normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten

Das Soforthilfeprogramm für Solo-Selbständige sowie Kleinst- und Kleinunternehmen ist da!

26.03.2020

Sehr geehrte Unternehmerinnen und Unternehmer,

um den Unternehmen mit Sitz in Mecklenburg-Vorpommern durch die Corona-Krise zu helfen, legt die Landesregierung einen Schutzfonds im Umfang von 1,1 Milliarden Euro auf. Das Kabinett verständigte sich am Dienstag darauf, 700 Millionen Euro für Darlehen und Zuschüsse bereitzustellen. Um 400 Millionen Euro soll der Bürgschaftsrahmen für Bankkredite erweitert werden. Mit den Landeshilfen solle insbesondere gewerbliche Unternehmen und Angehörige Freier Berufe einschließlich Kulturschaffende schnell unter die Arme gegriffen werden.
 
Die Antragstellung ist ab sofort beim Landesförderinstitut Mecklenburg-Vorpommern (LFI-MV) möglich.
www.lfi-mv.de

 
Antragsberechtigt sind im Haupterwerb tätige gewerbliche Unternehmen aus allen Wirtschaftsbereichen sowie Soloselbstständige und Angehörige der Freien Berufe einschließlich Kulturschaffende mit bis zu 49 Beschäftigten, die durch die Coronapandemie in eine existenzbedrohliche Wirtschaftslage und in Liquiditätsengpässe geraten sind. Nicht gefördert werden Unternehmen in Schwierigkeiten zum Stichtag 31.12.2019 gemäß Art 2 Abs. 18 der Allgemeinen Gruppenfreistellungsverordnung.
 
Die Höhe der Soforthilfe ist gestaffelt nach der Zahl der Beschäftigten:
 
- Bis zu 5 Beschäftigte bis zu 9.000,00 Euro
- Bis zu 10 Beschäftigte bis zu 15.000,00 Euro
- Bis zu 24 Beschäftigte bis zu 25.000,00 Euro
- Bis zu 49 Beschäftigte bis zu 40.000,00 Euro

Soforthilfe: Antragstellung und weitere Informationen  


Liquiditäts-Checkliste für Unternehmen

Durch die unternehmerischen Einschränkungen während der Corona-Krise haben viele Unternehmen starke Umsatzrückgänge zu verzeichnen bzw. müssen ihre Betriebsstätte vorübergehend ganz schließen. Machen Sie eine kurz- und mittelfristige Liquiditätsplanung. Nur so haben Sie einen Überblick und können Entscheidungen treffen. Einige Hilfsprogramme verlangen eine Liquiditätsplanung zur Antragstellung. Folgende Punkte sollten Sie in dieser Phase prüfen:

Liquiditäts-Checkliste für Unternehmen
 

https://www.vorpommern-sonnendeck.de/wirtschaftsfoerderung-vorpommern/corona-informationen-fuer-unternehmen/ueberblick
 

Haben Sie weitere Fragen? Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren!


Karl Kuba
Teamleiter und Berater
03834 550 606
kuba@invest-in-vorpommern.de

Steffen Piechullek
Berater
03834 550 608
piechullek@invest-in-vorpommern.de

Karen Szemacha
Beraterin
03834 550 607
szemacha@invest-in-vorpommern.de


Mit freundlichen Grüßen aus Vorpommern. Deutschlands Sonnendeck*

Das Team der Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern mbH

* Laut meteomedia, Wetterstudio Hiddensee, ist Vorpommern mit durchschnittlich über 2.000 Sonnenstunden die Region Deutschlands mit der höchsten Sonnenscheindauer, rückblickend auf die letzten 10 Jahre. 

 

 

Foto: Antragstellung