: Dienstag, den 16.05.2017
  • Beginn: 19:00Uhr
  • Ort: Sportlerheim Warin

[Download]

Foto zu Meldung: + + + Infoveranstaltung zur zukünftigen Ausrichtung der Nachwuchsarbeit + + +

+ + + Wochenendvorschau TSG Warin 6./7. Mai + + +

(04.05.2017)

Landesliga West   21.Spieltag

TSV Goldberg - TSG Warin 

Unbequemer Auswärtsgegner

 

Für die Wariner (6./29 Punkte) geht es hier gegen einen nicht zu unterschätzenden Kontrahenten aus dem unteren Tabellenfeld. Goldberg (12./16 Punkte) überraschte immerhin zuletzt mit einem klarem 3:0 Auswärtserfolg in Neumühle und holte aus den letzten drei Heimpartien, u.a. mit Siegen gegen Plate (4:2) und Polz (3:0), sieben Punkte. Die Gäste dagegen reisen aber mit dem Selbstvertrauen von fünf recht ordentlichen Partien in Folge (9 Punkte) in Goldberg an. Also eine insgesamt gesehen wohl offene Partie. Im Hinspiel trennte man sich am Glammsee 2:2.

 

Anstoß ist am Samstag, um 14 Uhr, in Goldberg. Treff für die Wariner Mannschaft ist um 11.45 Uhr.

 

Kreisoberliga SN-NWM 

SG Groß Stieten - TSG Warin II

Geringe Punktaussicht

 

Nach der deutlichen Heimpleite zuletzt gegen den PSV Wismar II (0:4), wird für die Wariner (13./10 Punkte) wohl auch in Groß Stieten (3./ 37 Punkte) nichts zu Holen sein. Zwar schwächelte der Aufstiegsaspirant in den letzten beiden Partien etwas, aber alles anders als ein Heimsieg wäre eine Riesenüberraschung.

 

Anstoß ist am Sonntag, um 13.Uhr, in Groß Stieten. Treff für die TSG II ist um 11.30 Uhr.

Foto zu Meldung: + + + Wochenendvorschau TSG Warin 6./7. Mai + + +

+ + + Wochenendvorschau 29./30. April + + +

(27.04.2017)

Landesliga West 20.Spieltag

TSG Warin - SV Blau-Weiß Polz

Tabellensprung ist möglich

 

Mit einem Sieg in dieser Partie gegen Polz (5./ 30 Punkte) könnten die Wariner (7./ 28 Punkte) in der Tabelle noch weiter nach oben rücken. Möglich ist dieses auf alle Fälle, nach zwei Siegen in Folge zeigt die TSG Formkurve weiter nach oben. Zumal die Wariner in dieser Saison auch zu alter Heimstärke am Glammsee zurück gefunden haben. Seit der 2:3 Niederlage am 4.Spieltag (10.09.16) gegen Dynamo Schwerin, sind die Rot-Weißen in der Wolfsystem-Arena unbesiegt. Polz startete ähnlich wie die Gastgeber, mit einigen personellen und spielerischen Problemen in die Rückrunde, konnte von bisher 6 Partien aber nur einmal gewinnen. Warin holte hier 2 Siege, 3 Remis, 1 Niederlage. Die gesamte Saison über offenbarte Polz auch eine nur sehr dürftige Auswärtsbilanz, verlor auf Gegners Platz von 9 Spielen 7 mal. In der Vergangenheit waren die Spielverläufe beider Kontrahenten zumeist von packenden, teils dramatischen, kämpferisch sehr geprägten Aktionen begleitet. Im letzten Jahr trennte man sich nach so einem Spiel, nach dreimaliger TSG Führung, 3:3. Der Ausgleich gelang den Gästen hier erst in der 5.Minute der Nachspielzeit. Eine spannende Landesligapartie ist also auch für die Zuschauer vorprogrammiert. Bis auf den Ausfall von Mittelfeldspieler Fabian Brickwedde, können die Gastgeber nun auch wieder personell der Partie entspannter entgegenblicken. Das Hinspiel endete übrigens 1:1.

 

Anstoß ist am Samstag, um 15 Uhr, in der Wolfsystem-Arena am Glammsee.

 

Kreisoberliga SN-NWM 20. Spieltag

TSG Warin II - PSV Wismar II 

 

Nachdem die Wariner Zweite (13./ 10 Punkte) zumindest eine Halbzeit, mit einer 1:0 Führung (Torschütze Martin Mann), dem Tabellenersten Rehna am letzten Spieltag (1:4) Paroli geboten hat, sollte mit ähnlicher Einstellung gegen einen eher schwächer ein zu schätzenden PSV Wismar II (10./ 19 Punkte), durchaus wieder mal ein voller Erfolg möglich sein.

 

Anpfiff, durch Spielleiterin Antonia Schauland, ist am Sonntag, um 14 Uhr, in der Wolfsystem-Arena.

Foto zu Meldung: + + + Wochenendvorschau 29./30. April + + +

+ + + Wochenendvorschau TSG Warin 22./23. April + + +

(21.04.2017)

Landesliga West 19. Spieltag

TSG Gadebusch - TSG Warin

 

Beide Teams, Gadebusch  auf Platz 9/ 24 Punkte, Warin mit 25 Punkten auf Rang 7, trennt nur ein Punkt in der Tabelle. Für beide Mannschaften ist es ein wichtiges Spiel im Kampf um den Klassenerhalt. In der Vergangenheit haben sich die Wariner in Gadebusch schon immer etwas schwer getan. Ein Sieg dort, liegt schon lange zurück. Bei der derzeitigen personellen Lage könnten die Gäste mit einer Punkteteilung aus dieser Partie leben können. Das Hinspiel gewannen die Rot-Weißen durch einen Treffer von Alexander Wirkus knapp mit 1:0.

 

Anstoß ist am Samstag um 15 Uhr in Gadebusch auf dem Sportplatz, Am Stadtwald. Treff für die Wariner Mannschaft ist um 12.45 Uhr.

 

Kreisoberliga SN-NWM 19. Spieltag

TSG Warin II - Rehnaer SV

 

Abermals eine ganz schwere Partie für den Gastgeber (13./ 10 Punkte) gegen den Aufstiegskandidaten aus Rehna (2./ 35 Punkte). Schon in der Hinrunde unterlagen die Wariner in Rehna deutlich mit 1:7.

 

Anpfiff durch Schiri Knothe (FC Anker Wismar), ist am Sonntag um 14 Uhr, in der Wolfsystem-Arena am Glammsee.

Foto zu Meldung: + + + Wochenendvorschau TSG Warin 22./23. April + + +

+ + + Wochenendvorschau TSG Warin 15./16. April + + +

(11.04.2017)

Landesliga West  18.Spieltag

TSG Warin - TSV Empor Zarrentin

Heimsieg als Pflichtaufgabe

 

Nach zuletzt zwei richtig guten Spielen der Wariner Landesligaelf, die jeweils 1:1 endeten, sollte die TSG Mannschaft ( 8./22 Punkte) nun auch bereit sein gegen den derzeitigen Tabellenelften aus Zarrentin (16 Punkte) wieder einen Sieg zu landen. Der letzte ,,Dreier" gelang den Warinern übrigens im Nachholespiel am 19.11.16, mit einem 1:0 Erfolg beim Neumühler SV. Es wird also wieder Zeit, nach fünf sieglosen Spielen, auch vor heimischer Kulisse den Wariner Anhängern wieder Grund zum Jubeln zu geben. Im Hinspiel wurden die Schaalseekicker von den Gästen ja förmlich überrollt. Nach einer schon außergewöhnlichen Partie siegten die Rot-Weißen in Zarrentin, als man sich nach drei verlorenen Pflichtspielen in Reihe, dort förmlich den aufgestauten Frust von der Seele schoss, - mit 10:0!

 

Ohne den Gegner zu unterschätzen, denn auch Zarrentin macht sich noch immer Hoffnung auf den Klassenerhalt, erwartet auch TSG Chefcoach Frank Ridder von seinem Team in diesem Spiel eine weitere Leistungssteigerung, die sich dann auch in einem positiven Endresultat deutlich wieder spiegeln sollte. Nach seiner 5. gelben Karte fehlt bei den Gastgebern Patrick Mertins, ungewiss ist der Einsatz des am vergangenen Spieltag verletzten Innenverteidigers Macio Rogerio. Die Gäste reisen mit der Bilanz von nur einem Punkt und 1:13 Toren aus den letzten vier Auswärtsspielen, am Glammsee an. Im Vorjahr gelang den Gastgebern u.a. nach ,,Doppelpacks" von Danny Thomas und Marcel Manns ein lockerer 6:0 (3:0) Erfolg. 

Anstoß ist am Samstag um 15 Uhr in der Wolfsystem-Arena am Glammsee.

 

Kreisoberliga SN-NWM

SV Schiffahrt u. Hafen Wismar - TSG Warin II

 

Auch die Wariner Zweite (13./10Punkte) hatte nach zuletzt langer punktloser ,,Durststrecke" wieder Grund zum Jubeln. Mit einem 2:0 Heimsieg (Torschützen Dennis Scheller und Enrico Wehr) gegen Selmsdorf holte man sich verdient das angestrebte ,,Erfolgserlebniss".

 

Nun wird es im Auswärtsspiel bei den Hafenstädtern (8./21Punkte) aber wieder etwas schwieriger. Doch bei den Gastgebern lief es bisher in der Rückrunde nicht optimal. Aus bisher vier Partien holten sie nur einen Punkt. Ein eigentlich offenes Spiel. Das Hinspiel gewannen die Wariner noch mit 4:3.

Anpfiff ist ebenfalls am Samstag, aber erst um 16 Uhr, auf dem Kunstrasen am Stadionkomplex in Wismar. Treff für die Wariner Mannschaft ist um 14.30 Uhr.

Foto zu Meldung: + + + Wochenendvorschau TSG Warin 15./16. April + + +

+ + + Wochenendvorschau TSG Warin 8./9. April + + +

(06.04.2017)

Landesliga West  19.Spieltag

Dynamo Schwerin - TSG Warin

Duell der Tabellennachbarn

 

Nachdem sich die Gastgeber zur Rückrunde personell doch mächtig verstärkt haben, und die Gäste dagegen den Abgang von gleich fünf Stammkräften kompensieren mussten, gehen die Dynamos (7./22 Punkte ) gegen Warin (8./ 21 Punkte ) mit einer gewissen Favoritenrolle ins Match. In dieser Rückrunde holte Dynamo aus den bisherigen drei Spielen 7 Punkte, Warin gelangen bisher nur zwei Zähler. Auch im Hinspiel waren die Schweriner ja überraschend mit einem 3:2 Sieg am Glammsee erfolgreich. Ein Spiel das die TSG seinerzeit eigentlich niemals hätte verlieren dürfen. Aber nach einem total verkorksten Spielverlauf in der Anfangsphase, an dem auch das Schiri Gespann nicht ganz unbeteiligt war, kamen die Rot-Weißen in der Folge nie wieder so richtig in die Partie. 

 

Aber auch auf der Paulshöhe gehen die Wariner keineswegs chancenlos in diese Sonntagspartie. Nicht zuletzt, weil auch Stammtorhüter Philipp Schröder und auch der bisher erfolgreichste Wariner Torschütze Hannes Brandenburg, der bereits 11 Treffer auf dem Konto hat, wieder mit dabei sein werden. Und vor allem auch weil die TSG Mannschaft zuletzt gegen Dassow (1:1) eine sehr selbstbewusst kompakte Leistung ablieferte. In der vergangenen Saison trennte man sich an gleicher Stätte nach einer sehr niveaulosen Partie 1:1. 

 

Anpfiff, durch die Schiedsrichterin Julia Beumer (Rostock), ist am Sonntag um 15 Uhr, auf dem Sportplatz Paulshöhe , am Schleifmühlenweg in Schwerin. Treff für das Wariner Team ist um 12.45 Uhr.

 

Kreisoberliga SN-NWM

TSG Warin II - Selmsdorfer SV

 

Nach zehn punktlosen Spielen in Folge, sehnen die Wariner Kreisliga Kicker (13./7 Punkte) endlich wieder ein ,,Erfolgserlebnis" herbei. Gegen die in dieser Saison eher auswärtsschwachen Gäste (8./20 Punkte), 7 Spiele nur ein Auswärtssieg, könnte das durchaus möglich sein. Das Hinspiel endete übrigens 3:3, und war wohl das beste Saisonspiel der Zweiten. Nach einer 3:1 Führung der Wariner, gelang den Gastgebern erst in der Nachspielzeit der glückliche Ausgleichtreffer.

 

Anpfiff durch Schiri Gniefke (PSV Wismar), ist am Sonntag um 14 Uhr in der Wolfsystem-Arena am Glammsee.

Foto zu Meldung: + + + Wochenendvorschau TSG Warin 8./9. April + + +

+ + + Wochenendvorschau TSG Warin 1./2. April + + +

(29.03.2017)

Landesliga West 16.Spieltag

TSG Warin - SV Dassow 24

Revanche für Hinspiel Niederlage?

 

Die Konstellation für die Wariner Mannschaft bleibt eigentlich genauso wie vor dem Spiel gegen Eldena (2:2). Man ist nach dem Remis zuletzt, weiter förmlich zum Siegen verdammt. Nur das mit Dassow (6./25 Punkte) ein Gegner in der Wolfsystem-Arena antritt, der über deutlich mehr spielerisches Potential als der Konkurrent vom vergangenen Wochenende verfügt. Aber vielleicht kommt gerade dieser Aspekt den Gastgebern entgegen! Mit etwas mehr Konzentration im Spielaufbau und mehr Entschlossenheit und Präzision bei den sich bietenden Torchancen, sollte für die Wariner ein positives Resultat möglich sein. Mit fünf gewonnenen Spielen in Folge legten die Gäste ihrerseits einen optimalen Saisonstart hin, schlugen hier im Hinspiel auch die Wariner klar und verdient mit 4:0. Gegen Ende der Hinrunde schwand dann allerdings die gute Form. Dazu kam auch noch eine gewisse Auswärtsschwäche, denn die letzten vier Spiele auf des Gegners Platz wurden allesamt verloren! Warin muss weiterhin auf den gesperrten Torhüter Philipp Schröder verzichten. Dafür ist nun aber wieder Mittelfeldspieler Hannes Brandenburg, der eine Spielsperre von vier Partien absitzen musste, mit im Team.

 

Anpfiff durch Schiri Tino Männer (Schwerin), ist am Samstag um 15 Uhr, in der Wolfsystem-Arena am Glammsee.

 

Kreisoberliga SN-NWM

FSV Testorf Upahl - TSG Warin II

Schwierige Auswärtshürde

 

Ebenfalls am Sonnabend, um 15 Uhr, muss die Wariner Zweite (13./7 Punkte) beim Tabellendritten in Upahl (3./27 Punkte) antreten.

Ein schwerer Gang für die zuletzt arg gebeutelten Gäste, zu den heimstarken und weiterhin gut im Aufstiegsrennen liegenden FSV Kickern. Treff für die TSG Warin II ist Samstag um 13.15 Uhr.

Foto zu Meldung: + + + Wochenendvorschau TSG Warin  1./2. April + + +

+ + + Wochenendvorschau TSG Warin 25./26.März + + +

(22.03.2017)

Landesliga West - Nachholspiel   -   Spielfrei für Wariner Zweite - Gründungsversammlung für Fußballer -

TSG Warin - LSV Schwarz-Weiß Eldena

Gastgeber unter Zugzwang

 

Nach der Niederlage zuletzt im ersten Spiel der Rückrunde beim Lübzer SV (2:0), stehen die Wariner nun quasi schon in der Pflicht unbedingt drei Punkte zu holen. In der Tabelle ist nach den Siegen von Gadebusch und Dynamo Schwerin alles noch enger zusammen

gerückt. Mit Sicherheit bei den derzeitigen Gegebenheiten, keine einfache Aufgabe für die Wariner Mannschaft. Mit einer völlig unnötigen roten Karte erwies TSG Schlussmann Philipp Schröder im Spiel gegen Lübz seiner Mannschaft einen ,,Bärendienst'', wird so die nächsten Partien nicht dabei sein. Ebenso, noch für ein Spiel, ist Hannes Brandenburg gesperrt. Trotzdem sollten die Wariner (8./ 19 Punkte) in der Lage sein über Moral und Kampf auch die spielerischen Mittel zu finden, um den Tabellenletzten (14./ 6 Punkte ) in Schach zu halten. Auch die Historie spricht eigentlich für die Gastgeber. In den 7 Spielen der vergangenen acht Jahre, haben die Rot-Weißen nur einmal verloren. Eldena hat auch die letzten vier Punktspiele allesamt verloren, kassierte hier zudem immer vier Gegentreffer. Der letzte Wariner Heimerfolg datiert vom 29.10 16, nach einem 4:1 gegen den SV Plate. Im Hinspiel trennte man sich in Eldena 1:1. Für die Zuschauer, und die hoffentlich auch wieder zahlreichen TSG Fans wird es mit Sicherheit ein unterhaltsamer Fußball Nachmittag.

 

Nach der TSG Mitgliederversammlung am vergangenen Montag, steht am Freitag Abend, Beginn 19.30 Uhr, noch die wichtige Gründungsveranstaltung des neuen Wariner Fußball Vereins an. Der Vorstand bittet um eine rege Teilnahme aller Vereinsfußballer, Sympathisanten, Fans und Förderer des Wariner Fußballs.

 

Anstoß zum Punktspiel ist am Samstag, um 15 Uhr, in der Wolfsystem-Arena am Glammsee.

Foto zu Meldung: + + + Wochenendvorschau TSG Warin 25./26.März + + +

+ + + Wochenendvorschau TSG Warin 11./12.März + + +

(09.03.2017)

Punktspielstart für TSG Teams

Landesliga West  TSG Warin - LSV Schwarz-Weiß Eldena

Unbequemer Gegner zu Gast am Glammsee

 

Schon in der vergangenen Saison taten sich die Rot-Weißen (7./19 Punkte) gegen Eldena (14./ 6 Punkte) recht schwer, siegten an gleicher Stätte knapp mit 2:1. Und auch im Hinspiel dieser Spielzeit lief man in Eldena quasi bis in die Schlusssekunden einem Rückstand hinter her. Letztendlich reichte es noch, durch einen von Hannes Brandenburg in der Schlussminute verwandelten Elfmeter, zum so eher glücklichen 1:1. Brandenburg wird den Warinern an diesem und auch am nächsten Spieltag wegen einer Sperrzeit noch fehlen. Trotzdem sollte, oder besser muss, das Ziel der Wariner Mannschaft sein, gegen den Tabellenletzten drei wichtige Pluszähler zu holen. Allerdings könnte auch noch eine sehr feuchte Wetterlage die Austragung dieser Partie in Frage stellen! Hier würde dann nach einer Platzbegehung am Freitag Vormittag mit den Verantwortlichen der Stadt Warin eine Entscheidung fallen.

 

Anstoß ist am Samstag um 15 Uhr in der Wolfsystem Arena am Glammsee.

 

Kreisoberliga  Neuburger SV - TSG Warin II

Schwieriger Punktspielauftakt für die Zweite

 

Als Tabellenletzter (7 Punkte), müssen die TSG Kreisoberliga Kicker zum ersten Match der Rückrunde auswärts im Stadion am Wallberg in Neuburg (7./17 Punkte) antreten. Das Hinspiel konnten die Wariner noch 1:0 gewinnen. Ansonsten liegt ein Sieg der Zweiten schon weit in der Vergangenheit (18.09.2016 4:3 gegen SV Schiffahrt u.Hafen Wismar). Immer wieder stand auch hier nur eine zu dünne Personaldecke zur Verfügung. Zuletzt unterlag man im Testspiel gegen den FSV Leezen in Ventschow mit 2:3.

 

Anstoß ist am Sonntag um 14 Uhr in Neuburg. Treff ist um 12.30 Uhr.

Foto zu Meldung: + + + Wochenendvorschau TSG Warin 11./12.März + + +

+ + + Wochenendvorschau TSG Warin 4./5. März + + +

(02.03.2017)

Weitere Tests für TSG Teams

Laager SV - TSG Warin

 

An diesem Wochenende treten die Wariner Landesligisten zum Vorbereitungsspiel beim gleichklassigen Gegner der Nordstaffel in Laage an. Die Gastgeber spielten aus ihrer Sicht eine total verkorkste Hinserie. Nachdem Laage die Vorsaison noch mit einem akzeptablen 6. Rang abschloss, lief plötzlich in der anschließenden Saison 16/17 fast gar nichts mehr nach Plan. Und man fand sich zum Abschluss der 1.Halbserie auf dem vorletzten Tabellenplatz wieder (13./ 7 Punkte). Trotzdem hat man den Klassenerhalt noch im Visier.

 

Bereits vor drei Jahren trafen beide Teams schon im Freundschaftsspiel aufeinander, im Sommer 2014 trennte man sich nach einer abwechslungsreichen Partie in Laage 3:3. Obwohl das Resultat auch diesmal eher zweitrangig angesehen wird, hoffen die Wariner auf eine Steigerung ihrer Leistung mit mehr entschlosseneren Aktionen gegenüber der Partie am vergangenen Samstag gegen den PSV Wismar.

 

Anstoß in Laage ist am Samstag um 14 Uhr. Abfahrt für die Wariner Mannschafft ist um 12 Uhr.

 

FSV Leezen - TSG Warin II

 

Auch die Wariner Zweite testet am Samstag. Gegner der TSG II, die derzeit den letzten Rang in der Kreisoberliga (13./ 7 Punkte) belegen, ist der Kreisligist aus Leezen (9./ 14 Punkte). Anstoß ist am Samstag um 14 Uhr auf dem Sportplatz in Ventschow. Treff für die Zweite ist um 12.30 Uhr.

Foto zu Meldung: + + + Wochenendvorschau TSG Warin 4./5. März + + +

+ + + Fußball Hallenturnier TSG Warin + + +

(19.02.2017)

Internes Hallenfußballturnier der TSG Warin

Landesligateam ungeschlagen Turniersieger

 

Vom eigentlichen Termin her etwas verspätet und diesmal auch nur mit fünf Mannschaften, fand am vergangenen Samstag das traditionelle TSG Vereinshallenturnier in der Sporthalle in Ventschow statt.

 

Bei durchweg bester Stimmung auf dem Hallenparkett wurden die Teams durch ihre Anhänger bei den jeweiligen Spielen immer wieder toll angefeuert. In den 10 Spielen fielen bei einer Spielzeit über 1 x13 Minuten insgesamt 73 Tore. Nachdem im Vorjahr beim letzten Turnier immerhin noch vier Eigentorschützen registriert wurden , zeigten sich die die Akteure vor dem eigenen Gehäuse deutlich ,,konzentrierter", es fiel kein Eigentor. In Abwesenheit des erkrankten mehrfachen Turniertorschützenkönigs Enrico Wehr, holte sich diesmal der Mannschaftskapitän des Kreisoberligateams Dennis Scheller mit 12 Treffern die Torschützenkanone. Ihm am nächsten kamen Danny Thomas 9 Tore, Hannes Brandenburg (7), Thilo Bründel (6). Die torreichste Partie ereignete sich nach anfangs spannendem Verlauf, im achten Turnierspiel. Hier trafen die bis dato ungeschlagenen Teams 1.Männer - 2.Männer I aufeinander. In diesem vorweg genommenem Endspiel führten der Kreisoberligist durch zwei Treffer von Dennis Scheller überraschend 1:0 und 2:1. Aber der Landesligist behielt jederzeit die Ruhe, hatte mit Danny Thomas einen eminent treffsicheren Schützen in seinen Reihen, der hier allein vier Tore erzielte. Bei weiteren Treffern von Rückkehrer Christoph Habl, Neuzugang Lucas Wichert, Thilo Bründel und Marcel Manns siegten die 1.Männer, bei noch einem weiterem Gegentor von Tim Linstädt  standesgemäß mit 8:3. Vom Spielverlauf ähnlich verlief auch das letzte Turnierspiel 1.Männer - 2.Männer II. Bis hierher ohne Punktgewinn führte die 2.Männer II plötzlich durch Tore von Mario Schreiber und Zakrcewski mit 2:0. Doch abermals drehte der Favorit um Spielmacher Manns noch das Match und gewann auch das letzte Spiel nach Toren von Thilo Bründel (3), Hannes Brandenburg (2) und Lucas Wichert mit 6:3 und wurde zu Recht, eigentlich auch erwartet, Turniererster. Zweiter wurde das Kreisoberligateam I. Recht ordentlich schlugen sich auch die TSG Freizeitkicker, die Dritter wurden. Insgesamt sahen die Zuschauer ein faires, oft auch zeitweise spannendes Turnier mit schönen Toren und ebenfalls auch tollen Torhüterparaden. Für das leibliche Wohl sorgte gewohnt zu aller Zufriedenheit ,,Herbert" hinter dem Tresen. Turnierleiter Frank Ridder dankte bei der Siegerehrung noch einmal allen Teams, Helfern und Sponsoren, vor allem auch TSG Nachwuchsschiri Maik Lindner, der alle Partien sehr ordentlich leitete, und wünschte den Mannschaften weiterhin viel sportliche Erfolge.

 

Turnierendstand
1. Landesliga 1. Männer 27 : 6 Tore 12 Punkte
2. Kreisoberliga 2. Männer I 24 : 10 Tore 9 Punkte
3. Freizeitteam 10 : 11 Tore 6 Punkte
4. Alte Herren 5 : 23 Tore 3 Punkte
5. Kreisoberliga 2. Männer II 6 : 21 Tore 0 Punkte

 

 

Foto zu Meldung: + + + Fußball Hallenturnier TSG Warin + + +

+ + + Mitgliederversammlung der TSG Warin + + + ABGESAGT!!!!!!

(26.01.2017)

Die geplante Mitgliederversammlung am Freitag Abend musste kurzfristig abgesagt werden und wird auf einen späteren Termin verlegt. Hier soll es dann auch vom Vorstand erste öffentliche Informationen zu den geplanten zukünftigen neuen Vereinsstrukturen geben. Statt dessen findet aber für die Fußballer eine weitere Trainingseinheit statt, Beginn 18.30 Uhr.

Foto zu Meldung: + + + Mitgliederversammlung der TSG Warin + + + ABGESAGT!!!!!!

+ + + Weitere Hallenturniere für TSG Fußballer + + +

(11.01.2017)

Als Titelverteidiger zum VR-Cup nach Wismar

 

Im vergangenen Jahr gewannen die TSG Fußballer diesen Wanderpokal der Volks-und Reifeisenbank Wismar beim gastgebenden Verein PSV Wismar.

 

Bereits zum 16. Mal wird um diesen Cup gespielt. In den vergangenen Jahren gewannen schon mehrere Mannschaften, wie der VfL Blau-Weiß Neukloster (3x), der PSV Wismar (3x), FC Anker Wismar (4x), öfters diesen Wanderpokal. Teilnehmende Mannschaften am Freitag Abend sind hier die Landesligisten FC Anker Wismar II, FC Schönberg II, SV Dassow, TSG Warin, aus der Landesklasse der Poeler SV, VfL Blau-Weiß Neukloster, PSV Wismar und aus der Kreisoberliga der Neuburger SV. Ein sehr durchwachsenes Starterfeld mit spielstarken Teams. Neben dem Pokalgewinn winken dem Sieger auch noch eine kleine Prämie von 250 Euro für die Mannschaftskasse.

 

Nachdem die Wariner am vergangenen Freitag Abend in der gleichen Halle bereits beim Turnier des FC Anker ,,vorgetestet" haben (5.Platz, soll nun möglichst noch etwas erfolgreicher abgeschlossen werden.

 

Turnierbeginn ist am Freitag Abend um 18 Uhr in der Sporthalle Wismar. Treff für das TSG Team ist um 16.30 Uhr.

 

Hallenkreismeisterschaft NWM-SN Kreisoberliga

 

Nachdem die Wariner Zweite in der letzten Hallensaison den Hallentitel bei der Kreismeisterschaft holte, tritt man nun in der Kreisoberliga an. Und trifft am kommenden Sonntag auf folgende Gegner. Neumühler SV II, SV Dahlberg, Selmsdorfer SV, SG Groß Stieten, Mallentiner SV II, FSV Testorf/Upahl. Beginn ist Sonntag um 13.30 Uhr in der Gymnasiumhalle in Grevesmühlen.

 

Treff für die Zweite ist um 11.45 Uhr.

Foto zu Meldung: + + + Weitere Hallenturniere für TSG Fußballer + + +

+ + + Wochenendvorschau TSG Warin 26./27.November + + +

(25.11.2016)

Fußball Landesliga West

TSG Warin - SpVgg Cambs-Leezen

 

Am letzten Spieltag haben die Wariner (7./18 Punkte) den derzeitigen Tabellenfünften Cambs/Leezen (21 Punkte) zu Gast am Glammsee. Beide Teams hoffen das die Partie nicht noch kurzfristig den Witterungseinflüssen zum Opfer fällt. Die TSG hofft nach den Turbulenzen der vergangenen Spiele, wieder auf eine entspanntere Personallage mit mehr Ruhe und Konstanz in den Aktionen für das eigene Spiel.

 

Die Gäste werden vermutlich mit breiter Brust in der Wolfsystem-Arena antreten, präsentierten sich zuletzt in guter Form. Haben seit sieben Spielen in Folge nicht verloren, und wollen diese Serie natürlich fortsetzen. Um das zu verhindern müssen die Rot-Weißen wieder zu ihren alten Tugenden zurück finden und mit mehr kontrolliertem Temperament, und auch besserem Ausnutzen der sich bietenden Torchancen, als zuletzt gegen Neumühle, dagegen halten. In den Partien der vergangenen Spielzeiten konnte die Spielvereinigung bisher in Punkt und Pokalspielen noch nie am Glammsee gewinnen. In den beiden Spiele der letzten Saison trennte man sich jeweils 0:0.

 

Anstoß in der Wolfsystem-Arena ist am Samstag um 13 Uhr.

 

KOL NWM-SN

Neumühler SV II - TSG Warin II

 

Erneut ganz schwer wird es die Wariner Zweite haben. Auch hier gibt es weiterhin etliche Spielerausfälle.

 

Anstoß soll am Sonntag, um 13 Uhr, auf dem Sportplatz an der Kuckuckstraße in Schwerin Neumühle sein. Treff für die Wariner Mannschaft ist um 11.15 Uhr.  Bei entsprechend schlechten Witterungsbedingungen könnte diese Partie auch auf dem Kunstrasen im Sportpark Schwerin Lankow stattfinden!

Foto zu Meldung: + + + Wochenendvorschau TSG Warin 26./27.November + + +

+ + + Wochenendvorschau TSG Warin 12./13.November + + +

(09.11.2016)

Landesliga West 12.Spieltag

SG 03 Ludwigslust/Grabow - TSG Warin

Zum vorletzten Auswärtsspiel der Hinrunde müssen die Wariner bei der zuletzt sehr formstarken Spielgemeinschaft in Grabow antreten. Danach steht auswärts nur noch die am vergangenen Spieltag, wegen Platzsperre ausgefallene Partie, in Neumühle an.

Spieltermin soll hier der 19.11. 2016, Anstoß 13.30 Uhr in Neumühle, sein.

An die bisherigen zurück liegenden Punktspielpartien im Grabower Waldstadion haben die Wariner eigentlich nicht die schlechtesten Erinnerungen. Im letzten Landesligajahr spielte man dort 1:1. Auch im Heimspiel in Warin trennten sich beide Teams 1:1. Beide Spiele verliefen mit ähnlicher Konstellation. In Grabow gelang erst durch ein spätes Tor kurz vor Spielende der Heimelf der Ausgleich. Beim Spiel am Glammsee gelang ebenfalls den Einheimischen erst kurz vor dem Abpfiff durch einen Kopfballtreffer von Danny Thomas das 1:1. Seit der Heimniederlage gegen Dassow (0:3) präsentiert sich die SG aber in bestechender Form, holte aus den folgenden vier Spielen satte 12 Punkte, kassierte dabei auch nur zwei Gegentore. Zuletzt gelang ein deutlicher 4:1 Heimerfolg gegen Zarrentin. Die Punktspielpause am letzten Wochenende kam den Gästen dagegen so nicht gerade gelegen. Fehlen wird auf Grund der 5.Gelben Karte im Spiel gegen Plate, Innenverteidiger Matthias Schmidt. Trotzdem reisen die Wariner nicht chancenlos nach Grabow.

Da beide Teams mehr mit spielerischen Offensivqualitäten operieren, könnte es eine attraktive Landesligapartie werden. Die Spiellaune beider Mannschaften könnte höchstens, der unerwartet stellenweise heftige Wintereinbruch zum Wochenanfang, wegen widriger Platzverhältnisse negativ beeinflussen. Anstoß im Grabower Waldstadion ist am Samstag, bereits um 13.30 Uhr.

Die TSG Warin II hat dieses Wochenende spielfrei.

Foto zu Meldung: + + + Wochenendvorschau TSG Warin 12./13.November + + +

+ + + Wochenendvorschau TSG Warin 5./6.November + + +

(03.11.2016)

Landesliga West 

Neumühler SV - TSG Warin

 

Am 11.Spieltag der Landesliga geht es für die TSG (7./15 Punkte) zu den ''Ranchern" nach Neumühle (13./6 Punkte). Obwohl die Randschweriner nicht gerade zu den Lieblingsgegnern der Wariner in der Vergangenheit gehörten, sollten für diese Partie die Weichen auf Auswärtssieg gestellt werden. Neumühle, nach fünf Niederlagen in Folge, bei nur einem eigenem erzieltem Treffer, derweil Tabellenvorletzter, sollte für die Wariner, bei denen die Formkurve mit dem Sieg (4:1) zuletzt gegen Plate wieder ansteigend registriert werden konnte, eine machbare Aufgabe sein. In der vergangenen Saison trennte man sich an gleicher Stätte 2:2.

 

Anstoß ist am Samstag, um 14 Uhr auf dem Sportplatz an der Kuckuckstrasse in Neumühle. Treff für die Wariner Mannschaft ist um 12 Uhr.

 

Kreisoberliga SN-NWM

SV Dalberg - TSG Warin II

 

Nachdem der Wariner Zweiten (11./ 7 Punkte) auch am letzten Spieltag im Heimspiel gegen den Grevesmühlener SV (0:4) wieder akute Personalsorgen plagten, trifft man nun im "Kellerduell" auf den in letzter Zeit ebenfalls weit außer Form spielenden SV Dalberg (12./6 Punkte). Dalberg konnte von seinen bisher vier Heimspielen noch keines gewinnen!

 

Anpfiff ist am Sonntag um 14 Uhr in Dalberg. Abfahrt zum Auswärtsspiel ist um 12.15 Uhr.

Foto zu Meldung: + + + Wochenendvorschau TSG Warin 5./6.November + + +

+ + + Wochenendvorschau TSG Warin 29./30. Oktober + + +

(27.10.2016)

Landesliga West 

SV Plate - TSG Warin

 

In einer für beide Teams, Warin derzeit auf Tabellenrang 7 mit 12 Punkten, Plate dicht dahinter auf Platz 9 mit 10 Punkten,  richtungsweisenden Partie, geht es um wichtige Punkte zum Anschluss an die vorderen Tabellenränge. Nach der deftigen Niederlage zuletzt in Schönberg (1:7) gehen die Gastgeber nun wieder mit etwas entspannterer Personallage in dieses Spiel. Es gilt für das TSG Team wieder mehr kollektiv entschlossener die Leidenschaft zum Spiel zu finden. Dann wird auch die kleine Negativserie von drei Spielen ohne Sieg, ein positives Ende finden. Einfach wird es gegen diesen Gegner sicherlich nicht. Denn Plate reist mit der Empfehlung eines 4:0 Heimsieges vom vergangenen Spieltag gegen den Neumühler SV am Glammsee an. Von ihren bisher vier Auswärtspartien verloren die Gäste aber bisher drei. Gegen Plate spielten die Wariner letztmals in der Landesklasse im Mai 2013. Das Heimspiel konnte seinerzeit knapp mit 1:0 gewonnen werden, im Rückspiel hieß es 0:0.

 

Anstoß ist am Samstag um 15 Uhr in der Wolfsystem Arena.

 

Kreisoberliga SN-NWM

TSG Warin II - Grevesmühlener FC

 

Auf Grund akuter Personalnot der Wariner Landesligamannschaft musste das Spiel der Zweiten am letzten Wochenende bei der SG Schlagsdorf abgesagt werden. Nun trifft man mit Grevesmühlen auf einen Kontrahenten den man noch vom letzten Spieljahr aus der Kreisliga kennt. Hier gelang damals im Heimspiel ein 1:0 Erfolg. Derzeit läuft es aber bei beiden Teams nicht so recht. Die Gäste (6./ 12 Punkte), mit sehr ordentlichem Saisonstart, verloren von den letzten fünf Spielen gleich vier mal. Das gleiche trifft nun auch für die Wariner (11./ 7 Punkte) zu.

 

Anstoß ist am Sonntag um 14 Uhr am Glammsee.

Foto zu Meldung: + + + Wochenendvorschau TSG Warin 29./30. Oktober + + +

+ + + Wochenendvorschau TSG Warin 22./23. Oktober + + +

(20.10.2016)

Landesliga West 

FC Schönberg 95 II - TSG Warin

Knifflige Auswärtsaufgabe im Sonntagsspiel beim Tabellenführer

 

An diesem Wochenende müssen die Wariner beim derzeitigen Staffelprimus in Schönberg (1./24 Punkte) antreten. Die Reserve des Regionalligisten ist von Saisonbeginn an auch als Aufsteiger dass Maß aller Dinge in der Landesliga West. Acht Siege in acht Spielen sprechen eine deutliche Sprache. Schon in ihrer letzten Saison 2015/16 in der Landesklasse VI verloren die Schützlinge von Spielertrainer Danny Jeske keine Punktspielpartie, schafften souverän den Aufstieg in die Landesliga. Im Februar dieses Jahres allerdings konnten die Wariner in einem Testspiel die Schönberger auf ihrem Kunstrasen mit einem 4:2 Erfolg überraschen. Inzwischen sind die Gastgeber aber spielerisch qualitativ weiter gereift. Für die Gäste (7./12 Punkte), die nicht mit optimalem Aufgebot anreisen, wird es wohl sehr schwer dort zu punkten.

 

Anpfiff ist am Sonntag um 14 Uhr auf dem Kunstrasen an der Rudolf-Hartmann Straße in Schönberg. Treff für das TSG Team ist um 12 Uhr.

 

Kreisoberliga SN-NWM

SG Schlagsdorf - TSG Warin II

Warins Zweite im Kellerduell

 

Als derzeit Tabellenelfter (7 Punkte) reist die Zweite an diesem Sonntag zum Tabellenvorletzten (13./ 4Punkte) der Kreisoberliga. Beide Teams sind Aufsteiger aus der Kreisliga und konnten bisher noch nicht so recht überzeugen. Schlagsdorf konnte von bisher drei Heimspielen keines gewinnen. Die Gäste dagegen blieben ihrerseits in bisher vier Auswärtsspielen sieglos. Möchten aber unbedingt ihre Negativserie von nun drei Niederlagen in Folge beenden. Riecht irgendwie nach einem Unentschieden. In der letzten Saison aber gelang den Warinern beim Spiel in Schlagsdorf ein nicht erwarteter hoher 7:1 Auswärtssieg!

 

Anstoß ist am Sonntag, bereits um 13 Uhr, auf dem Sportplatz am Bäckerberg in Schlagsdorf. Treff für die Wariner Zweite ist um 11 Uhr.

Foto zu Meldung: + + + Wochenendvorschau TSG Warin 22./23. Oktober + + +

+ + + Wochenendvorschau TSG Warin 15./16. Oktober + + +

(13.10.2016)

Landesliga West 

TSG Warin - TSV Goldberg

 

Am 8.Spieltag empfangen die Wariner zum vierten Heimspiel den derzeit Tabellenvorletzten (13./ 3 Punkte) aus Goldberg. Nach einem total verpatztem Saisonstart mit sechs Punktspielniederlagen am Stück, gelang den Gästen erst am vergangenen Spieltag mit einem 3:1 gegen den Neumühler SV der erste Sieg und auch der erste Torerfolg. Die TSG (7./ 11 Punkte) dagegen überzeugte nach der Heimniederlage gegen Dynamo Schwerin, mit einem Aufwärtstrend, holte aus den letzten drei Partien 7 Punkte bei 12:1 Toren. Ohne den Kontrahenten zu unterschätzen, sollte aber der dritte Heimsieg gebucht werden.

 

Anstoß ist am Samstag um 15 Uhr in der Wolfsystem Arena am Glammsee. 

 

Kreisoberliga SN-NWM

TSG Warin II - SG Groß Stieten 

 

Nach zwei punktlosen Auswärtsspielen mit Niederlagen in Rehna 1:7 und PSV Wismar II 1:3, bauen die TSG Kicker(10./ 7 Punkte) nun wieder auf ihre Heimstärke (drei Partien, zwei Siege) gegen Groß Stieten (4./ 10 Punkte). Die Gäste, im Vorjahr Tabellenfünfter, allerdings konnten bereits zwei Mal auswärts voll punkten. Eine offene Partie also.

 

Anstoß ist am Sonntag um 14 Uhr in der Wolfsystem - Arena am Glammsee.

Foto zu Meldung: + + + Wochenendvorschau TSG Warin 15./16. Oktober + + +

+ + + Wochenendvorschau TSG Warin 01./02. Oktober + + +

(29.09.2016)

Fußball Landesliga West  7. Spieltag

Tückische Auswärtshürde

 

Zum vierten Saisonauswärtsspiel müssen die Wariner (5./ 10 Punkte) im weit entfernten Polz (3./ 12 Punkte antreten. Die Gastgeber präsentierten sich bisher mit makelloser Heimbilanz, 3 Spiele 3 Siege und hatten so insgesamt einen ordentlichen Saisonauftakt mit weiterhin engem Kontakt zum vorderen Tabellenfeld. Aber auch die Gäste, nach zuletzt zwei Siegen in Folge, wollen sich nicht verstecken. Zudem haben die Wariner noch beste Erinnerungen an das Spiel der vergangenen Spielzeit im Polzer Waldstadion. Mit einer couragierten Mannschaftsleistung gelang hier im April dieses Jahres, im wohl besten Auswärtsspiel der Saison 2015/16, ein beeindruckender 3:0 Erfolg. In der Vergangenheit waren die Begegnungen beider Kontrahenten teils von viel Hektik und Dramatik begleitet. Es wartet also abermals eine interessante Aufgabe auf das Ridder Team.

 

Anstoß in Polz ist am Samstag um 15 Uhr. Treff für die Mannschaft ist um 12.45 Uhr.

 

Kreisoberliga SN-NWM

PSV Wismar II - TSG Warin II

 

Nachdem die Wariner Zweite (8./ 7 Punkte) schon am letzten Spieltag mit argen Personellen Problemen zum Auswärtsspiel nach Rehna reiste, und sich dort eine 1:7 Klatsche abholte, scheint auch für dieses Wochenende nicht viel personelle Entspannung in Sicht. Es steht abermals keine einfache Partie in Wismar (10./ 5 Punkte) bevor.

 

Anstoß ist am Samstag um 15 Uhr auf dem Kunstrasen des PSV Sportplatz, in Wismar-Wendorf. Treff für die Zweite ist 13.30 Uhr.

Foto zu Meldung: + + + Wochenendvorschau TSG Warin 01./02. Oktober + + +

+ + + Wochenendvorschau TSG Warin 24./25. September + + +

(22.09.2016)

Fußball Landesliga West 6.Spieltag

TSG Warin - TSG Gadebusch

Heimsieg angepeilt

 

Obwohl sich die Gäste in der Vergangenheit schon des Öfteren als "Spielverderber" für die Wariner (6./ 7 Punkte) erwiesen, sollte nun doch der zweite Saisonheimsieg eingefahren werden. Hoffnung dafür gibt nicht zuletzt die Partie am vergangenen Spieltag, als die Mannschaft von Chefcoach Frank Ridder in Zarrentin einen hohen 10:0 Sieg sehr qualitativ erspielte. Mit Matthias Schmidt, Danny Thomas, Fabian Brickwedde und Hannes Brandenburg wurden gleich vier TSG Spieler bei FuPa in die "Elf der Woche" gewählt. Aber nun muss auch gegen diesen unbequemen, punktgleichen Kontrahenten aus Gadebusch (9./ 7 Punkte), gegen den man in den vergangenen 6 Spielen nur einmal ( 11.10.2008/ Bezirksliga 1:0) gewinnen konnte, die gute Leistung bestätigt werden.

 

Anstoß in der Wolfsystem Arena am Glammsee, ist am Samstag um 15 Uhr.

 

Kreisoberliga SN-NWM

Rehnaer SV - TSG Warin II  

 

Am 6.Spieltag müssen die Wariner  die Reise zu einer der heimstärksten Teams der Kreisoberliga, nach Rehna (4./ 8 Punkte), antreten.

 

Nach dem zweiten Saisonsieg am letzten Sonntag gegen Schiffahrt/ Hafen Wismar mit 4:3, hat der Neuling Warin nun 7 Punkte (7 Platz) auf dem Konto. Nach einer scheinbar beruhigenden 3:0 Halbzeitführung durch Rene Schreiber, Dennis Scheller und Maik Negraschus kam die Landesligareserve dann noch in ungeahnte Schwierigkeiten. In Hälfte Zwei kamen die Hafenstädter immer besser ins Spiel und schafften tatsächlich Tor für Tor den Ausgleich zum 3:3. Aber eine Viertelstunde vor Ultimo sorgte Torjäger Schreiber noch für den 4:3 Siegtreffer.

 

Anstoß zum Spiel in Rehna auf dem Sportplatz, Benziner Weg, ist ebenfalls am Samstag, um 15 Uhr. Treff für die Zweite ist um 13 Uhr am Sportplatz.

Foto zu Meldung: + + + Wochenendvorschau TSG Warin 24./25. September + + +

+ + + Wochenendvorschau TSG Warin 17./18.September + + +

(14.09.2016)

Fußball Landesliga West

TSV Empor Zarrentin - TSG Warin

Richtungsweisende Partie für TSG Team

 

Mit nur vier Punkten aus bisher vier Punktspielen geraten die Wariner (9./4 Punkte) nun bereits etwas unter Zugzwang. Drei Niederlagen (incl. Pokal) in Folge müssen erst mal verdaut werden. Der Ausgang dieses Spieles in Zarrentin (12./3 Punkte) wird zeigen in welche Richtung das Punktependel für die TSG weiter ausschlägt. Eigentlich wäre es an der Zeit, dass sich die Wariner mal so richtig den Frust der vergangenen Partien von der Seele spielen. Die äußerlichen Voraussetzungen dafür, auf dem neu hergerichteten Rasenplatz in Zarrentin, dürften stimmen. Zumal auch die Gastgeber alles andere als optimal (4 Punktspiele, drei Niederlagen) gestartet sind.

 

Anstoß ist am Samstag um 15 Uhr auf dem Sportplatz, Am See, in Zarrentin. Treff für die Wariner Mannschaft ist um 12.45 Uhr.

 

Kreisoberliga SN-NWM

TSG Warin II - SV Schiffahrt u.Hafen Wismar

Auswärtsleistung bestätigen

 

Nach dem eigentlich  unerwartetem Punktgewinn zuletzt in Selmsdorf (3:3), zuvor verlor man die letzten drei Pflichtspiele in Serie, sollten die Wariner Kreisoberliga Kicker doch einiges an Selbstvertrauen aus diesem Auswärtsspiel zurück gewonnen haben, und auch im Heimspiel gegen Wismar mutig auftreten. In Selmsdorf zeigten die Wariner, zumindest eine Halbzeit lang eine, richtig gute Partie. Nach Treffern von Dennis Scheller 2x und Enrico Wehr führten die Gäste überraschend schon 3:1, schnupperten schon am Auswärtserfolg, kassierten aber noch vor der Pause den 2:3 Anschlusstreffer. Leider verloren die Wariner in Hälfte Zwei ihre bis dato gute solide Linie. Aus einer strittigen Abseitsposition gelang dem Gastgeber dann der 3:3 Ausgleich(59.). Und nach einer gelb/roten Karte wenig später, musste man in Unterzahl noch um den einen Punkt bangen. 

 

Anpfiff zum Spiel gegen den Tabellennachbarn, beide Mannschaften haben derzeit 4 Zähler auf dem Konto, ist am Sonntag um 14 Uhr in der Wolfsystem - Arena am Glammsee.

Foto zu Meldung: + + + Wochenendvorschau TSG Warin 17./18.September + + +

+ + + Wochenendvorschau TSG Warin 10./11.September + + +

(07.09.2016)

TSG Warin - SG Dynamo Schwerin

Minimalisten zu Gast am Glammsee

 

Mit nur zwei erzielten Toren in drei Spielen holten die Gäste immerhin schon sechs Punkte. Warin hat in dieser Beziehung etwas Nachholebedarf. Nach zuletzt zwei Auswärtsniederlagen in Dassow 0:4 und im Landespokalspiel in Bölkow 0:2, sollte es nun mit wieder mehr Offensivleistungen auch wieder zu eigenen Treffern reichen. An ein Spiel der Wariner ohne selbst erzieltes Tor in zwei aufeinander folgenden Pflichtspielen kann man sich schon gar nicht mehr erinnern. Doch Vorsicht ist geboten, die Spiele gegen Dynamo waren auch in der Vergangenheit keine Selbstläufer. Im Vorjahr reichte es an gleicher Stätte, in einem wahrem "Geduldsspiel," durch einen Kopfballtreffer von Danny Thomas, gerade so zu einem 1:0 Erfolg. Aber auf alle Fälle werden die Rot-Weißen in dieser Partie alles daran setzten um die drei Punkte am Glammsee zu behalten.

 

Anstoß in der Wolfsystem Arena, ist am Samstag um 15 Uhr.

 

Kreisoberliga SN-NWM

Selmsdorfer SV - TSG Warin II

 

Abermals vor einer sehr schweren Aufgabe stehen die Wariner (11./3 Punkte) in ihrem zweiten Auswärtsspiel bei diesem neuen Gegner in Selmsdorf (5./6 Punkte). Nachdem man sich am vergangenen Wochenende beim Kreispokal in Parum mit einer 4:5 Niederlage, mit so zu sagen letztem Aufgebot, noch recht ordentlich aus der Affäre zog, wird es bei diesem Auswärtsauftritt sicherlich nicht einfach zu punkten. Ein Remis beim letztjährigen Achten der Kreisoberliga wäre schon tolles Resultat für die Gäste.

 

Anstoß ist am Sonntag um 14 Uhr auf dem Sportplatz am Flöhkamp in Selmsdorf. Treff für die Wariner Mannschaft ist um 12 Uhr.

Foto zu Meldung: + + + Wochenendvorschau TSG Warin 10./11.September + + +

+ + + Wochenendvorschau TSG Warin 3./4.September + + +

(31.08.2016)

Pokalspiele für TSG Teams

 

Nach dem "schwarzen Wochenende" am vergangenen Spieltag mit jeweils deutlichen Niederlagen, stehen beide Wariner Mannschaften nun vor ähnlich problematischen Pokalaufgaben. Denn beide Teams plagen aus den unterschiedlichsten Gründen arge Personalnöte für ihre Spiele.

 

Landespokal Lübzer Pils Cup 1. Hauptrunde

Bölkower SV - TSG Warin

Zum Tabellenführer der Landesliga Nord

 

Als derzeit 8. der Landesliga West (4 Punkte) müssen die Wariner in der Nachbarschaftsliga beim Tabellenersten der LL Nord in Bölkow antreten. Die Gastgeber gelten als sehr spielstark, gewannen ihre bisherigen drei Punktspiele sehr souverän und kassierten auch erst einen Gegentreffer. Für die Gäste geht es in erster Linie darum, nach dem schwachem Spiel zuletzt in Dassow , wieder mannschaftlich kompakter aufzutreten, um mit entschlossenen niveauvollen  Aktionen wieder mehr Selbstvertrauen zu tanken.

 

Anstoß ist am Samstag um 15 Uhr auf dem Sportplatz Bölkow, Am Moehlendiek. Treff für die Wariner Mannschaft ist um 12.45 Uhr am Sportlerheim.

 

Kreispokal KO - Ausscheidungsrunde

SG Blau-Weiß Parum - TSG Warin II

 

Beide Mannschaften kennen sich aus vergangenen Kreisligazeiten eigentlich zur genüge. Aber gerade auswärts gehörte Parum nicht gerade zu den "Lieblingsgegnern" der Wariner Zweiten. Vor fast genau drei Monaten verloren die Wariner ihre letzte Auswärtsbegegnung der Saison in Parum mit 2:3.

 

Aber im Pokal ist ja bekanntlich alles möglich. Und mit entsprechendem Kampf und Einsatz sollte auch dort vielleicht eine Überraschung möglich sein.

 

Anstoß ist am Sonntag um 14 Uhr, in Parum am Rothensteiner Weg. Treff für die Zweite ist um 12 Uhr.

Foto zu Meldung: + + + Wochenendvorschau TSG Warin 3./4.September + + +

+ + + Wochenendvorschau TSG Warin 27./28.August 2016 + + +

(24.08.2016)

Fußball Landesliga 3.Spieltag

SV Dassow - TSG Warin

Schwierige Auswärtsaufgabe

 

Im zweiten Auswärtsspiel müssen die Wariner beim stark in die Saison gestarteten SV Dassow antreten. Zwei Siege stehen für den letztjährigen Aufsteiger in der neuen Saison bereits zu Buche. Besonders der hohe 8:1 Auswärtssieg zuletzt bei den "Ranchern" in Neumühle ließ in der Liga aufhorchen. Aber auch die TSG setzte mit dem 6:1 Heimerfolg gegen den Lübzer SV am vergangenen Wochenende eine erste kollektive"Duftnote". Gegen bekannt heimstarke Dassower wird es für die Wariner sicherlich kein Spaziergang. Schon im Vorjahr (1:1) war es an gleicher Stätte eine bis zum Spielende temperamentvolle spannende Partie, in der auch TSG Schlussmann Schröder des Öfteren voll gefordert wurde.

 

Anstoß ist am Samstag um 14 Uhr auf dem Sportplatz in Dassow. Treff für das TSG Team ist um 12 Uhr.

 

Kreisoberliga SN-NWM

TSG Warin II - FSV Testorf Upahl

Heimstärke als Basis für drei Punkte

Nicht gerade mit optimaler Besetzung unterlagen die Wariner (7./3 Punkte) zuletzt beim SV Klütz mit 2:3 ( TSG Tore: Dennis Scheller). Gegen die Spielgemeinschaft Testorf/Upahl, die bisher ebenfalls drei Zähler auf dem Punktekonto hat, sollte es eine offene Partie sein. In den Spielen der vergangenen Jahre, konnten die Wariner bei vier früheren Vergleichen ( bis 2005) bisher zu Hause allerdings noch nie gewinnen. Aber vielleicht gibt hier ja die bisherige Heimstärke auch aus der letzten Spielserie der "Zweiten", mit Unterstützung der TSG Fans, den entscheidenden Ausschlag für einen wichtigen Heimsieg.

 

Anstoß ist am Sonntag um 14 Uhr in der Wolfsystem Arena am Glammsee.

Foto zu Meldung: + + + Wochenendvorschau TSG Warin 27./28.August 2016 + + +

+ + + Wochenendvorschau TSG Warin 20./21. August + + +

(18.08.2016)

TSG Warin - Lübzer SV

Punktspielheimpremiere in der Wolfsystem Arena

 

Zum ersten Heimspiel am Glammsee empfangen die Wariner die Gäste aus Lübz. Gegenüber der TSG Mannschaft, die sich in Eldena zu einem 1:1 quälte, gelang den Bierstädtern mit 4:2 gegen den Neumühler SV ein deutlicher Auftaktsieg zum Saisonbeginn. Dementsprechend hoch motiviert wollen sie dann sicherlich auch im ersten Auswärtsspiel auftreten. Die Gastgeber ihrerseits, mit wieder größerem Kader, werden sich aber sehr bemüht zeigen den Punktverlust vom letzten Wochenende wieder gut zu machen.

 

Mit der Unterstützung hoffentlich vieler TSG Fans soll so der erste Saisonsieg eingefahren werden. Gegen diese weiter gereifte spielstarke Lübzer Truppe sollte dies schon die zweite echte Herausforderung der Saison für das Wariner Team sein.

Anstoß in der Arena am Glammsee ist ab dieser Saison erst um 15 Uhr. Treffpunkt für die Wariner Mannschaft, ist bereits um 12 Uhr.

 

Kreisoberliga  Klützer SV - TSG Warin II

 

Ebenfalls am Sonnabend Nachmittag, müssen die Wariner Kreisoberligakicker nun auswärts Farbe bekennen. Nach dem gelungenem Einstand in der höheren Spielklasse mit einem 1:0 Heimerfolg gegen den Neuburger SV, Torschütze war einmal mehr der Wariner Torjäger Rene Schreiber, möchte man nun natürlich mit einem akzeptablem Auswärtsresultat nachlegen. Die Gastgeber verloren zum Saisoneinstand in Rehna mit 0:2, und werden nun im heimischen Volkspark das erste Erfolgserlebnis anstreben. Dort gegen zu halten, wird sicherlich eine interessante Aufgabe für die Wariner Zweite, in der auch viel Leidenschaft und Willen aller Akteure gefordert sein wird. Anstoß in Klütz ist Sonnabend um 15 Uhr. Treff für die Mannschaft ist um 13.15 Uhr.

Foto zu Meldung: + + + Wochenendvorschau TSG Warin 20./21. August + + +

+ + + Wochenendvorschau TSG Warin 13./14.August + + +

(11.08.2016)

Punktspielstart für TSG Teams

Landesliga West  LSV Schwarz-Weiß Eldena - TSG Warin

Trainervorgabe = Auswärtssieg sollte möglich sein.

 

Obwohl die Spiele in der Vergangenheit gegen Eldena zumeist enge Geschichten waren, reisen die Wariner mit der Entschlossenheit zum Auswärtserfolg nach Eldena. Auch die letzte Partie, gegen diesen oft unangenehmen Kontrahenten, konnten die Wariner im April dieses Jahres auswärts mit 3:1 gewinnen. Aber auch hier musste man erst einem 0:1 Rückstand hinterher rennen.

 

Anstoß in Eldena ist am Samstag um 15 Uhr. Treff für das TSG Team ist um 13 Uhr.

 

Kreisoberliga SN-NWM   TSG Warin II - Neuburger SV

Der Aufsteiger mit Heimrecht

 

Zum ersten Spiel in der Kreisoberliga empfangen die Wariner den letztjährigen Tabellenneunten. Die Wariner auch in der vergangenen Saison sehr heimstark, verloren nur 1 Spiel am heimischen Glammsee, sollten sehr konzentriert, aber auch resolut in diese Partie gehen.

 

Anstoß ist am Sonntag um 14 Uhr in der Wolfsystem - Arena am Glammsee.

 

Foto: Mehr Entschlossenheit und Präzision beim Ausnutzen der Torchancen, sollte das Ziel für die folgenden Spiele der der TSG Mannschaft sein. Hier verpasste gerade Danny Thomas (Bildmitte) im letzten Testspiel gegen den Penzliner SV, eine gute Möglichkeit der Rot-Weißen.

Foto zu Meldung: + + + Wochenendvorschau TSG Warin 13./14.August + + +

+ + + Traditionsspiel TSG Team 1999/2000 - TSG Warin II + + +

(11.08.2016)

TSG Warin II   1:1 (1:0)

Remis im Spiel der Generationen

 

Auf der einen Seite bei den Älteren sah man viel Routine, in erster Linie auf Ballsicherheit und ruhigem Spielaufbau bedacht, beim aktuellen Kreisoberligisten Warin II auf der anderen Seite wurde mehr mit jugendlicher Frische und etwas mehr Tempo im Spiel agiert. Aber beide Teams spielten voll auf Erfolg. Auch beide bei den Oldies eingesetzten Torhüter konnten noch Kostproben ihres Könnens geben. Zwar ging auch etliches daneben, trotzdem sahen die interessierten Zuschauer eine ganze Menge Torchancen auf beiden Seiten. Die besten hatten hier im ersten Durchgang sogar die "Oldies". Nach einer Ecke von Linksfuß Stefan Schwarz, war Lars Rehmann mit präzisem Kopfball am Fünfmeterraum zur Stelle und brachte das Traditionsteam mit 1:0 in Führung. Nach einer kleinen Zwangspause wegen eines Gewitterregens, sah man gegen Ende der Partie auch konditionelle Vorteile beim Kreisoberligisten. Aber auch die Oldies hatten noch die Chancen zu weiteren Treffern. Durch eine Einzelaktion von Steffen Kolbusa, der abschließend von der Strafraumgrenze abzog und das 1:1 erzielte, kam die "Zweite" zum nicht unverdienten Ausgleich. Letztendlich ein Resultat ganz nach dem Geschmack beider Seiten.

 

Auf dem Bild das Traditionsteam: Von links vorn, die beiden Torhüter Mathias Baustian und Thomas Junghans. In der Mitte v.l. Christoph Habl, Lars Rehmann, Marko Schreiber, Thomas Nedel, Marco Prüter, Bernd Fröhnel. Von links hinten Trainer Uwe Kolbusa, Olaf Preidel, Frank Ridder, Marco Chciuk, Enrico Teglas-Lüht, Maik Grattke, Stefan Schwarz, Andre Käber, Maik Schönfeld.

Foto zu Meldung: + + + Traditionsspiel TSG Team 1999/2000 - TSG Warin II + + +

+ + + Einweihung der Wolfsystemarena am Glammsee + + +

(10.08.2016)

Testspiel  TSG Warin - Penzliner SV  2:4 (1:1)

Gästeteam gewinnt Signal Iduna-Cup

 

Im Beisein aller Mannschaften, vieler interessierter Zuschauer und offizieller Vertreter  wurde mit einer festlichen Umrahmung die Wolfsystemarena am Samstag eingeweiht. Als Vertreter des Wariner Hauptsponsors der Wolf System GmbH wünschte Torsten Westphal in einer kleinen Ansprache dem Wariner Verein viel Spaß und natürlich auch viele sportliche Erfolge, bei weiterhin guter Zusammenarbeit, in der namentlich neuen Spielstätte.

 

Nachdem sich kurz zuvor schon eine TSG Traditionsmannschaft und die TSG Warin II in einem freundschaftlichem Vergleich gegenüber standen (1:1), ging es nach der Einweihung gleich sportlich weiter.

 

Hier ging es um den von den beiden Versicherungsvertretern der Signal Iduna Willi Boldt aus Brüel sowie Marko Rontzkowski aus Warin, gestifteten Signal Iduna-Cup. Ein großer Pokal, noch versüßt mit einem kleinem Preisgeld für die Mannschaftskasse.

 

Letztendlich nicht unverdient nahmen die Gäste, nach einem anschließend gemütlichen Beisammensein im Wariner Sportlerheim, dann beides mit auf die Heimreise.

 

Gut über eine Stunde lang verlief die Partie beider Landesligisten sehr ausgeglichen. Obwohl die Gäste eine ganze Zeit in Unterzahl agierten, hatten sie in der Schlussviertelstunde spielerisch, und vor allem konditionell einiges mehr als die Heimelf zu bieten. Nach einigen Wechseln in Hälfte Zwei ging bei den Gastgebern die spielerisch taktische Linie doch etwas verloren. Trotzdem sahen über 130 Zuschauer, auf einem bestens präpariertem Rasen eine recht ordentliche Begegnung mit etlichen torreifen Szenen und auch schönen Treffern auf beiden Seiten. Bereits in der Anfangsphase hatten die Platzherren durch Marcel Manns (3.u.6.), sowie Patrick Wichmann (5.) gute Einschussgelegenheiten. Auch Danny Thomas scheiterte mit einer weiteren Chance am Gästekeeper (12.). Nach etwa zwanzig Minuten hatten auch die Penzliner eine erste gefährlich Torannäherung vor dem TSG Tor zu verzeichnen. Kurz darauf war auch der Wariner Schlussmann Philipp Schröder bei einem 20-Meterflachschuss erstmals ernsthaft gefordert (23.). Nach dann verteilten Spielanteilen, gingen die Rot-Weißen dann nach einem gelungenem Spielzug, mit guter Vorarbeit von Hannes Brandenburg über die rechte Seite und mustergültigem Abspiel im Strafraum, durch Manns mit 1:0 in Front (39.). Durch ein eher ungeschickten Einsatz eines Wariners am Gegenspieler im eigenen Strafraum, kamen die Gäste dann zu einem schmeichelhaften Foulelfmeter. Ihr Torschütze vom Dienst, Christoph Lukesch, verwandelte den Elfer sicher zum 1:1 Pausenstand (42.).

 

Nach Wiederanpfiff des ansonsten gut amtierende Schiri Gespannes um Spielleiter Steffen Ludwig (Motor Neptun Rostock), verfehlte Brandenburg bei einem Flachschuss knapp das Ziel (47.). Auf der anderen Seite musste Innenverteidiger Matthias Schmidt für den schon geschlagenen Torhüter per Kopf auf der Torlinie klären (66.). Ein Versuch von Manns ganz dicht am rechten Pfosten vorbei (70.), war dann auch so ziemlich die letzte Möglichkeit der Einheimischen. Die Gäste wurden nun immer stärker. Den nächsten Gegentreffer leiteten die Gastgeber allerdings durch ein katastrophales Fehlabspiel noch in der eigenen Hälfte selbst ein. Per Kopfball aus Nahdistanz, völlig freigespielt, ging der Penzliner SV 2:1 durch Peter Herrmann in Führung (72.). Kurz darauf erhöhten sie nach sehr schönem Spielzug über ihre starke linke Seite auf 1:3 (75.). Warin wirkte nun deutlich angeschlagen, kassierte nur eine Minute später, nach sehenswerter Direktabnahme von der Strafraumgrenze, durch Oliver Kowal das 1:4 (76.). Glück hatte die TSG bei einer weiteren Gästechance, abermals über die linke Seite, als ein Lupfer über den Torhüter noch auf der Torlatte landete 80.). Für eine Resultatverkürzung sorgte dann Brandenburg, der den Gästetorhüter mit einem direkten Freistoß aus gut 30 Metern von der linken Außenbahn abgezogen, genau ins obere linke Toreck, überraschte, und so den 2:4 Endstand markierte (83.).

 

Zwar eine missglückte Generalprobe für die Wariner Mannschaft, mit aber doch einigen wichtigen Erkenntnissen für das TSG Trainerteam.

 

TSG Warin: Schröder; Stapelmann, Schmidt, Bründel, Habl, Manns, Aumann, Brandenburg, Thomas, Wichmann, Sprenger, Wirkus, Becker, Scheifler, Keil.

Foto zu Meldung: + + + Einweihung der Wolfsystemarena am Glammsee + + +

+ + + Wochenendvorschau TSG Warin 06./07. August + + +

(04.08.2016)

Einweihung der Wolfsystem Arena mit Testspiel und Traditionsspiel am Glammsee

TSG Warin - Penzliner SV

 

Am kommenden Samstag erfolgt nun mit einem kleinem Festakt die offizielle neue Namensgebung für den Wariner Sportplatz. Mit dabei wird auch ein hauptamtlicher Vertreter des Hauptsponsors der TSG Warin, der Wolf System GmbH, aus dem bayrischen Osterhofen sein. 

 

Im Anschluss daran, Anstoß 14.30 Uhr, findet dann ein eigentliches Testspiel zweier Landesligisten, TSG Warin - Penzliner SV, statt. Dieses Spiel wird von einer Versicherung gesponsert und läuft unter dem Namen Signal Iduna - Cup und soll in den kommenden Jahren immer abwechselnd bei beiden Mannschaften ausgetragen werden.

 

Diese Mannschaft aus der Landesliga Ost wird in Bezug auf die in Kürze beginnende Punktspielsaison ein guter Gradmesser für das Wariner Team sein. Als Aufsteiger erreichten die Penzliner auf Anhieb mit 51 Punkten und 85:44 Toren einen starken 3.Rang in der vergangenen Spielzeit und gehörten mit zu den stärksten Auswärtsmannschaften der Staffel. Mit Christoph und Alexander Lukesch haben sie zwei echte Torjäger in ihren Reihen. In der vergangenen Saison erzielten beide zusammen schon die Hälfte ihrer gesamten erzielten Tore. Auch in der diesjährigen Vorbereitung  hinterließen die Gäste in ihren Testspielen schon einen nachhaltigen positiven Eindruck. Da auch die Wariner in den vergangenen Wochen ausgiebig  trainiert haben, stehen die Vorzeichen für ein qualitativ interessantes Fußballspiel recht gut.

 

Traditionsteam 99/2000 - TSG Warin II

 

Schon im Vorfeld dieser Veranstaltung auf dem Wariner Sportplatz gibt es ein weiteres Fußballspiel zu sehen. Hier spielt eine Traditionsmannschaft mit Akteuren aus der Saison 1999/2000 gegen die zweite Mannschaft der TSG Warin. In dieser damaligen Spielzeit 99/2000 gelang den Warinern unter dem damaligem Trainer Uwe Kolbusa, mit Spielern, wie z.B. Maik Grattke, Frank Ridder, Torhüter Thomas Klinker, Marco "Polo" Prüter und etlichen anderen Wariner Fußballern der Aufstieg in die damalige Bezirksklasse C. Hier konnte man sich gleich mit einem respektablen dritten Rang in der Endabrechnung bestens etablieren.

 

Anstoß zu diesem Spiel soll um 12.30 Uhr sein. Treffpunkt für die Mannschaften ist ab 11.45 Uhr am Sportplatz.

Foto zu Meldung: + + + Wochenendvorschau TSG Warin 06./07. August + + +

+ + + Turniersieg für Wariner Zweite + + +

(18.07.2016)

Wariner Zweite holt Turniersieg in Lützow   - Entscheidung erst im 9-Meterschießen -

 

Nach gut einmonatiger Sommerpause zeigte sich die TSG Warin II am vergangenen Samstag beim 1.Theodor Körner Cup der SG Lützow schon wieder in ansprechender Form.

 

Beim Kleinfeld Turnier mit 8 Mannschaften in zwei Gruppen belegten die Wariner mit gemischter Mannschaft nach durchwachsenen Spielleistungen in ihrer Gruppe B den zweiten Rang. Hier spielte man bei einer Spielzeit von 1 x 20 Minuten gegen die TSG Gadebusch III 1:1 (Torschütze Andre Schröder). Das zweite Turnierspiel gewann man dann mit 2:1 gegen den Rostocker FC III (A.Schröder, Sascha Zimmermann). Gegen das Freizeitteam Franzosenbrügg reichte dann wieder ein 1:1 (Dennis Scheller) zum Einzug ins Halbfinale. Hier trafen die Rot-Weißen auf einen alten Bekannten aus den Punktspielen, die SG Groß Salitz. Aber mit der bis dato besten Turnierleistung siegten die Wariner durch Treffer von Zimmermann 2x und Scheller 2x deutlich mit 4:0. Im Finale ging es dann abermals gegen Gadebusch. Nach abgelaufener Spielzeit stand es hier 0:0. So musste die endgültige Entscheidung im 9-Meterschiessen fallen. Für Warin trafen Sascha Zimmermann und Hannes Brandenburg vom Punkt. Gadebusch verschoss einmal und einen Neuner parierte TSG Keeper Manuel Bley. So hieß es am Ende 2:0 für die TSG und der große Wanderpokal ging mit auf die Reise nach Warin.

 

TSG Warin II: Tor Bley; Pöhle, Brandenburg, Dolika, Block, Bundesmann, Zimmermann, Schröder, Scheller, Grüning.

Foto zu Meldung: + + + Turniersieg für Wariner Zweite + + +

+ + + Trainingsauftakt bei der TSG Warin + + +

(15.07.2016)

Trainingsauftakt bei der TSG Warin  - Neuer Name für Wariner Sportplatz - Sonntag Test gegen Rot-Schwarz Kiel

 

Bereits am Dienstag Abend vollzogen auch die Wariner Landesligafußballer den Auftakt für die Vorbereitung auf die neue Saison. Neben weiteren Trainingseinheiten am Donnerstag und Freitag kommt es dann am Sonntag schon zu einem ersten Testspiel auf dem Glammseesportplatz. Ab der neuen Saison wird dieser dann einen neuen Namen tragen. Dieser setzt sich aus dem Hauptsponsor der TSG Warin, Wolfsystem und dem traditionellen Namen, Am Glammsee, zusammen und lautet Wolfsystem - Arena am Glammsee. Die offizielle Einweihung erfolgt dann im Beisein des Hauptsponsors mit einem kleinem Festakt und einem Freundschaftsspiel gegen den gleichklassigen Penzliner SV, einem Landesligateam aus der Staffel Ost, am Samstag, dem 6. August 2016.

 

Inzwischen wurden nun auch die Staffeleinteilungen bekannt gegeben, Warin wird auch weiterhin in der Staffel West aktiv sein. Neben der bekannten Gegnerschaft kommen der SV Plate und der FC Schönberg II neu dazu. Das erste Punktspiel der neuen Saison bestreiten die Wariner am 13. August, Anstoß 15 Uhr, auswärts beim LSV Schwarz-Weiß Eldena. Der Gegner in der ersten Runde im Landespokal Lübzer Pils Cup heißt im Auswärtsspiel Bölkower SV (Landesliga Nord), Spieltermin ist hier der 3./4. September 2016. Aus dem Kader der vergangenen Spielzeit haben drei Sportfreunde die TSG verlassen. Christoph Thom zog es zum VfL Blau-Weiß Neukloster, Fabian Steffan schloss sich dem Brüeler SV an und Paul- Jonas Apel ist derzeit vereinsfrei. Über die Zugänge im TSG Team wird zu einem späterem Termin noch berichtet.

 

Am Sonntag geht es nun gegen einen unbekannten Kontrahenten aus Schleswig Holstein. Die Mannschaft Rot-Schwarz Kiel schaffte in der abgelaufenen Saison den Aufstieg in die Verbandsliga Schleswig Holstein. Im Rahmen eines Trainingslagers in Wismar bestreiten die Kieler hier auch zwei Vorbereitungsspiele. Am Samstag geht es gegen den PSV Wismar und am Sonntag, Anstoß 15 Uhr, gegen die TSG Warin.

Foto zu Meldung: + + + Trainingsauftakt bei der TSG Warin + + +

+ + + Saisonausklang mit Kanutour + + +

(01.07.2016)

Wie schon in den vergangenen Jahren ging es auch nach dieser Saison für die TSG Landesligakicker bei tollem Ausflugswetter auf eine völlig entspannte, feucht fröhliche Paddeltour, auf der Warnow.

 

Mit Rang Drei in der Landesliga West (45 Punkte 55:27 Tore) zeigte sich auch die Vereinsführung um Chefcoach Frank Ridder zum Saisonabschluß recht zufrieden.

 

Derzeit befinden sich Spieler und Verantwortliche in einer kleinen fußballfreien Sommerpause. Die TSG Vereinsführung wünscht allen Spielern, Verantwortlichen , Betreuern und Helfern rund um den grünen Rasen, vom Platzwart bis zu den Kassierern, sowie ihren treuen Anhängern und natürlich auch den Sponsoren des Wariner Vereines, eine erholsame Zeit bis zum Start in die neue Saison. Trainingsauftakt für das Landesligateam, in dem es auch sehr wahrscheinlich einige neue Gesichter geben wird, ist dann schon Mitte Juli.

Foto zu Meldung: + + + Saisonausklang mit Kanutour + + +

+ + + TSG Warin II - Aufsteiger in die Kreisoberliga - + + +

(01.07.2016)

Mit einem Sieg am letzten Spieltag gelang der Wariner Zweiten in einem wahrem Aufstiegskrimi noch mit einem 2:1 Heimerfolg über den SV Sülte der Aufstieg in die nächst höhere Spielklasse.

 

Hinter Staffelsieger Grevesmühlener FC (58 Punkte, 73:27 Tore), belegten die Wariner Rang Zwei mit 54 Punkten und 86:45 Toren. Einen "Ausrutscher" hätten sich die Wariner im letzten Spiel auch nicht leisten können. Denn die unmittelbaren Konkurrenten um den zweiten Aufstiegsplatz der SV Dassow II und auch die SG Schlagsdorf gaben sich zum Saisonhalali keine Blöße, gewannen ebenfalls ihre Spiele. Dritter wurde so der SV Dassow mit ebenfalls 54 Punkten aber  schlechterem Torverhältniss (72:39) gegenüber der TSG II, und die SG Schlagsdorf wurde mit 53 Punkten (90: 52 Tore) Tabellenvierter.

 

Trotz einer frühen Führung im Spiel gegen Sülte bekamen die Gastgeber die Partie nicht so richtig unter Kontrolle. Mit seinem 29.Saisontreffer sorgte der Wariner Rene Schreiber, der damit auch Torschützenkönig der Kreisliga wurde, bereits in der 10.Minute für das 1:0. Doch die Gäste versteckten sich nicht, kamen in der 27. Spielminute zum 1:1 Ausgleich. Wenig später gelang den weiter sehr engagiert spielenden Warinern durch Alexander Wirkus die erneute Führung zum 2:1 (33.). Im späteren Spielverlauf kam der SV Sülte dann zu einem Foulstrafstoß. Aber mit einer klasse Reaktion parierte TSG Schlussmann Tim Linstädt den Elfer, hielt die Rot-weißen weiter auf Aufstiegskurs. Auch eine Gelb/Rote Karte (78.) für die Platzherren brachte das Team um Trainer Mayk Janson nicht von ihrem Vorhaben ab. Nach einer insgesamt recht erfolgreichen Saison ist dieser Aufstieg für die Wariner Zweite ein verdientes Erfolgserlebniss.

Foto zu Meldung: + + + TSG Warin II - Aufsteiger in die Kreisoberliga - + + +

+ + + 26. Spieltag Landesliga West + + +

(12.06.2016)

Fußball Landesliga West Letzter Spieltag

VfL Blau-Weiß Neukloster - TSG Warin  0:4 (0:0)

Auswärtserfolg ohne Euphorie, aber noch Tabellenrang Drei gesichert  - Sektdusche für den Chefcoach -

 

Mit diesem 4:0 Sieg wurden die Wariner zwar ihrer Favoritenrolle gerecht, qualitativ war es aber eine Partie auf sehr geringem Niveau. Vor über 100 Zuschauern zeigten die Gastgeber bei hohen sommerlichen Temperaturen eine Stunde lang eine beherzte kämpferisch mit viel Einsatz in der Defensive geprägte Leistung. Im Spiel nach vorn hatte der Tabellenletzte aber auch keine nennenswerten  torgefährlichen Aktionen. TSG Schlussmann Philipp Schröder hatte so einen entspannt stressfreien Nachmittag. Warin mit deutlicher Spielkontrolle und wohl gefühlten 80% Ballbesitz von Beginn an, verstand es aber lange nicht den vielbeinigen Abwehrblock der Platzherren zu brechen. Immer wieder waren es nur dürftige Offensivaktionen, die kaum echte Torgefahr vor dem Gehäuse des gut haltenden VfL Keepers Stefan Becker brachten. Und wenn dann doch mal eine gute Gelegenheit erspielt wurde, war der Abschluss wie bei zwei Kopfballchancen von Patrick Wichmann (40.) und Danny Thomas (43.) mangelhaft. Kurz zuvor scheiterte zudem Thomas nach einem Konter frei vor dem gegnerischen Tor am Schlussmann (36.).

 

Nach knapp einer Stunde zeigten sich dann mehr und mehr Verschleißerscheinungen beim Gastgeber. Durch eine Standartsituation gelang den Gästen dann die verdiente Führung. Nach einem Freistoß von der linken Seite durch Tobias Becker erzielte Matthias Schmidt mit tollem Kopfball dann das 0:1 (63.).

 

Für den Wariner Innenverteidiger, den wohl leistungsbeständigsten TSG Akteur während der gesamten Saison, war es gleichzeitig sein erster Saisontreffer.

 

Wenig später war dann nach einem deutlichem Handspiel im VfL Strafraum, Sascha Zimmermann mit dem folgenden Strafstoß zum 0:2 erfolgreich (70.). Abermals Zimmermann erhöhte drei Minuten später, nach einer gelungenen Aktion über links durch Paul Apel und Patrick Wichmann, mit seinem 10. Saisontreffer, auf 0:3 (73.). In der Schlussphase ergaben sich noch einige weitere Einschussgelegenheiten für die Gäste. Eine davon nutzte Patrick Wichmann, ebenfalls mit Saisontor Nr.10, zum 0:4 Endstand (83.). Unmittelbar nach Abpfiff von Schiri Schulze (Malchiner SV), der mit dieser absolut fairen Partie eine problemlose Spielleitung hatte, erfolgte noch auf dem Platz nach kurzer Ansprache des Mannschaftsverantwortlichen Raymond Deutsch im Kreis des Wariner Teams, als nachträgliches "Geburtstagsgeschenk" für TSG Chefcoach Frank Ridder zum 50., eine geballte Sektdusche für den Trainer. Im Anschluss ging es dann zurück ins Wariner Sportlerheim wo der Saisonabschluss mit Tabellenrang Drei (45 Punkte), sowie der Aufstieg der zweiten Wariner Mannschaft nach einem 2:1 Arbeitssieg gegen den SV Sülte, gebührend zusammen gefeiert wurde. Hier gab es dann auch noch das "offizielle" Geburtstagsgeschenk für den Chefcoach. Des weiteren wurden aus dem Landesligateam die Spieler Fabian Steffan (19 Jahre) (zum Brüeler SV) und Paul Apel(18) (Auszeit!), sowie aus der Zweiten Mannschaft Mario Schreiber (30) (Nachwuchstrainer TSG Warin) verabschiedet.

 

TSG Warin: Schröder; Schmidt, Sprenger (56. Bründel), Apel, Zimmermann, Mertins, Becker, Manns (56. Stapelmann), Brandenburg, Wichmann, Thomas (70. Steffan).

Foto zu Meldung: + + + 26. Spieltag Landesliga West + + +

+ + + Wochenendvorschau TSG Warin 11./12. Juni + + +

(10.06.2016)

Saisonabschluss für TSG Teams 

Landesliga West

VfL Blau-Weiß Neukloster - TSG Warin

Mit Auswärtssieg noch Rang Drei im Visier

 

Mit einem, allerdings auch zu erwartendem Erfolg, beim bereits lange feststehendem Absteiger in Neukloster (14./3 Punkte), könnten die Wariner, bei gleichzeitiger Niederlage, oder einem Remis des SV Dassow beim Hagenower SV, noch auf Tabellenrang Drei klettern. Nach Platz Zwei in der vergangenen Spielzeit wäre das abermals eine tolle Saisonplatzierung für das TSG Team.

 

Anstoß ist am Sonnabend um 15 Uhr im Waldstadion in Neukloster. Treff für die Wariner Mannschaft ist um 13.45 Uhr.

 

Kreisliga SN-NWM

TSG Warin II - SV Sülte

Saisonfinale am Glammsee  - Mit Heimsieg in die Kreisoberliga -

 

Durch einige unnötige Punktverluste in den vergangenen Spielen, haben  die Wariner (2./51 Punkte) das Aufstiegsrennen mehr unfreiwillig noch einmal echt spannend gemacht. Im letzten Saisonspiel hat die TSG II, dank eines komfortabelen Torverhältnisses (+ 12) es noch selbst in der Hand mit einem Sieg den Aufstieg in die Kreisoberliga zu schaffen. Aber die Verfolger SV Dassow II (3./51 Punkte) und die SG Schlagsdorf (4./50 Punkte) sitzen der TSG II im Nacken. Zuletzt verlor die Wariner Zweite noch in der Nachspielzeit durch einen Elfmeter in Parum mit 2:3. Ein zweimaliger Ausgleich durch Rene Schreiber zum 1:1 und Dennis Scheller zum 2:2, sowie noch ein verschossener Elfer, brachten letztendlich nicht den erhofften Punktgewinn. Gegen den SV Sülte (9./32 Punkte) haben die Wariner eine eher durchwachsene Bilanz auf zu weisen. Fünf Siegen aus den letzten 9 Spielen, stehen auch vier Niederlagen zu Buche. Es könnte ein echter Aufstiegskrimi um den zweiten Aufstiegsplatz mit drei Teams am letzten Spieltag der Kreisliga zu erwarten sein.

 

Aber die Mannschaft um den Kreisliga Torschützenkönig Rene Schreiber (28 Treffer) wird alles daran setzen, die nötigen Punkte für den Aufstieg am Glammsee zu holen.

 

Anstoß ist am Samstag um 15 Uhr auf dem Wariner Glammseesportplatz.

Foto zu Meldung: + + + Wochenendvorschau TSG Warin 11./12. Juni + + +

+ + + Wochenendvorschau TSG Warin 28./29. Mai + + +

(25.05.2016)

Spielpause für die Landesliga

Pokalendspiel in Dorf Mecklenburg    Mecklenburger SV - TSV Graal Müritz   

 

Unweit von Warin findet am Sonntag, Anstoß 14 Uhr, im Stadion an der Mühle in Dorf Mecklenburg das Finale im Landesklassenpokal West Lübzer Pils Cup statt. In einem Heimspiel trifft der derzeitige Tabellendritte der Landesklasse VI, Mecklenburger SV auf den Tabellenersten und potentiellen Aufstiegskandidaten zur Landesliga, den TSV Graal Müritz aus der Landesklasse IV.

 

 

Kreisliga SN-NWM

TSG Warin II - Grevesmühlener FC

Kreisliga Spitzenspiel am Wariner Glammsee

 

Drei Spieltage vor Saisonende stehen sich im Gipfeltreffen der Kreisliga der Tabellenzweite TSG Warin II (48 Punkte) und der Tabellenführer Grevesmühlen (58 Punkte), bereits als Aufsteiger feststehend, gegenüber. Nach dem wichtigen 4:3 Last Minute Sieg der Wariner am letzten Spieltag beim TSV Schwerin, steht nun eine weitere schwierige, aber nicht unlösbare Aufgabe für die Wariner Zweite an. Nachdem die Wariner beim TSV scheinbar schon geschlagen zur Halbzeit mit 1:3 hinten lagen, fanden sie mit viel Temperament und Kampfgeist in Hälfte Zwei in die Partie zurück und siegten noch durch einen Treffer von Maik Bundesmann in der mehrminütigen Nachspielzeit mit 4:3. Die weiteren Tore für die TSG erzielten Rene Schreiber 2x und Alexander Wirkus. Diese imponierende Auswärtsleistung sollte Ansporn genug für die Wariner Mannschaft sein, um mit der Unterstützung ihrer Anhänger auch den Spitzenreiter am Sonntag voll zu fordern.

 

Anstoß ist am Sonntag um 14 Uhr am Glammsee.

Foto zu Meldung: + + + Wochenendvorschau TSG Warin  28./29. Mai + + +

+ + + Wochenendvorschau TSG Warin 21./22. Mai + + +

(20.05.2016)

Landesliga West 24.Spieltag

Hagenower SV - TSG Warin

Schwierige Auswärtshürde für TSG Team - Spannender Meisterschaftskampf -

 

Arge Personalnöte begleiten die Wariner Mannschaft auch zum vorletzten Auswärtsspiel nach Hagenow. Neben den gesperrten Andreas Keil (Gelb/Rot) und Tobias Becker (5.Gelbe), hat sich nach der letzten Partie leider auch die Verletztenliste im Wariner Kader verlängert. Der Hagenower SV (1./47 Punkte), mit stetigem Aufwärtstrend in der Rückrunde, hat nun am vergangenen Spieltag erstmals die Tabellenführung übernommen. Daran war auch die TSG Mannschaft (5./38 Punkte) nicht ganz unbeteiligt. Denn durch das 0:0 am Glammsee gegen den bisherigen Spitzenreiter Cambs/Leezen verlor die Spielvereinigung (2./46 Punkte) die nötigen Punkte zur Verteidigung der Tabellenspitze. Mit Hagenow treffen die Wariner nun auf eines der erfolgreichsten Rückrundenteams und gleichzeitig auch die stärkste Heimmannschaft. Aus 11 Heimspielen holten sie 10 Siege und 1 Remis. Aber auch von solchen Erfolgsserien lassen sich die Wariner sicherlich nicht schocken. Im Vorjahr reisten die Rot-Weißen mit ähnlicher Konstellation und nach einer deprimierenden 0:2 Niederlage beim Lübzer SV in Hagenow an, - und gewannen, nach imponierender Leistung mit 5:1.

 

Anstoß ist am Samstag, erst um 16 Uhr, auf dem Sportplatz an der Parkstraße in Hagenow. Treff für die Wariner Mannschaft ist um 14 Uhr.

 

Kreisliga SN-NWM

TSV Schwerin - TSG Warin II

 

Auch auf die Wariner Zweite (2./45 Punkte) wartet an diesem Wochenende keine leichte Aufgabe. Um die Aufstiegschancen weiter zu wahren, müsste bei den als sehr heimstark geltenden Schwerinern (5./ 35 Punkte), wenigstens ein Teilpunkterfolg her. Im Hinspiel trennten sich beide Teams 2:2. Auch im Kreispokal Viertelfinale trafen die Wariner in diesem Jahr schon auf den TSV und unterlagen 0:2 nach Verlängerung. Die Wariner Mannschaft sollte sich nun zum Saisonende, wo die spielerischen Mittel scheinbar etwas begrenzter zum Tragen kommen, wieder auf die kämpferischen Akzente besinnen, und den 2.Tabellenrang, den man nun schon seit 10 Spieltagen besetzt, weiter verteidigen.

 

Anstoß ist am Sonntag um 14 Uhr auf dem Sportplatz Großer Dreesch in Schwerin. Treff für die Mannschaft ist um 12.15 Uhr.

Foto zu Meldung: + + + Wochenendvorschau TSG Warin 21./22. Mai + + +

+ + + Wochenendvorschau TSG Warin 14./15. Mai + + +

(13.05.2016)

Landesliga West

TSG Warin - SpVgg Cambs-Leezen

Tabellenführer zu Gast am Glammsee

 

Beiden Wariner Mannschaften scheint nun, da sich die Saison allmählich dem Ende neigt, etwas die Luft aus zu gehen. Denn sowohl das Landesligateam als auch der TSG Kreisligist verloren zuletzt, gegen nicht unbedingt unschlagbare Gegner, zwei mal in Folge.

 

Im vorletzten Saisonheimspiel treffen die Wariner, mittlerweile Tabellenfünfter (37 Punkte), auf den Spitzenreiter Cambs-Leezen (45 Punkte). Sicher keine einfache Aufgabe für die scheinbar etwas angeschlagenen Rot-Weißen, die auch weiterhin auf einige verletzte Akteure verzichten müssen. Auch Stammtorhüter Philipp Schröder wird nach seiner roten Karte zuletzt in Zarrentin, nicht dabei sein. Aber gegen diesen Kontrahenten haben die Wariner in der Vergangenheit immer recht gut aus gesehen. Auch im Lübzer Pils Cup dieses Jahres konnte man zu Saisonbeginn mit nicht optimaler Besetzung mit einem 2:0 Sieg am Glammsee die Spielvereinigung bezwingen. Die Gäste reisen übrigens mit der Empfehlung einer 1:5 Heimniederlage zuletzt gegen den Lübzer SV an. Die Heimmannschaft hofft, trotz der zuletzt fehlenden Erfolge, gerade jetzt wieder auf die volle Unterstützung ihrer Anhänger.

 

Anstoß ist am Samstag um 14 Uhr am Glammsee.

 

Kreisliga SN-NWM

 

Die Kreisliga pausiert an diesem Wochenende. TSG Warin II (2./45 Punkte) hat somit spielfrei. Am nächsten Sonntag geht es dann im Auswärtstreffen zum TSV Schwerin (5./35 Punkte).

Foto zu Meldung: + + + Wochenendvorschau TSG Warin  14./15. Mai + + +

+ + + Wochenendvorschau TSG Warin 7./8.Mai 2016 + + +

(03.05.2016)

Landesliga West

TSV Empor Zarrentin - TSG Warin

 

An diesem Wochenende müssen die Wariner (4./37 Punkte) auf dem allseits unbeliebtem Beton Kunstrasen bei den Schaalseekickern in Zarrentin (10./24 Punkte) antreten. Nach dem schwachem Auftritt zuletzt am Glammsee gegen Aufsteiger SV Dassow (1:3), müsste eigentlich eine mannschaftlich geschlossene Wiedergutmachung bei den Rot-Weißen auf der Tagesordnung stehen. Die bisherige Bilanz gegen den TSV ist sehr positiv. Das Hinspiel gewann die TSG deutlich mit 6:0. Auch im Vorjahr konnte in Zarrentin gewonnen werden (2:4), trotzdem sollte der Kontrahent nicht unterschätzt werden. Warin sollte auch weiterhin auswärts unbezwungen bleiben.

 

Anstoß ist am Samstag um 15 Uhr auf dem Kunstrasen "Am Zecher Weg" in Zarrentin . Treff für die Wariner Mannschaft ist um 12.45 Uhr.

 

Kreisliga SN-NWM

TSG Warin II - Groß Salitzer FC

 

Auch die zweite Wariner Mannschaft musste am vergangenen Spieltag eine bittere Niederlage einstecken. In Boltenhagen kam man bei der 1:6 Niederlage mächtig unter die Räder. Trotzdem ist der Aufstiegsrang weiter in Reichweite. Gegen Groß Salitz (11./24 Punkte), sollte nun nach zwei eher miesen Spielen wieder ein Erfolgserlebniss für die Wariner Zweite (2./45 Punkte) drin sein. Anpfiff ist am Sonntag um 14 Uhr auf dem Glammsee Sportplatz.

 

Nachwuchs D-Junioren Kreisliga

SG Neukloster/Warin - Schweriner SC II

 

Am Samstag morgen spielen die Nachwuchskicker aus Warin und Neukloster in der sogenannten Meisterrunde mit 6 Teams um den Saisontitel. Im ersten Spiel geht es hier gegen den Schweriner SC II. Anstoß ist um 9.30 Uhr auf dem Wariner Kunstrasen. Eine Woche später muss die Spielvereinigung dann auswärts beim Grevesmühlener FC antreten.

Foto zu Meldung: + + + Wochenendvorschau TSG Warin 7./8.Mai 2016 + + +

+ + + Wochenendvorschau TSG Warin 30.April/1.Mai + + +

(28.04.2016)

Landesliga West

TSG Warin - SV Dassow

 

Am 21. Spieltag empfangen die Wariner (3./37 Punkte) mit dem SV Dassow (5./33 Punkte)  ein Team das sich als Aufsteiger bisher bestens, sogar im Tabellenvorderfeld der Landesliga West etabliert hat. Schon im Hinspiel bekamen die Wariner auch die Spielstärke der Dassower zu spüren. In einem durchweg gutklassigem Spiel trennten sich beide Teams leistungsgerecht 1:1. Für den Ausgleichtreffer der Gäste sorgte seinerzeit eine Viertelstunde vor Spielende mit einem verwandeltem Elfmeter Sascha Zimmermann. Warin, als derzeit zweitbestes Rückrundenteam, muss auf alle Fälle viel entschlossener und mit mehr Temperament von Beginn an, als zuletzt in Eldena, gegen eine sicherlich hochmotivierte Gästemannschaft ins Spiel gehen.

 

Anstoß ist am Samstag um 14 Uhr am Glammsee.

 

Kreisliga SN-NWM

SC Ostseebad Boltenhagen - TSG Warin II

Punktspieltrip ins Ostseebad

 

Nach der zuletzt so nicht erwarteten Nullnummer im Heimspiel gegen den Tabellenzwölften Holthusen, müssen die TSG Kreisligakicker (2./ 45 Punkte) nun bei den bestens in die Rückrunde gestarteten Ostseekickern in Boltenhagen ( 7 Spiele = 5 Siege, 1Remis, 1Niederlage), derzeit Tabellensechster mit 28 Zählern, antreten. Übrigens, die gleiche Bilanz weisen bis dato auch die Gäste auf. Im Hinspiel siegten die TSG mit 3:1. In den bisherigen Spielen gegen diesen Kontrahenten haben die Wariner bisher immer gewonnen. Mit dieser Einstellung, und dem Bestreben drei Punkte mit auf die Heimreise zu nehmen, sollte die Wariner Zweite auch in Boltenhagen bestehen.

 

Anstoß ist ebenfalls am Samstag, um 14 Uhr, auf dem Kunstrasenplatz in Boltenhagen. Treff für die Wariner Mannschaft ist um 12.15 Uhr.

Foto zu Meldung: + + + Wochenendvorschau TSG Warin 30.April/1.Mai + + +

+ + + Wochenendvorschau TSG Warin 23./24. April + + +

(22.04.2016)

Landesliga West

LSV Schwarz-Weiß Eldena - TSG Warin

Abermals Auswärtsspiel, aber drei Punkte im Blick

 

Wie am vergangenen Wochenende steht den Warinern (3./ 34 Punkte), diesmal aber mit gleich mit auf mehreren Positionen zwangsläufig bedingten Umstellungen, abermals eine Auswärtsaufgabe in gleicher territorialer Richtung wie gegen Polz auf dem Spielplan.

 

Eldena (13./ 17 Punkte) gehört nicht gerade zu den Lieblingsgegnern der TSG. Von bisher fünf Partien gegeneinander konnten die Rot-Weißen erst einmal als Sieger vom Platz gehen.

 

Und das war im Hinspiel, als man etwas glücklich durch einen Kopfballtreffer von Sascha Zimmermann in der letzten Spielminute mit 2:1 gewann. Derzeit stehen die Eldestädter aber als Tabellenvorletzter mitten im Abstiegskampf, verloren die letzten drei Spiele in Folge recht deutlich. Warin nach überzeugenden Siegen zuletzt gegen Lübz (2:0) und in Polz (0:3) scheint weiter im Aufwind und wird auch in Eldena drei Pluszähler anstreben. Die Partie im Vorjahr an gleicher Stätte endete 0:0.

 

Anstoß ist am Samstag um 15 Uhr auf dem Sportplatz an der Dömitzer Straße in Eldena. Treff für die Wariner Mannschaft ist um 12.45 Uhr.

 

Kreisliga SN-NWM

TSG Warin - SFV Holthusen

Heimsieg ist Pflicht

 

Mit einem weiterem Erfolg wollen die Wariner Kreisligakicker ihren sechsten Sieg in Folge einfahren, und ihre derzeitige Bestform weiter unter Beweis stellen.

 

Nach zuletzt klaren Siegen gegen Mannschaften aus dem vorderen Tabellenfeld, sollte auch das Spiel gegen den derzeitigen Tabellenzwölften (19 Punkte) eigentlich nur zu Gunsten der Wariner ausgehen. Am vergangenen Wochenende gelang der Zweiten ein toller, in dieser Höhe nicht erwarteter Auswärtssieg, beim Tabellenvierten SG Schlagsdorf. Nach einer noch knappen 2:1 Pausenführung wurde es letztendlich, nach Treffern von Rene Schreiber 2x, Enrico Wehr 3x, Dennis Scheller und Sascha Zimmermann  noch eine klare Angelegenheit für die Gäste. Damit sind die Wariner im Aufstiegsrennen weiter bestens dabei.

 

Anstoß ist am Sonntag um 14 Uhr am Wariner Glammsee.

Foto zu Meldung: + + + Wochenendvorschau TSG Warin 23./24. April + + +

+ + + TSG-Reserve - 19. Spieltag Kreisliga SN-NWM + + +

(18.04.2016)
SG Schlagsdorf - TSG Warin II 1:7
Die 2. Männermannschaft gewinnt ebenfalls ihr Auswärtsspiel in Schlagsdorf mit 1:7 und festigt damit ihre Position in den Aufstiegsplätzen!!
Die Tore für die TSG erziehlten 3x Enrico Wehr, 2x Rene Schreiber, Dennis Scheller und Sascha Zimmermann!
Die Mannschaft möchte sich natürlich auch bei ihrem Sponsor, der Firma Wüstenberg, für die neuen Trainingsanzüge bedanken!!

[Wüstenberg agrotechnik]

Foto zu Meldung: + + + TSG-Reserve - 19. Spieltag Kreisliga SN-NWM + + +

+ + + Wochenendvorschau TSG Warin 16./17. April + + +

(14.04.2016)

Landesliga West

SV Blau-Weiß Polz - TSG Warin

Interessantes Auswärtsspiel für TSG Team

 

Am 19. Spieltag stehen die TSG Männer (5./31 Punkte) vor einer schwierigen, aber keineswegs unlösbaren Aufgabe in Polz (3./33 Punkte). Bereits im Hinspiel schenkten sich in einer emotionsgeladenen Partie beide Mannschaften nichts, trennten sich am Glammsee 3:3. Nach dreimaliger Führung der Gastgeber gelang den Polzern erst in der fünften Minute der Nachspielzeit der Ausgleichstreffer. In dieser sehr dynamischen Schlussphase kassierten die Wariner noch eine gelb/rote und eine rote Karte. Für Brisanz in dieser Partie ist also reichlich gesorgt. Zuletzt zeigte ja der Lübzer SV mit einem 2:1 Sieg in Polz wie den ansonsten heimstarken Polzern bei zu kommen ist.

 

Anstoß im Waldstadion in Polz ist am Samstag bereits um 13 Uhr. Treff für die Wariner Mannschaft ist um 10.45 Uhr.

 

Kreisliga SN-NWM

SG Schlagsdorf - TSG Warin II

 

Mit dem zuletzt etwas überraschend hohem 8:1 Heimsieg gegen den unmittelbaren punktgleichen SV Dassow II, festigten die Wariner Kreisligakicker ihren zweiten Tabellenplatz. In der torreichen Partie gegen Dassow trafen für Warin, die ohne den erkrankten Torjäger Rene Schreiber (21 Saisontreffer) antraten, Dennis Scheller, Alexander Wirkus 2x, Enrico Wehr 2x, Robert Groß, Marco Prüter und Sascha Meyer.

 

Die bisherige Bilanz gegen Schlagsdorf sieht nicht so rosig aus. Von bisher fünf Partien der vergangenen Spielzeiten gewannen die Wariner erst einmal. Die als sehr heimstark geltenden Gastgeber haben bisher von 9 Spielen auf heimischem Platz nur einmal verloren. Aber mit dem Sieg gegen Dassow in der Hinterhand sollten die Wariner recht optimistisch zu den Westmecklenburgern reisen. Das Hinspiel endetet übrigens 2:2.

Foto zu Meldung: + + + Wochenendvorschau TSG Warin 16./17. April + + +

+ + + Wochenendvorschau TSG Warin 9./10. April + + +

(06.04.2016)

Fußball Landesliga West

Tabellennachbar zu Gast am Glammsee

TSG Warin - Lübzer SV

 

Mit dem Lübzer SV (6./26 Punkte) reist am Wochenende die derzeit erfolgreichste Mannschaft der Rückrunde in Warin (5./ 28 Punkte), mit sicherlich reichlich viel Selbstbewusstsein an. Alle vier Punktspiele bisher konnten die Bierstädter gewinnen, holten volle 12 Zähler und machten einen gewaltigen Sprung in der Tabelle nach oben, traten jüngst nach Auswärtserfolgen bei Dynamo Schwerin (1:0) und den heimstarken Polzern (2:1) sehr selbstbewusst, spielerisch überzeugend auf. Warin dagegen holte aus bisher fünf Partien dieses Jahres bescheidene 6 Punkte und konnte, nach schon verhaltener Hinrunde, auch bisher das eigentlich vorhandene spielerische Potential nicht konstant genug abrufen. Auch durch immer wieder unterschiedlichste Mannschaftsaufstellungen fand man nicht in den nötigen Rhythmus. Nach dem torlosen 0:0 im Hinspiel haben sich die Gastgeber aber nun am Samstag mehr Frische und Tatendrang auch in der Offensive, vorgenommen.

Anstoß ist am Samstag um 14 Uhr am Glammsee.

 

Kreisliga SN-NWM

TSG Warin II - SV Dassow II

Spitzenspiel der Kreisliga in Warin   - Zweiter gegen Dritter -

 

Nach dem erwarteten deutlichen 7:0 Erfolg zuletzt beim Tabellenletzten Dynamo Schwerin, Torschützen für die TSG waren Enrico Wehr, Dennis Scheller und Rene Schreiber der drei mal erfolgreich war, und damit seine Führung in der Torschützenliste auf 21 Treffer ausbaute, wollen die Wariner Kreisligakicker als Tabellenzweiter (38 Punkte), den punktgleichen Gästen als Dritter, einen heißen Kampf liefern. Beide Teams konnten ihre letzten drei Spiele in Folge siegreich gestalten. In der vergangenen Saison trennte man sich an gleicher Stätte 3:3. Im Hinspiel dieser Saison gewannen die Wariner etwas überraschend klar in Dassow mit 3:0. Sicherlich eine interessante Partie, wo alles möglich ist.

 

Anstoß ist am Sonntag um 14 Uhr auf dem Wariner Sportplatz.

Foto zu Meldung: + + + Wochenendvorschau TSG Warin 9./10. April + + +

+ + + Wochenendvorschau TSG Warin 2./3. April 2016 + + +

(30.03.2016)

Landesliga West

Neumühler SV - TSG Warin

 

In diesem Auswärtsspiel möchten sich die Gäste gern für die im Vorjahr erlittene 0:3 Klatsche auf der Ranch revanchieren. Für beide Teams geht es an diesem 16.Spieltag um einiges. Die Gastgeber (13./11 Punkte) derzeit auf einem Abstiegsplatz, müssen eigentlich unbedingt punkten um den Abstand zum Nichtabstiegsplatz, den derzeit SG Dynamo Schwerin (12./16 Punkte) belegt, nicht größer werden zu lassen, stehen als deutlich mehr unter Druck als die Wariner (5./27 Punkte). Die aber wollen endlich auch mal wieder über ihren Auswärtsschatten springen, sprich auswärts drei Punkte einfahren. Der letzte und auch einzige Auswärtserfolg dieser Spielzeit der Rot-Weißen liegt schon weit zurück.

 

Am zweiten Spieltag (22.08.15) konnte man 1:0 beim Aufsteiger Goldberg gewinnen. Nach der mageren Punktausbeute in den beiden Spielen über Ostern, nur ein Punkt, käme ein Auswärtserfolg nun gerade recht.

 

Anstoß ist am Samstag um 15 Uhr auf dem Neumühler Sportplatz an der Kuckuckstrasse. Treff für das TSG Team ist um 13 Uhr.

 

Kreisliga SN-NWM

SG Dynamo Schwerin II - TSG Warin II

Als Favorit ins Auswärtstreffen

 

Eigentlich dürfte für die Wariner Kreisligakicker (2./ 35 Punkte) in diesem Spiel gegen den Tabellenletzten Dynamo II (14./7 Punkte) nur ein deutlicher Auswärtssieg zur Debatte stehen. Schon im Hinspiel kam es reichlich dicke für die Dynamos. Am Glammsee gab es eine derbe 2:12 Packung. Erfolgreichster Torschütze mit fünf Treffer war seinerzeit der Wariner Dennis Scheller.

 

Anstoß ist, ebenfalls am Samstag um 15 Uhr, auf der bekannten Paulshöhe in Schwerin am Schleifmühlenweg. Abfahrt für die Zweite ist um 13.30 Uhr.

 

Nachwuchs SG Neukloster/Warin  D-Junioren SN-NWM

 

Derzeit gibt es eine Punktspielpause bei den 11-12 jährigen in ihrer Staffel. In Kürze wird dann eine Masterrunde unter den vorderen Platzierten (1.-4.) ausgespielt. Hier gehören auch die jungen Kicker der Spielgemeinschaft, die nach zwei Siegen zuletzt gegen Schönberg II 5:1 und den FSV Testorf/Upahl 3:1 auf Tabellenrang Zwei kletterten, dazu. Mit 30 Punkten ist die SG als einzigstes Team noch weiterhin ungeschlagen, Tabellenführer ist mit 31 Punkten der Grevesmühlener FC. An diesem Sonntag, Anpfiff 10 Uhr, findet nun ein Testspiel auf dem Wariner Kunstrasen gegen den PSV Wismar statt.

Foto zu Meldung: + + + Wochenendvorschau TSG Warin  2./3. April 2016 + + +

+ + + Wochenendvorschau TSG Warin 19./20.März + + +

(17.03.2016)

Landesliga West

TSG Warin - SG Dynamo Schwerin

Duell der Remiskönige

 

Am 16.Spieltag treffen die Wariner (5./ 23 Punkte) in ihrem ersten Spiel dieses Jahres am heimischen Glammsee auf die Dynamos (11./ 16 Punkte) aus Schwerin. Mittlerweile hat die TSG den Schwerinern die es bisher auf 7 Unentschieden brachten, den Rang abgelaufen. Bei Warin stehen derzeit 8 Remis zu Buche. Durch diese Resultate traten die Wariner zuletzt auch in der Tabelle mehr auf der Stelle, bzw. sackten weiter nach unten durch. Mit derzeit 10 Gegentoren, bei allerdings auch zwei Partien im Rückstand, stellen die Rot-Weißen derzeit aber noch die beste Abwehr, sind als einzigstes Team der Liga noch ungeschlagen. Der letzte Punktspielsieg der TSG ist allerdings auch schon eine Weile her, am 7.November 2015 gelang am Glammsee ein 6:0 gegen Zarrentin. Auch Dynamo wartet schon längere Zeit auf ein volles Erfolgserlebnis, ihr letzter Sieg steht am 17.10.2015 durch ein 1:0 Auswärtssieg gegen Zarrentin zu Buche. Das Hinspiel auf der Paulshöhe endete 1:1. Die Heimpartie in der letzten Saison konnten die Wariner durch einen Treffer von "Bomber" Wichmann knapp mit 1:0 für sich entscheiden. Die Ziele beider Teams sind klar definiert. Die Gastgeber werden alles daran setzen, dieses Spiel zu gewinnen, um wieder Anschluss an das vordere Tabellendrittel zu finden. Und die Gäste wollen nicht verlieren, um nicht noch weiter in den Abstiegsstrudel zu geraten. Also für Spannung ist auf alle Fälle für die Fußballanhänger, auf dessen starke Unterstützung hoffen auch die Wariner Spieler, an diesem Nachmittag gesorgt.

 

Anstoß ist am Samstag um 14 Uhr am Glammsee.

 

Kreisliga SN-NWM

FC Wismar Vikings - TSG Warin II

Gegen den "Lieblingsgegner" auf Kunstrasen.

 

Gegen diese Mannschaft hat die Wariner Zweite eine ihrer besten Bilanzen aufzuweisen. In den vergangenen 7 Jahren hat man in sieben Spielen nie verloren, 17 Punkte geholt. Auch in der letzten Saison gelang dort ein 3:2 Erfolg. Und auch im Hinspiel dieser Saison setzten sich das TSG Team 3:2 durch. Mit dem Erfolg vom letzten Wochenende im Rücken, als man nach einem 0:1 Pausenrückstand, mit einer Leistungssteigerung in Hälfte Zwei die Partie gegen den Schweriner SC II noch in einen 3:1 Heimsieg drehte, Torschützen waren für die Gastgeber Sascha Zimmermann per Strafstoß, Rene Schreiber und Dennis Scheller, sollte ein erneuter "Dreier" drin sein.  Für Rene Schreiber war es Saisontreffer Nr.17, zusammen mit Felix Jöde (SV Sülte) der ebenfalls 17 Tore auf dem Konto hat, führen beide die Torschützenliste der Kreisliga an.

 

Anstoß ist am späten Samstag Nachmittag um 16 Uhr auf dem Kunstrasen im Stadionkomplex Wismar. Treff für die Mannschaft ist um 14.15 Uhr.

Foto zu Meldung: + + + Wochenendvorschau TSG Warin 19./20.März + + +

+ + + Wochenendvorschau TSG Warin 12./13. März + + +

(11.03.2016)

Landesliga West

SG 03 Ludwigslust/Grabow - TSG Warin

Punktspielauftakt mit Auswärtsspiel

 

Mit nur einem Vorbereitungsspiel in den Beinen (2:4 beim FC Schönberg II) reisen die Wariner Landesligakicker, trotz einiger bedingter Spielerausfälle, doch recht optimistisch zum ersten Punktspiel 2016 nach Grabow. Auf Grund der derzeit beständig ordentlichen Witterung findet die Partie nicht auf dem Kunstrasen in Ludwigslust, sondern im schmucken Grabower Waldstadion statt. An diesen Spielort haben die Wariner noch beste Erinnerungen aus der Vorsaison. Denn nach eine der besten Saisonleistungen gelang der Mannschaft um Chefcoach Frank Ridder hier nach Treffern von Danny Thomas 2x und Hannes Brandenburg ein völlig verdienter 3:1 Erfolg. Im Hinspiel dieser Saison trennte man sich am Glammsee 1:1. Nach starkem Auftritt der Gäste gelang der TSG hier erst kurz vor Spielende der etwas glückliche Ausgleich durch einen Kopfballtreffer von Danny Thomas. Am vergangenen Wochenende nun starteten die Gastgeber mit einer 0:1 Pleite beim Lübzer SV. Anstoß zum Spiel  in Grabow ist um 14 Uhr. Treff für das TSG Team ist um 11.45.

 

Kreisliga SN-NWM 

TSG Warin II - Schweriner SC II

 

Das erste Spiel auf dem Glammseerasen bestreitet am Sonntag, Anstoß 14 Uhr, der Wariner Kreisligist (2./29 Punkte). Nach schon zwei verlorenen Partien in Folge, mit 0:2 im Kreispokal Viertelfinale gegen TSV Schwerin und beim ersten Punktspiel mit 1:2 bei der SG Groß Stieten II, trifft man nun auf einen eher unberechenbaren Gegner aus der Landeshauptstadt, den SSC II (7./20 Punkte) und muss versuchen wieder eine möglichst reale spielerische Linie zu finden.

Die Spiele beider Teams gegeneinander endeten in der Vergangenheit zumeist sehr torreich. Das Hinspiel im August vergangenen Jahres konnten die Wariner etwas überraschend klar mit 4:0 zu ihren Gunsten gestalten.

 

Nachwuchs SG Neukloster/Warin

F-Junioren Kreisliga Staffel II SN-NWM

SG Neukloster/Warin - Neumühler SV

 

Am frühen Sonntag Morgen, Anpfiff 9 Uhr, kommt es auf dem Wariner Kunstrasen zum Topspiel der Kreisliga zwischen den 7-8 jährigen Nachwuchsfußballern aus Neukloster/ Warin als derzeit Tabellenerster (27 Punkte) und dem Neumühler SV als Dritter (24). Die Gastgeber möchten hier ihre bisher makellose Bilanz von 9 Spielen mit 9 Siegen weiter fortsetzen. Auch das Hinspiel in Neumühle konnte von der Spielgemeinschaft unter dem Trainerteam Schreiber/Liphardt/Laufke schon mit 6:2 gewonnen werden.

 

D-Junioren Kreisliga Staffel I SN-NWM

SG Neukloster/Warin - FC Schönberg II

 

Bereits am Samstag Morgen, Anpfiff 9.30 Uhr, spielen die etwas Älteren (11-12 Jahre), ebenfalls auf dem Wariner Kunstrasen gegen Schönberg. Auch hier ist die Spielgemeinschaft als bisher einzigstes Team von 13 Mannschaften noch ungeschlagen und steht auf dem 4.Tabellenplatz (24 Punkte), die Gäste sind Zweiter mit 27 Punkten.

 

Alle Mannschaften hoffen auf rege Zuschauer Resonanz bei ihren Partien.

Foto zu Meldung: + + + Wochenendvorschau TSG Warin  12./13. März + + +

+ + + Wochenendvorschau TSG Warin 5./6.März 2016 + + +

(03.03.2016)

Punktspielstart mit Fragezeichen

TSG Warin - TSG Gadebusch

Ob der Landesligaauftakt zur Rückrunde 2016 gegen den Namensvettern aus Gadebusch am Samstag auf dem heimischen Glammseesportplatz, Anstoß 14 Uhr, stattfinden kann, scheint bis zum jetzigen Zeitpunkt (Mittwoch Abend), sehr fraglich. Wie schon am vergangenen Wochenende wird der Platz, wegen zu viel Nässe, wohl weiter gesperrt bleiben.


Eine endgültige Entscheidung darüber fällt nach einer Platzbegehung am Donnerstag.

Derweil findet das Spitzenspiel des 14.Spieltages, Erster gegen Zweiter, SpVgg Cambs/Leezen - SV Blau-Weiß Polz (Anstoß 14 Uhr) auf dem Sportplatz in Leezen wohl statt.

 

Die TSG Anhänger werden sich wohl noch etwas gedulden müssen, um ihre TSG Mannschaft wieder im Punktekampf sehen zu können. Dafür wird es dann wohl, am eigentlich punktspielfreien langen Osterwochenende (25.-28.März), gleich zwei Landesliga Nachholepartien ( Samstag und Montag) am Glammsee geben.

 

Kreisliga SN-NWM

SG Groß Stieten II - TSG Warin II

 

Zum ersten Punktspiel der Rückrunde müssen die TSG Kreisligakicker als derzeit Tabellenzweiter (29 Punkte) bei der 2.Mannschaft von Groß Stieten ( 11./ 13 Punkte) antreten.


Von der Tabellensituation her reisen die Gäste eigentlich als Favorit zu diesem Auswärtsspiel. Bereits im Hinspiel siegten die Wariner mit 5:2. Auch in der letzten Saison gelang an gleicher Stätte ein glatter 4:0 Auswärtserfolg. Bleibt nur abzuwarten wie die Wariner ihre Niederlage im Kreispokal Viertelfinale vom letzten Wochenende gegen den TSV Schwerin (0:2 nach Verlängerung) verdaut haben.


Anstoß ist am Sonntag, 6.März, 14 Uhr in Groß Stieten.

Foto zu Meldung: + + + Wochenendvorschau TSG Warin 5./6.März 2016 + + +

+ + + Hallenkreismeisterschaft SN-NWM in Grevesmühlen + + +

(10.01.2016)

TSG Warin II wurde Hallenkreismeister in der Kreisliga  - Enrico Wehr holte die Torjägerkanone, traf 10 mal -

 

Ungeschlagen setzten sich die TSG Kreisligakicker am vergangenen Samstag, letztendlich auch sehr deutlich, mit 16 Punkten und 22:7 Toren, gegen sechs weitere Teams durch, und holten wie im Vorjahr, da noch in in der Kreisklasse A, den Titel. Im nächsten Jahr spielt man dann in der Hallen Kreisoberliga.

 

Die Wariner begannen das Turnier, nach Rückstand, mit einem 4:4 gegen den FSV Testorf/Upahl. Im zweiten Turnierspiel hieß der Gegner Mallentiner SV II. Auch hier musste das Team von Coach Mayk Janson durch Gegentreffer erst wachgerüttelt werden. Mit einer Energieleistung wurde die Partie aber noch knapp gedreht und 3:2 gewonnen. In den nächsten Spielen lief es dann in den Reihen der Wariner Zweiten deutlich besser. TSG Keeper Tim Linstädt brauchte nur noch ein einziges Mal hinter sich greifen. Mit Kantersiegen gegen den Dargetzower SV 4:0 und MSV Pampow III 5:0 sicherte man sich die zwischenzeitliche Tabellenführung.

 

Nachdem auch die SG Lützow im fünften Match sicher mit 4:1 bezwungen wurde, würde ein Remis im abschließenden Spiel, gegen den alten Rivalen auch aus den Punktspielen SV Dassow II, zum Titelgewinn genügen. Aber auch hier spielten die Wariner überlegen auf, siegten 2:0. Mit Enrico Wehr hatte die TSG einen sehr treffsicheren Schützen in ihren Reihen, der mit zehn Toren auch Turniertorschützenkönig wurde.

 

Auf den weiteren Medaillenrängen folgten als Zweiter der Mallentiner SV II mit 11 Punkten und 13:9 Toren, und der SV Dassow II mit 11 Punkten und 9:5 Toren.

Foto zu Meldung: + + + Hallenkreismeisterschaft SN-NWM in Grevesmühlen + + +

+ + + Hallenfußball TSG Warin + + +

(06.01.2016)

TSG Teams in der Halle am Ball

Hallenmeisterschaft in der Kreisliga SN-NWM in Grevesmühlen

Als letztjähriger Aufsteiger aus der Kreisklasse A, spielen die Wariner Kreisligakicker nun in der Hallen Kreisliga. Hier spielen 7 Mannschaften um den einen Aufstiegsplatz in die Kreisoberliga. Die Wariner haben es hier mit teils bekannter Gegnerschaft zu tun, wie z.B. Dassow II, Lützow, Mallentin II, Pampow III, Dargetzow und Testorf/Upahl.

Turnierbeginn ist am Samstag, dem 9.Januar, um 13.30 Uhr in der Gymnasium Sporthalle in Grevesmühlen, Turnierende gegen 18.30 Uhr. Erster Gegner für die Wariner Zweite ist im dritten Turnierspiel der FSV Testorf/Upahl.

 

Treff für die Wariner Mannschaft ist um 11.45 Uhr.

 

5. Wilfried Wichmann Gedenkturnier des Schweriner SC

Als Titelverteidiger aus dem Vorjahr tritt der Wariner Landesligist auch in diesem Jahr beim beliebten Hallenturnier in der Landeshauptstadt an. Neben dem Gastgeber Schweriner SC haben es die Wariner hier noch mit anderen Mannschaften von der Kreisliga bis Landesliga aus Schwerin und der näheren Umgebung zu tun. Weiterhin sind hier der Neumühler SV, Dynamo Schwerin, FC Mecklenburg II, SV Stralendorf und der SV Warsow vertreten. Turnierbeginn ist am Samstag in Schwerin in der Erich Kästner Halle um 18.30 Uhr.

 

Treff für das TSG Team ist um 17 Uhr.

[5. Wilfried Wichmann Gedenkturnier]

Foto zu Meldung: + + + Hallenfußball TSG Warin + + +

+ + + TSG Vereinshallenturnier am 19.12.2015 in Ventschow + + +

(20.12.2015)

Wariner Vereinsturnier endet mit bitterem Nachgeschmack

 

Bis kurz vor dem Turnierende war es abermals ein stimmungsvolles Fußball Hallenturnier der sechs angetretenen Wariner Mannschaften. Zum letzten Turnierspiel standen sich dann die beiden Landesligateams gegenüber. Die Mannschaften gingen aufgeteilt als ein jüngeres und ein älteres Team ins Rennen. Dem Punktestand nach ging es hier auch um den Turniersieg. Das Team 1.Senioren Jung hatte bis dato alle Spiele gewonnen. Die 1.Senioren Alt hatten gegen das Freizeitteam etwas geschwächelt, nur ein 2:2 Remis erreicht.

 

Schwungvoll, aber zu keiner Zeit unfair, gingen beide Mannschaften ins Endspiel. Mit einem klasse Tor brachte Danny Thomas, die 1.Sen. Alt frühzeitig mit 1:0 in Front. Doch nach etwa vier Spielminuten kam es fast an der Außenlinie, bei einem nur zögerlichem Zweikampf, zum unglücklichen wegrutschen von Björn Gierahn. Der gleich schmerzverzerrt liegenblieb, und nichts Gutes ahnen ließ. Wenig später bestätigte sich durch den schnell erschienenen Notarzt die schwere Verletzung an der Archillessehne. Noch am gleichen Abend erfolgte die nötige OP im Klinikum Wismar. Die gesamte TSG wünscht Björn alles Gute und geduldig baldige Genesung. Nach diesem Schock wurde das Turnier dann abgebrochen, die Wertung nur noch Nebensache.

 

Trotzdem gab es im Anschluss noch eine Siegerehrung, die mit einigen kleinen Preisen von der Theo-Förch GmbH & Co.KG gesponsert wurde. In den 15 Partien bei einer Spielzeit von 1 x 12 Minuten, fielen insgesamt 109 Tore. Die Torjägerkanone ging mit 10 Treffern abermals an Enrico Wehr, der damit bereits das vierte Mal in Folge erfolgreichster Turniertorschütze wurde. Es war allerdings eine knappe Angelegenheit, denn auch Danny Thomas aus der gleichen Mannschaft, Steffan Buchs (Freizeit) und Dennis Scheller (Kreisligateam) lagen mit jeweils 9 Toren hauchdünn dahinter. Die torreichste Partie war das Spiel zwischen der 2.Senioren I - Alte Herren, das 11:5 endete. Für die Alten Herren gab es an diesem Nachmittag rein Garnichts zu holen, punktlos landete man auf dem letzten Platz. Eigentlich wie erwartet lagen die Landesligateams vorn, Dritter wurde der TSG Kreisligist vor dem Freizeitteam. Ansonsten hatte die Turnierleitung um Frank Ridder, Raymond Deutsch und Uwe Kolbusa, sowie die gute Seele "Herbert" hinter dem Tresen, alles im Griff. Mit einem Dank an die Organisatoren und Sponsoren des Wariner Vereines, sowie besten Wünschen über die Feiertage, einem guten Rutsch ins neue Jahr und weiteren auch sportlichen Erfolgen für das neue Jahr an alle Vereinsmitglieder und Fans, beendete Vereinspräsi Frank Ridder die Veranstaltung.

 

1. Landesligateam Alt 26:6   Tore 13 Punkte
2. Landesligateam  Jung 27:7   Tore 12 Punkte
3. 2.Kreisligateam 24:24  Tore 9 Punkte
4. Freizeitteam 16:15 Tore 7 Punkte
5. 1.Kreisligateam 7:20 Tore 3 Punkte
6. Alte Herren 9:37 Tore 0 Punkte

 

Foto zu Meldung: + + + TSG Vereinshallenturnier am 19.12.2015 in Ventschow + + +

+ + + Vereinsinternes Fußball Hallenturnier der TSG Warin in Ventschow + + +

(17.12.2015)

Schon traditionell zum Jahresabschluss der sportlichen Saison treffen sich die Wariner Kicker zum allseits beliebten TSG Turnier unterm Hallendach.

 

Hier werden dann wieder, bei sicherlich bester Stimmung, sechs TSG Teams um den "Vereinsmeistertitel" in der Halle spielen. In den letzten Jahren hatte, eigentlich standesgemäß, immer die erste Mannschaft die Nase vorn. Aber auch die anderen Mannschaften werden, obwohl in erster Linie auch der Spaßfaktor wieder im Mittelpunkt stehen wird, dem Titelverteidiger nichts schenken. Die Mannschaften hoffen, wie auch in den Punktspielen, auf tolle stimmungsvolle Unterstützung der Zuschauer und wollen sich auch wieder mit dem einen oder anderen Kabinettstück auf dem Hallenparkett zeigen. Gespannt darf man sein ob  abermals ein neuer Turnier-Torrekord aufgestellt werden kann (147 Treffer). Turnierrekord- Torschütze ist momentan noch Enrico Wehr, der sich bei den letzten drei TSG Turnieren stets als treffsicherster Torjäger zeigte, so auch beim letzten Mal, als er 16 Tore erzielte. Auch für das leibliche Wohl der Spieler und Zuschauer ist natürlich gesorgt. Turnierbeginn ist am Sonnabend um 14 Uhr in der Sporthalle in Ventschow.

 

Treff für die teilnehmenden Mannschaften ist bis 13.30 Uhr in der Halle.

Foto zu Meldung: + + + Vereinsinternes Fußball Hallenturnier der TSG Warin in Ventschow + + +

+ + + Wochenendvorschau TSG Warin 28./29. November + + +

(26.11.2015)

Landesliga West

TSG Warin - Hagenower SV

 

! ! ! SPIELABSAGE ! ! !

Das Landesligaspiel gegen den Hagenower SV ist am 27.11.2015 offiziell abgesagt worden. Ein Ausweichtermin ist noch nicht festgesetzt worden.

 

Am letzten Spieltag der Hinrunde würde noch einmal der jetzige derzeitige Tabellenführer SV Hagenow (26 Punkte) am Glammsee zu Gast sein.

 

Aus den letzten vier Heimspielen holten die Wariner drei Siege, spielten einmal Remis gegen Polz (3:3). Auch zum Abschluss der Serie möchten die Einheimischen ihre treuen Fans, die auch am vergangenen Wochenende beim Auswärtsspiel in Leezen wieder sehr zahlreich vertreten waren, natürlich nicht enttäuschen. Es könnte wie im letzten Auswärtsspiel wieder eine hart umkämpfte Partie werden. Hagenow ist derzeit die beständig erfolgreichste Mannschaft in der Landesliga West. Acht Spiele in Folge haben die SV Kicker nicht verloren, holten hier sechs Siege und zwei Remis, macht satte 20 Punkte. Warin, weiterhin einziges unbezwungenes Team, holte in acht Spielen 14 Zähler.

 

Leider steht diese Partie wetterbedingt unter keinem gutem Stern. Die weiterhin sehr nasse Witterung und der derzeitige hohe Wasserstand des Glammsees, dadurch kann das Wasser in den Dränagen unter dem Rasen nicht ablaufen, machen dem Wariner Sportplatz doch zu schaffen. Eine endgültige Entscheidung über die Austragung dieser sicherlich hoch interessanten Begegnung fällt nach einer Platzbegehung am Freitag.

 

Anstoß sollte am Samstag um 13 Uhr sein.

 

Kreisliga SN-NWM

SV Sülte - TSG Warin II

Machbare Aufgabe zum Ende der Hinrunde

 

Obwohl die TSG Kreisliga Kicker (1./29 Punkte) im vergangenen Jahr dort ihr Auswärtsspiel mit 2:3 verloren, sollte die Mannschaft doch inzwischen durch die bisherige sehr erfolgreiche Spielzeit soweit gefestigt sein um beim derzeitigen Tabellenelften (10 Punkte) zu bestehen. Schon einmal traf man in dieser Saison im Kreispokal auf Sülte, hier gelang in der ersten Runde das Weiterkommen durch einen 6:4 Heimsieg.

 

Anstoß zum Spiel in Sülte ist am Sonntag um 13 Uhr. Treff für die Wariner Mannschaft ist um 11 Uhr.

[Hagenower SV]

Foto zu Meldung: + + + Wochenendvorschau TSG Warin 28./29. November + + +

+ + + Wochenendvorschau TSG Warin 21. November + + +

(19.11.2015)

Beide TSG Teams sollten am Sonnabend spielen

- Pokalspiel der Zweiten Mannschaft abgesagt -

SpVgg Cambs-Leezen Traktor - TSG Warin

Zweiter gegen Vierter - Landesliga Spitzenpartie in Leezen -

 

Wie in der vergangenen Saison müssen die Wariner auch in diesem Spieljahr zum letzten Auswärtsspiel bei der Spielvereinigung antreten. Fast genau vor einem Jahr (29.11. 2014) reiste die TSG, seinerzeit sogar als Tabellenerster, zum Top-Duell des zwölften Spieltages  beim Tabellenzweiten an. Trotz tatkräftiger Unterstützung von 60 TSG Fans konnte die Wariner Mannschaft in dieser Partie nicht annähernd an ihre guten Leistungen der vorangegangenen Partien anknüpfen, und unterlag völlig verdient mit 0:3.

 

Obwohl die bisherigen Partien der Rot-Weißen oftmals nicht optimal verliefen, ist man in Warin mit dem derzeitigen Punkte und Tabellenstand nicht unzufrieden. Und mit einem ordentlichen Resultat, sprich Punktgewinn in diesem Spitzenspiel, würde man weiter im Vorderfeld der Tabelle mit mischen. Aber um dieses Vorhaben zu verwirklichen, müsste das gesamte TSG Team nun eine Top-Leistung im kämpferischen und spieltechnischen Bereich abrufen. Denn auf heimischem Platz ist Cambs/Leezen nach wie vor eine starke Macht. Aber sie verloren auch schon von 5 Partien, neben vier Siegen, ein Heimspiel gegen Ludwigslust/Grabow mit 0:1. Und das Warin Cambs/Leezen schlagen kann bewiesen sie dann im Rückspiel nach einer packenden Partie mit einem 4:2 Sieg am Glammsee. Dort konnte man auch bereits in der ersten Pokalrunde des Landespokales dieser Saison diesen Kontrahenten mit 2:0 bezwingen. Eigentlich ist alles gerichtet für eine spannende Landesligapartie. Dazu kommt auch noch eine gute Nachricht aus dem TSG Lager gerade recht. Ab Samstag ist der Wariner Stürmer Patrick Wichmann (bisher vier Saisontore), nach seiner roten Karte aus dem Polz Spiel (3 Spiele Sperre), wieder spielberechtigt. Anstoß ist am Sonnabend um 13 Uhr in Leezen.

 

Treff für die Wariner Mannschaft ist um 11 Uhr.

 

Kreispokal Viertelfinale 

TSG Warin II - TSV Schwerin

Halbfinaleinzug scheint möglich, aber ...

 

Bereits vor zwei Wochen trafen die Wariner Kreisliga Kicker im Punktekampf am Glammsee auf diese Mannschaft, Endstand 2:2. Insgesamt überzeugten die Gäste (5./18 Punkte) zuletzt mit akzeptabelen Resultaten, spielten am vergangenen Sonntag bei Dassow II 4:4, sind seit fünf Spielen nun schon ungeschlagen, holten hier 11 Punkte. Die Zweite, zuletzt immer mit knappen Ergebnissen wird sich strecken müssen, um das Halbfinale zu erreichen. Aber nun nach dem 3:2 Heimsieg gegen Parum (Torschützen: Rene Schreiber Dennis Scheller und Marco Prüter mit dem Siegtreffer), steht man wieder an der Tabellenspitze (29 Punkte), ist eigentlich in die Pflicht genommen, und sollte auch mit dem unbedingten Siegeswillen in dieses Pokalmatch gehen. Geleitet werden soll die Partie vom Schiedsrichterobmann Andreas Ratschat (MSV Pampow).

Schade für die TSG Anhänger, auch diese Partie findet am Sonnabend, zeitgleich mit dem Landesligaspiel in Leezen statt. Anstoß ist um 13 Uhr, Am Glammsee.

 

Wegen der anhaltenden Regenfälle unter der Woche könnte diese Partie aber auch noch kurzfristig wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt werden.

 

+ + + EDIT: Wie befürchtet wurde das Spiel des Zweiten Mannschaft am Samstag wegen der Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt. + + +

 

5. Spieltag Landesklasse West Frauen (Volleyball)

Auch die Volleyballdamen wollen ihre erfolgreiche Serie fortsetzen

 

Nach bislang sechs Siegen aus sechs spielen, belegen unsere Volleyballfrauen einen guten zweiten Tabellenrang hinter der Mannschaft des SV Fortschritt Neustadt-Glewe II. Und genau zu diesem Gegner müssen die TSG-Damen an diesem Samstag reisen. Dort trifft man neben dem Tabellenführer auch auf die Damen des SV Pädagogik Wismar, welche den vierten Platz in der Landesklasse West belegen.

 

[SpVgg-Cambs-Leezen]

[TSV "Turbine" Schwerin]

Foto zu Meldung: + + + Wochenendvorschau TSG Warin 21. November + + +

+ + + Wochenendvorschau TSG Warin 14./15. November + + +

(12.11.2015)

Spielfrei für Wariner Landesligamannschaft

 

Das Pokalviertelfinale im Landespokal Lübzer Pils Cup an diesem Wochenende findet ohne Beteiligung von Teams aus der Landesliga West statt. Eine vielleicht hochinteressante Pokalpartie findet aber unweit von Warin statt, hier trifft der Tabellenerste der Landesliga Nord, TSV Bützow, auf den derzeitigen 12. der Regionalliga Nordost, den FC Schönberg 95. Anstoß ist in Bützow um 13 Uhr. Anders dagegen, ist im Landespokal immerhin noch Landesklassen Aufsteiger SV Dabel vertreten. Sie müssen als Vorletzter (13.) der Landesklasse VI, auswärts beim gleichklassigen SV Plate (2./ Landesklasse V) antreten.

 

Foto: Die bestens aufgelegte Wariner Landesliga Auswechselbank, hier in einer früheren Partie gegen den Neumühler SV. Links, derzeit der "Oldie" im Team Marco Prüter (36), daneben der sich weiter im Aufbautraining befindliche Björn Gierahn (30), "Ersatzmannschaftskapitän" Marcel Manns (31), und rechts einer der Youngster, am letzten Spieltag leider etwas schwerer verletzt früh ausgeschieden, Fabian Steffan (19).

 

 

Kreisliga SN-NWM

TSG Warin II - SG Blau-Weiß Parum

 

Am 12.Spieltag der Kreisliga empfängt die TSG II (2./ 26 Punkte) die Gäste aus Parum (8./ 14 Zähler) zum Punkteduell am Glammsee. Bei der Wariner Mannschaft darf man gespannt sein wie die Zweite ihre erste Punktspielniederlage am vergangenen Sonntag in Grevesmühlen (1:4) verdaut hat. Trotz einer 1:0 Halbzeitführung durch einen Treffer von Dennis Scheller, unterlagen die Gäste am Ende doch etwas überraschend deutlich mit 1:4.

 

Parum ist eigentlich ein Gegner der von den Warinern zu schlagen ist. Aber die bisherigen Partien gegen diesen Kontrahenten, zumindest in den Heimspielen, zeigen ein deutliches Bild zu Gunsten der Gäste. Von den bisherigen drei Partien in Warin, verließen die Blau-Weißen stets als Sieger den Glammseeplatz. Das letzte Spiel beider Kreisligisten endete übrigens in Parum, nach drei Scheller Toren, 3:3.

 

Wenn die Wariner Mannschaft, auch in Sachen Fairness, mit derzeit 29 gelben Karten ist man "Spitze" in der Kreisliga, auch wieder in die richtige Spur findet, wird auch weiter an der "Tabellenspitze" mitregiert werden können !

 

Anstoß ist am Sonntag um 13 Uhr auf dem Glammseesportplatz.

 

[SG "Blau-Weiss" Parum]

Foto zu Meldung: + + + Wochenendvorschau TSG Warin 14./15. November + + +