Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
 

Sommerfest in Groß Tessin

13. 07. 2024 um Uhr

Besonderes Highlight wird diesmal die öffentliche Abstimmung darüber, wie die neuen Fenster im Chorraum der Groß Tessiner KIrche gestaltet werden sollen, hierzu ein paar Informationen:

Am 04.10.22 hatte der Vorstand des Groß Tessiner Fördervereins beschlossen, die Kirchengemeinde bei der Erneuerung der Fenster im Chorraum zu unterstützen. Es wurde zudem der Wunsch geäußert, dass zumindest ein Teil davon farbig gestaltet wird. Auf diese Weise soll zum Ausdruck gebracht werden, was in den zwanzig Jahren, in denen der Förderverein besteht, durch dessen Mitglieder und Förderer in guter Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde alles erreicht worden ist.

In der darauffolgenden Mitgliederversammlung am 25.03.23 schloss sich die Mehrheit diesem Wunsch an. Es wurde in der Diskussion aber auch deutlich, dass man sich nicht von der Grundform, den Glasrauten, verabschieden möchte. Schon vor Jahren hatte es vom Kirchenkreis die Erlaubnis gegeben, Farbe ins Spiel zu bringen, wenn die Fenster sich im Kirchenraum unterordnen „und kein Eigenleben entwickeln“. Verrückte oder bizarre Motive will niemand. Die Kirchengemeinde konnte nun die in Klein Görnow lebende Künstlerin Christine de Boom für das Projekt gewinnen. Auf der Seite www.christinedeboom.de kann man sich über einige ihrer Projekte informieren. Der eine oder andere erinnert sich vielleicht auch an ihre Kirchenfensteraktion mit Kindern zur 800 Jahr Feier in Neukloster. Schon oft hat sie für Kirchen gearbeitet. Als Mecklenburgerin weiß sie, was in Mecklenburger Kirchen geht und was nicht. Beim Gottesdienst am 10.03.24 sammelte sie bei strahlendem Sonnenschein erste Eindrücke in der Groß Tessiner Kirche mit ihrem alles beherrschenden, barocken Kanzelaltar und dem Licht, was durch die Fenster fiel, von denen viele schon erneuert sind, die im Chor aber noch nicht. Ihre ersten Ideen erläuterte sie am 04.04.24 denen, die der Einladung gefolgt waren und beantwortete viele Fragen. Diese drehten sich zum Beispiel um die Wirkung von Farben auf das Empfinden. Es kam dabei heraus, dass Kirchenfenster dann gelungen sind, wenn sie beim Betreten der Kirche ein angenehmes Gefühl auslösen ohne, dass man sich bewusst ist, dass die Fenster mit dafür verantwortlich sind. Analog zu den Forderungen des Kirchenkreises ist also Zurückhaltung geboten. Figuren oder Symbolik sollen überhaupt nicht vorkommen. Dies besorgt der Altar in Groß Tessin bereits in unübertroffener Weise. Allerdings wäre es denkbar, die Strahlen von dessen Strahlenkranz im obersten Abschnitt versteckt in den Fenstern fortzusetzen und so eine Verbindung herzustellen. Frau de Boom erlebten alle Anwesenden als eine Künstlerin, die extrem bemüht ist, Wünsche und Vorstellungen der Gemeinde mit ihrem Wissen in ein Konzept umzusetzen, mit dem möglichst alle zufrieden sind.

 

Zum Sommerfest des Fördervereins am 13.07.24 möchte Frau de Boom zwei große Modelle mit Vorschlägen für die Gestaltung der Chorfenster vorstellen. Alle können dann ihre Meinung dazu äußern. Vielleicht wird es auch eine Art Abstimmung geben, damit der Kirchengemeinderat weiß, was „die Basis“ davon hält. Es gibt durchaus auch Gemeindemitglieder, die von vornherein für eine Erneuerung der Fenster in klarem Glas plädieren. Auch das ist natürlich eine Option, über die sich nachzudenken lohnt. Am Ende ist es aber das Wichtigste, dass die Fenster, die nach nunmehr ca. 150 Jahren zunehmend defekt sind, erneuert werden.

 

Eine weitere Besonderheit ist, dass Uwe Spillmann, alias "der Kiepenkasper" aus Niedersachsen wieder nach Groß Tessin kommt. Er kann es sich nämlich leisten, sich auszusuchen, ob und wo er auftritt. Neben Groß Tessin wird er in diesem Jahr auch in Seattle, San Francisco und San Diego auftreten. Nach Groß Tessin kommt er nun schon zum zweiten Mal! Mit seinen liebevoll gestalteten Handpuppen begeistert er nicht nur Kinder. Auch die erwachsenen sturen Mecklenburger biegen sich in der Regel vor Lachen. 

 
 

Veranstaltungsort

Festplatz Groß Tessin

 

Veranstalter

Förderverein zur Erhaltung der Dorfkirche Groß Tessin e. V.

Dorfstrasse 7
23992 Glasin OT Groß Tessin

(038429) 337 Festnetz

E-Mail:

 
Fehlt eine Veranstaltung? [ Hier melden! ]