normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten

Jahresempfang der Stadt Warin 2020

04.03.2020

Ca. 130 Gäste waren der Einladung von Bürgermeister Björn Griese in die Stadthalle gefolgt. Zu den geladenen Ehrengästen zählten die Landrätin von Nordwestmecklenburg Frau Kerstin Weiss und Herr Dr. Lars Saalow vom Landesamt für Kultur- und Denkmalpflege. Auch der Amtsvorsteher des Amtes Neukloster-Warin und die Bürgermeister der Nachbargemeinden Blankenberg, Brüel, Sternberg, Zurow, Bernitt und der stellvertretende Bürgermeister von Kloster Tempzin waren zu Gast. Die neu ernannte Märchen- und Sagenprinzessin, Pia I. (Pia Berndt aus Warin,13 J.), durfte den Bürgermeister bei den Ehrungen unterstützen. Mit dem Beatles-Song „Come Together“, gespielt vom Duo „Black’n White“ (Heiko Ludwig und Tochter Sara aus Losten bei Bad Kleinen) wurde der Jahresempfang eröffnet.

Der 2019 neu gewählte Bürgermeister Björn Griese nannte als wichtigste Ziele für dieses Jahr den Umbau des ehemaligen Kreiskrankenhauses zur ‚Residenz am Glammsee‘ und den Neubau eines Strand-Gebäudes am Großen Wariner See. Für musikalische Unterhaltung sorgten auch die Kinder der Kita „Die kleinen Sandhasen“ mit ihrem eigenen ‚Sandhasenlied‘ und die Städtische Musikschule Warin, unter der Leitung von Bertram Grafendorff, mit drei jungen Talenten. Mathilda Felde, Lina Jäger und Lennox Frank begeisterten das Publikum.

Annelie Thomas, Dr. Jürgen Hausmann und Karl-Heinz (Hein) Engel (in Abwesenheit) erhielten für ihre langjährigen Verdienste die goldene Ehrennadel der Stadt Warin.

Einen Präsentkorb erhielt Klaus-Dieter Keller für sein unermüdliches Bemühen, die Stadt Warin vom Müll gedankenloser Mitbürger zu befreien.

Landrätin Kerstin Weiss sagte weiterhin Unterstützung für zukünftige Projekte zu und erwähnte auch, dass schon viel geschafft wurde in den letzten Jahren, wie z.B. der Umbau der ehemaligen Turnhalle der Schule zur modernen Stadthalle.

Dr. Lars Saalow berichtete über einen „Fund der Superlative“ auf einem Acker bei Groß Labenz. Dort wurden römische Goldmünzen aus der Zeit der Völkerwanderung gefunden.

 

Foto: Annelie Thomas und Dr. Jürgen Hausmann erhielten die goldene Ehrennadel