normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
     +++  Erntedankgottesdienst in der Jesendorfer Kirche  +++     
     +++  Das Umweltamt des Landkreises informiert!  +++     
     +++  Stadtbibliothek weiter wegen Krankheit geschlossen!  +++     
     +++  Regionales Radwegekonzept: Wegedetektiv online  +++     
     +++  Neue Öffnungszeiten auf dem Kompostplatz!  +++     

Stadt Warin

Rathaus und Kirche Warin

Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Landkreis: Nordwestmecklenburg

Amt: Neukloster-Warin

Einwohner: ca. 3.500 Menschen

Höhe: 30m ü. NN

Fläche: 44,3 km²

Postleitzahl: 19417

Vorwahl: 038482

Kfz-Kennzeichen: NWM, WIS, GDB, GVM

 

Warin liegt  im Osten des Landkreises Nordwestmecklenburg in Mecklenburg-Vorpommern, eingebettet zwischen dem Großen Wariner See und dem Glammsee. Beide Seen verbindet im Stadtgebiet der Mühlengraben. Die Stadt befindet sich etwa 22 Kilometer südöstlich von Wismar und ca. 30 Kilometer nordöstlich von der Landeshauptstadt Schwerin. Warin liegt im Naturpark Sternberger Seenland, der sich von Neukloster im Norden über Sternberg bis nach Pinnow im Süden erstreckt. Bei den Ortsteilen Klein und Groß Labenz befindet sich der Groß Labenzer See.

Am Markt 1
19417 Warin

Telefon (038422) 44051 Ordnungsamt Rathaus Warin
Telefon (038422) 44052 Einwohnermeldeamt Rathaus Warin
Telefon (038422) 440-0 Amt Neukloster-Warin

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.stadt-warin.eu


Fotoalben



Veranstaltungen

23.10.​2020
19:30 Uhr
ABBA - ABALANCE The Show Wismar
In einer abendfüllenden Show vereint "ABALANCE", eine der dienstältesten ABBA-Revival-Bands, die ... [mehr]
 

Aktuelle Meldungen

Beratung rund um das Thema Pflege

(09.09.2020)

Im Pflegestützpunkt bekommen Sie Informationen und kostenlose, trägerneutrale und kompetente Beratung aus einer Hand rundum das Thema Pflege.

 

Pflegestützpunk

Stellenausschreibung staatlich/en anerkannte/n Erzieherin/Erzieher Kita "Wuschel" in Zurow

(08.09.2020)



Link zur Ausschreibung

Stellenausschreibung staatlich/en anerkannte/n Erzieherin/Erzieher Kita "Sonnenkamp" in Neukloster

(08.09.2020)



Link zur Ausschreibung

Das Umweltamt des Landkreises informiert!

(02.09.2020)

Das Verbrennen von Gartenabfällen ist verboten; Brauchtumsfeuer sind erlaubt.

Die wichtigen Informationen dazu entnehmen Sie bitte den Merkblättern des Landkreises Nordwestmecklenburg oder über die Internet-Seite des Amtes Neukloster-Warin.

1. Verbrennen und Verwerten pflanzlicher Abfälle

2. Brennstoffe für offene Feuer

[Informationen zum Verbrennen]

Seit Montag den 27.04.2020 besteht für die Bürger die Möglichkeit, bei vorheriger telefonischer Vereinbarung, Termine bei der Stadtverwaltung Neukloster in den Rathäusern Neukloster und Warin, wahrzun

(07.08.2020)

Dabei ist unbedingt Folgendes zu beachten:

  • der vorgeschriebene Mindestabstand, (1,5 m), ist zu wahren;
  • mit Symptomen eines grippalen Infektes dürfen die Rathäuser nicht betreten werden;
  • die Termine sind nur einzeln (1 Person), gestattet,
  • Kinder unterhalb des schulpflichtigen Alters, die sich in Begleitung eines Elternteils befinden, dürfen am Termin teilnehmen, wenn sie frei von grippalen Infekten sind und sich während des Termins eng beim Elternteil aufhalten;
  • der Aufenthalt in den Rathäusern ist nur mit einer so genannten Gebrauchsgesichtsmaske gestattet

Vielen Dank für Ihr Verständnis !

Frank Meier, Bürgermeister Stadt Neukloster/ LVB Amt Neukloster-Warin

Bitte rufen Sie vor Betreten des Rathauses eine der angegebenen Telefonnummern an.

 

Bürgermeister/zentrale Dienste:                 038422 - 44012

Ordnungsamt/Meldeamt/Standesamt:       038422 - 44034 oder 44015

Bauamt:                                                           038422 - 44022

Stadtkasse:                                                     038422 - 44019

 

Alles Weitere entscheidet dann das jeweilige Fachamt.

Regionales Radwegekonzept: Wegedetektiv online

(06.08.2020)

Regionales Radwegekonzept: Wegedetektiv online

Der Regionale Planungsverband Westmecklenburg arbeitet derzeit an der Weiterentwicklung des Regionalen Radwegekonzeptes.  In diesem Rahmen ist neben einer Bestandserfassung der Radwege auch ein Beteiligungsprozess für die Bevölkerung vorgesehen. Dieser wird jetzt mit dem Wegedetektiv umgesetzt.

Über www.wegedetektiv.de/westmecklenburg können die Bürgerinnen und Bürger Westmecklenburgs konkrete Vorschläge zur Verbesserung des Radwegenetzes machen. Dem Wegedetektiv ist eine Karte hinterlegt, die verschiedene Markierungen ermöglicht:

  • Kennzeichnen eines Punktes oder einer Strecke in der Karte
  • Hochladen eines Fotos der örtlichen Gegebenheiten
  • Hinterlassen einer Beschreibung oder eines Verbesserungsvorschlags im Kommentarfeld.

Der Wegedetektiv lässt sich über Computer und mobile Endgeräte nutzen und wird voraussichtlich bis Ende Oktober 2020 online sein.

Die Bürgerbeteiligung über den Wegedetektiv läuft parallel zu den Erhebungen vor Ort und macht sich die Ortskenntnis der Bewohnerinnen und Bewohner zunutze. Die Hinweise sollen Aufschluss geben über:

  • den tatsächlichen Wegebedarf und Lücken im Radwegenetz
  • Sicherheitsmängel und Gefahrenstellen
  • fehlende oder unzureichende Radverkehrsinfrastruktur im ländlichen und städtischen Raum.

Mit der Erfassung stehen 5 landesweit touristisch bedeutsame Radfernwege, viele überregionale und regionale Radrouten sowie zahlreiche Verbindungen für den Alltagsradverkehr auf dem Prüfstand. Entsprechend zielt die Abfrage gleichermaßen auf Verbindungen für den Alltagsradverkehr wie die radtouristische Infrastruktur ab. Die Hinweise fließen – zusammen mit den Ergebnissen der Erhebungen vor Ort – in die Erstellung des Radwegekonzeptes ein.

Mit der Weiterentwicklung des Regionalen Radwegekonzeptes sollen Maßnahmen entwickelt werden, mit denen die Rahmenbedingungen für ein attraktives Lebens- und Wohnumfeld geschaffen und der Radverkehr nachhaltig gefördert werden kann. Das beinhaltet die Festlegung eines durchgängigen, sicheren und komfortablen Zielnetzes für den Alltags- und Freizeitradverkehr. Es ist vorgesehen, das Netz in einem späteren Schritt durch ein entsprechendes Beschilderungskonzept zu ergänzen.

Verantwortlich für das Projekt ist der Regionale Planungsverband Westmecklenburg, zu dem die Landkreise Nordwestmecklenburg, Ludwiglust-Parchim, die Landeshauptstadt Schwerin sowie die Städte Wismar, Grevesmühlen, Hagenow, Ludwigslust und Parchim gehören.

 

Foto zu Meldung: Regionales Radwegekonzept: Wegedetektiv online

Neue Beauftragte für Gleichstellung in Warin

(03.08.2020)

Guten Tag,

mein Name ist Simone Benke-Saathoff.

Ich möchte Ihre Interessen vertreten als Beauftragte für Gleichstellung, Senioren- und Behindertenarbeit der Stadt Warin.

Daher bitte ich Sie sich an mich zu wenden, wenn sie Vorschläge, Anregungen, Anliegen, Ärgernisse haben in diesem Bereich haben.

Sie können mich telefonisch erreichen unter 0173/6429523.

Ich werde versuchen, mich einmal monatlich im Bürgerkaffee am Fritz-Reuter-Platz einzufinden.

Da ich im schulischen Bereich hauptberuflich arbeite, kann ich zur Zeit leider noch keine festen Termine anbieten, da auch wir erst unseren Takt wieder finden müssen.

Trauen Sie sich mich anzusprechen.

Danke

Simone Benke-Saathoff

Neue Öffnungszeiten auf dem Kompostplatz!

(21.07.2020)

Öffnungszeiten Kompostplatz:

Der Kompostplatz ist ab sofort wie folgt geöffnet:

Von März bis Oktober: Jeden Samstag von 09.00 bis 11.30 Uhr und von 14.00 bis 15.30 Uhr

Zusätzlich von März bis September:

jeden Mittwoch von 16.00 bis 18.00 Uhr

und im Oktober von 15.00 bis 17.00 Uhr

Von November bis Februar jeden 1. Samstag im Monat von 09.00 bis 11.00 Uhr und von 14.00 bis 15.30 Uhr.

Ab sofort sind die Entsorgungen kostenpflichtig. Die Satzung ist ortsüblich bekannt gemacht worden.

Siehe Aktuelles/ Amtliche Bekanntmachungen

Die Wemag informiert!

(02.06.2020)

Wir bauen an der Zukunft Glasfaser.

Sichern Sie sich in der Bauphase Ihren Glasfaser-Hausanschluss für nur 199 Euro. Direkt online informieren und abschließen:

www.wemag.com/internet

Foto zu Meldung: Die Wemag informiert!

Stadt- und Kulturverein "Warin"

(02.05.2020)

Guten Tag liebe Stadt- und Kulturfreunde,

 

ich möchte auf diesem Wege Mitstreiter und Interessierte für einen Stadt- und Kulturverein in unserer Region ansprechen.

Der Verein soll sich ganz vielfältig entwickeln und eine Basis für alle bieten, die gern in einer Gemeinschaft unter dem Dach eines Vereins für und mit unserer Stadt tätig sein wollen.
Der Verein könnte zum Beispiel kulturelle Ereignisse fördern, Gedanken und Chancen für das Stadtbild entwickeln oder als Vereinsdach dienen, wenn Ihr als Interessengruppe ganz eigene Ideen habt ohne gleich die Rechtsform eines Vereins hierfür bilden zu müssen.
 
Gut wäre es, wenn sich der Verein mit Ideen und Tatkraft für unsere Stadt und unsere Dörfer einsetzt. Was kann uns bereichern? Vielleicht Musik, Theater, Veranstaltungen, Unterstützung beim Alltäglichen oder der Blick zurück in die Vergangenheit. Ich würde mich freuen über Heimatfreunde, Lesekreise, Fotografie, Kunst und Film, Plattdeutsche Sprache, Natur und Wandern oder Radfahren. Es gibt so vieles, auch Gruppen, die schon bestehen sind gern gesehen und gewollt.
 


Gregor Winkler

 

 

Sprecht mich an oder schreibt eine Mail:

Foto zu Meldung: Stadt- und Kulturverein "Warin"

Der Maibaum steht wieder!

(30.04.2020)

Auch in diesem Jahr wurde der Maibaum wieder von den Mitarbeitern des Bauhofs aufgestellt. Die Kitakinder aus Warin durften in diesem Jahr aufgrund des coronabedingten Kontakt- und Veranstaltungsverbots nicht dabei sein, hatten vorher aber fleißig gebastelt. Das Schmücken übernahmen ebenfalls die Mitarbeiter im Rathaus. Bürgermeister Björn Griese 'überwachte' das Aufstellen persönlich.

Foto zu Meldung: Der Maibaum steht wieder!

Strandversorgung am Großen Wariner See

(30.04.2020)

Die Stadt Warin sucht für die Badesaison 2020 eine Strandversorgung an der Badeanstalt am Großen Wariner See.

Was wir uns wünschen: Kleines Getränke- und Speisenangebot während der Badesaison von ca. 11.00 bis 18.00 Uhr an den von der DLRG beaufsichtigten Tagen möglichst aus einem Wagen, Container oder einem überdachten Versorgungsstand heraus.

Die Badesaison geht vom 15. Mai bis zum 15. September. Wegen der Corona-Pandemie kann der Beginn entsprechend später erfolgen. In der Saison beginnen voraussichtlich die Baumaßnahmen für das Strandhaus.

Interessenten melden sich bitte mit ihren Vorstellungen:

  • schriftlich und kontaktlos über den Briefkasten des Rathauses, Am Markt 1, 19417 Warin oder
  • per E-Mail an

Foto zu Meldung: Strandversorgung am Großen Wariner See

Coronavirus: Informationsangebote zum neuartigen Coronavirus

(24.04.2020)

Unterstützung für Unternehmen bei den Coronavirus-Folgen

Informationsangebote zum neuartigen Coronavirus

Öffentliche Bekanntmachung des Wasser- und Bodenverbandes „Obere Warnow“ Warin

(22.04.2020)

 

Öffentliche Bekanntmachung

des Wasser- und Bodenverbandes „Obere Warnow“ Warin

                                              

Entsprechend der gesetzlichen Unterhaltungspflicht für Gewässer II. Ordnung veranlasst der Wasser- und Bodenverband „Obere Warnow“ in seinem Verbandsgebiet folgende Maßnahmen:

1. Böschungs- und Sohlkrautung vom 15. Juli 2020 bis 31. Dezember 2020,

2. erforderliche Grundräumung und Holzung vom 1. Oktober 2020 bis 28. Februar 2021.

 

Allen Grundstückseigentümern, Nutzern und Fischereiberechtigten wird hiermit die Möglichkeit auf Anhörung zur mündlichen und schriftlichen Äußerung bzw. zur Niederschrift in unseren Diensträumen in 19417 Warin, Wald-Eck 7 (GTZ), Tel. 038482/22216,
Fax 038482/22245
gewährt.

 

gez. Ohlendorf

Verbandsvorsteher  

[Öffentliche Bekanntmachung des Wasser- und Bodenverbandes „Obere Warnow“ Warin]

Achtung!!! Frühjahrsputz verschoben

(08.04.2020)

Der Frühjahrsputz wird aufgrund der Pandemie auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Der neue Termin wird auf der Homepage und in den Infokästen bekanntgegeben.

Wichtige Anweisung des Bürgermeisters

(24.03.2020)

 

 

Wichtige Anweisung aufgrund der Corona-Pandemie

Auf Empfehlung der Landesregierung entscheidet der Bürgermeister der Stadt Warin, Herr Björn Griese, dass bis auf Weiteres alle Veranstaltungen in der Stadthalle Warin, der Sporthalle Warin, dem Stadthaus in der Langen Straße, dem Offenen Treff auf dem Fritz-Reuter-Platz sowie im ehem. Gemeindehaus Klein Labenz nicht stattfinden oder verschoben werden.

Dies bedeutet, dass auch alle Punktspiele, Trainings o.ä. von Vereinen oder Sportgruppen in der Sporthalle Warin bis auf Weiteres in der Sporthalle nicht stattfinden.

Zudem sollten alle Veranstaltungen, bei denen mehrere Menschen auf engstem Raum zusammenkommen, in der nächsten Zeit möglichst vermieden werden.

 

*Hygienemaßnahmen (Quelle: Landkreis Nordwestmecklenburg)

„Jeder kann selbst viel für einen Schutz vor Infektionen durch Viren tun. sagt Anette Mayer Sachgebietsleiterin für die Gesundheitsaufsicht beim Landkreis. Die Verhaltensregeln für die Vorbeugung vor Grippeinfektionen würden auch für den Schutz vor dem Corona-Virus gelten: 

  • Niemanden anhusten oder anniesen. Ohne Taschentuch nicht in die Hände, sondern die Ellenbeuge husten und niesen.
  • Einmal-Taschentücher verwenden und diese sicher entsorgen.
  • Auf das Händeschütteln verzichten.
  • Vermeiden, sich selbst ins Gesicht zu fassen (also an Augen, Nase und Mund).
  • Intensive Raumlüftung.
  • Gründliches und häufiges Händewaschen mit Seife nach Personenkontakten, dem Benutzen von Sanitäranlagen oder dem Kontakt mit Objekten und Gegenständen in der Öffentlichkeit, sowie vor der Nahrungsaufnahme., natürlich besonders nach dem Kontakt mit möglicherweise Erkrankten.
  • 1-2 Meter Abstand zu anderen Menschen halten

 

 

Björn Griese
 

Hilfe bei den Schulaufgaben

(24.03.2020)

Eigentlich praktisch, dass in diesen Zeiten auch zu Hause gelernt und geübt werden kann - Schulaufgaben kommen online. Unsere Schulen versuchen zwar das Auszudruckende auf ein Minimum zu reduzieren, doch es gibt auch Familien, die keinen Drucker oder Computer zu Hause haben.

Egal, ob Regionale Schule oder Gymnasium Neukloster - das Sekretariat an unserer Wariner Grundschule bietet jetzt unkomplizierte Hilfe an: Anrufen - Ausdrucken lassen - Abholen kontaktlos! Tel.: 03 84 82 - 60 409

Auskunft gibt es zudem telefonisch bei der Regionalen Schule Neukloster (038422-20233) oder beim Gymnasium Neukloster (038422-25349).

Anweisung des Landkreises und die zugehörige Verordnung der Landesregierung zur Umsetzung der SARS-CoV-2-BekämpfV

(24.03.2020)

Sehr geehrte Einwohner im Amtsbereich Neukloster-Warin.
 

Die aktuelle Lage ist angespannt und die erlassenen Anweisungen bedeuten für viele von Ihnen sehr harte Einschnitte. Das wissen wir. Was wir aber auch wissen – ohne diese Maßnahmen würden wir gesamt in ein Chaos laufen mit nicht vorhersehbaren Konsequenzen. Deshalb müssen diese Anweisungen auch befolgt werden.
 

Die Stadtverwaltung Neukloster als örtliche Ordnungsbehörde, ist zuständig hinsichtlich der Kontrolle auf Einhaltung der angeordneten Maßnahmen. Hierüber möchte ich Sie informieren.
 

Im Anhang finden Sie die dazu erlassene Anweisung des Landkreises und die zugehörige Verordnung der Landesregierung.
 

Ich wünsche Ihnen allen und auch Ihren Familienangehörigen die außerhalb des Amtsbereiches oder gar außerhalb von Mecklenburg-Vorpommern ihren Wohnsitz haben, das Sie gut durch diese schwere Zeit kommen.
 

Frank Meier, Bgm. Stadt Neukloster/ LVB Amt Neukloster-Warin


 

[Vollzug des Gesetzes zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz-IfSG)]

[Verordnung der Landesregierung über Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 In M-V]

[2.Verordnung der Landesregierung über Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 In M-V]

[Aktuelle Meldungen des Landkreises NWM]

[Aktuelle Meldung der Landesregierung M-V]

Geburtstagsgrüße vom Bürgermeister vorerst per Post

(24.03.2020)

Liebe Geburtstagskinder,
liebe Jubilare,

gerne würde ich – wie sonst üblich – persönlich zum Geburtstag oder zur Hochzeit die Glückwünsche zusammen mit einem Strauß Blumen oder einer Flasche Wariner Sekt überbringen.

Wegen der Ansteckungsgefahr durch das Corona-Virus muss ich leider momentan darauf verzichten und bitte um Ihr Verständnis – es ist zu unser aller Wohl in dieser ungewöhnlichen Zeit.

Wenn wir jedoch schon nicht gemeinsam anstoßen können, so sollen Sie dennoch Ihren Blumenstrauß erhalten.

Daher kommen die Geburtstagsgrüße vorerst per Post zusammen mit einem Blumen-Gutschein.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

 

Ihr Bürgermeister

Björn Griese

Foto zu Meldung: Geburtstagsgrüße vom Bürgermeister vorerst per Post

EUTB Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung

(20.03.2020)

Liebe Ratsuchende,

 

aufgrund der aktuellen Situation hinsichtlich der Verbreitung des Corona-Virus

finden aktuell keine Beratungen vor Ort statt.

Selbstverständlich berate ich Sie gern telefonisch unter

0173 1535393 oder per E-Mail unter

friederike.hellinger@diakoniewerk-gvm.de  

Mit freundlichen Grüßen

Friederike Hellinger

[EUTB]

Goldmünzen aus der Römerzeit

(18.03.2020)

Mit hochinteressanten Ausführungen informierte der Archäologe Dr. Lars Saalow, Dezernent für urgeschichtliche Siedlungen im Landesamt für Kultur und Denkmalpflege, die zahlreichen Besucher des Jahresempfanges 2020 über einen sensationellen Goldmünzenfund bei Groß Labenz. Auf der Feldmark östlich des Wariner Ortsteiles hatte ein ehrenamtlicher Bodendenkmalpfleger mit dem Metalldetektor einen Goldschatz gefunden: sechs Münzen und vier kleinere Goldbarrenfragmente. Die wissenschaftlichen Untersuchungen zeigten die enorme Bedeutung dieses Fundes. Die Goldmünzen, als Solidi bezeichnet, zeigen Abbilder römischer Kaiser, die zwischen 394 bis 450 n.Chr. regierten. Darunter ist eine, die zuvor jenseits von Rhein und Donau noch nie gefunden wurde.

Dr. Saalow verwies auf den Wert der Münzen zur Zeit ihrer Prägung. Ein gut besoldeter Legionär hätte dafür vier volle Jahre dienen müssen. Das wirft zugleich spannende Fragen auf. Wer trug diesen Schatz? Warum hier, wo römische Siedlungen nicht nachgewiesen sind und von der Fachwelt für unwahrscheinlich gehalten werden? Und auch die hiesige Besiedlungssituation zu Zeiten der Völkerwanderung und der Zuzug der Slawen erscheinen durch den Fund anders bewertbar.

Viele dieser Fragen wird der angekündigte Beitrag in den Veröffentlichungen des Landesamtes für Kultur und Denkmalpflege aufgreifen. Sein Erscheinen und sein Bezug werden hier im Anzeiger bekannt gemacht.                                                   Ch.v.Fircks 

 

Foto zu Meldung: Goldmünzen aus der Römerzeit

Hinweise zum Kompostplatz

(18.03.2020)

Auf Grund von Nachfragen, ob der Kompostplatz der Stadt Warin samstags geöffnet bleibt,

wird folgendes mitgeteilt:

 "Vorläufig bleibt der Kompostplatz geöffnet, auch unter der Voraussetzung, dass die Bürgerinnen und

Bürger sich an die Hygienemaßnahmen halten und den Abstand zu anderen Personen von mind. 2m einhalten. Sollte sich die Pandemie verschlimmern, kann auch unter Umständen angeordnet werden, dass der Kompostplatz geschlossen wird."

 

Die Stadt bittet um unbedingte Beachtung! Danke.

Freie Waldorfschule jetzt fest in Zurow verankert

(05.03.2020)

Direkt am Zurower Hofsee steht eine große, ehemals landwirtschaftliche Halle. Sie grenzt an den breiten Schilfgürtel, der den See umschließt. Diesen Ort, östlich von Wismar, hat sich die "Dorfschule Wismarer Land" ausgesucht, um hier Waldorfpädagogik im ländlichen Raum anzubieten. Seit Ende der Winterferien ist die Schule nun Eigentümer des 6.000 Quadratmeter großen Grundstücks! Für die Eltern, Lehrer und Unterstützer ein schöner Grund zum Feiern.
"Endlich können wir mit unserem Konzept voll durchstarten", freut sich Henry Feddersen. Er ist Vorstandsmitglied der Trägergenossenschaft. "Seit wir 2016 die Schulgenehmigung in den Händen hielten, ist bereits viel entstanden. Drei Klassenräume, sanitäre Einrichtungen, ein Büro und sogar eine eigene BioSchulküche haben wir mit viel Elterninitiative hingezaubert." Noch nutzt die Schule nur ein Drittel des Gebäudes. Doch nach und nach werden hier weitere Werkstätten, Fach- und Klassenräume entstehen. Die Vision geht noch weiter: Ein offener Ort für das ganze Dorf. Vielleicht sogar mit Hofladen und Bistro. "Wir wollen mehr sein, als nur Schule" sagt Henry Feddersen. "Wir sind ein Ort zum Leben und Arbeiten lernen. Die Kinder können in Zurow bis zur 8. Klasse lernen und für die Fortsetzung bis zum Abitur sorgt eine Kooperation mit der Schweriner Waldorfschule." Das Besondere am Standort Zurow ist die Verschmelzung von Schule und realer Arbeitswelt. Das ist auch in der Waldorfpädagogik selten so konsequent umgesetzt. Lesen, Schreiben und Rechnen lernen die Kinder natürlich in den Klassenräumen. Doch tägliche Hofstunden auf einem benachbarten Bio-Gärtnerhof machen sie mit den Arbeitsprozessen in der Landwirtschaft vertraut und den Sinn des Lernens begreifbar. Aktuell laufen die Vorschulstunden für die neuen Kinder, die im August in Zurow eingeschult werden.  Alle Termine, Infos und Anmeldeformulare findet man unter www.dorfschule-wismarer-land.de
 

[Pressemitteilung 27.02.2020]

Jahresempfang der Stadt Warin 2020

(04.03.2020)

Ca. 130 Gäste waren der Einladung von Bürgermeister Björn Griese in die Stadthalle gefolgt. Zu den geladenen Ehrengästen zählten die Landrätin von Nordwestmecklenburg Frau Kerstin Weiss und Herr Dr. Lars Saalow vom Landesamt für Kultur- und Denkmalpflege. Auch der Amtsvorsteher des Amtes Neukloster-Warin und die Bürgermeister der Nachbargemeinden Blankenberg, Brüel, Sternberg, Zurow, Bernitt und der stellvertretende Bürgermeister von Kloster Tempzin waren zu Gast. Die neu ernannte Märchen- und Sagenprinzessin, Pia I. (Pia Berndt aus Warin,13 J.), durfte den Bürgermeister bei den Ehrungen unterstützen. Mit dem Beatles-Song „Come Together“, gespielt vom Duo „Black’n White“ (Heiko Ludwig und Tochter Sara aus Losten bei Bad Kleinen) wurde der Jahresempfang eröffnet.

Der 2019 neu gewählte Bürgermeister Björn Griese nannte als wichtigste Ziele für dieses Jahr den Umbau des ehemaligen Kreiskrankenhauses zur ‚Residenz am Glammsee‘ und den Neubau eines Strand-Gebäudes am Großen Wariner See. Für musikalische Unterhaltung sorgten auch die Kinder der Kita „Die kleinen Sandhasen“ mit ihrem eigenen ‚Sandhasenlied‘ und die Städtische Musikschule Warin, unter der Leitung von Bertram Grafendorff, mit drei jungen Talenten. Mathilda Felde, Lina Jäger und Lennox Frank begeisterten das Publikum.

Annelie Thomas, Dr. Jürgen Hausmann und Karl-Heinz (Hein) Engel (in Abwesenheit) erhielten für ihre langjährigen Verdienste die goldene Ehrennadel der Stadt Warin.

Einen Präsentkorb erhielt Klaus-Dieter Keller für sein unermüdliches Bemühen, die Stadt Warin vom Müll gedankenloser Mitbürger zu befreien.

Landrätin Kerstin Weiss sagte weiterhin Unterstützung für zukünftige Projekte zu und erwähnte auch, dass schon viel geschafft wurde in den letzten Jahren, wie z.B. der Umbau der ehemaligen Turnhalle der Schule zur modernen Stadthalle.

Dr. Lars Saalow berichtete über einen „Fund der Superlative“ auf einem Acker bei Groß Labenz. Dort wurden römische Goldmünzen aus der Zeit der Völkerwanderung gefunden.

Foto zu Meldung: Jahresempfang der Stadt Warin 2020

Softwareumstellung im Einwohnermeldeamt Neukloster und Warin – Schließung vom 18.03.2020 – 27.03.2020

(27.02.2020)

Aufgrund einer Softwareumstellung muss das Einwohnermeldeamt in Neukloster und Warin notwendigerweise für mehrere Tage schließen. Mit der Umstellung verbunden sind umfangreiche Installationsarbeiten und anschließend auch Schulungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Vom 18.03.2020. bis 27.03.2020 ist es u. a. nicht möglich, hoheitliche Dokumente zu beantragen oder abzuholen, die in der Bundesdruckerei produziert werden. Darunter fallen Personalausweise und Reisepässe (auch vorläufige Dokumente), sowie sämtliche Angelegenheiten die das Meldewesen betreffen (Führungszeugnisse, An- und Ummeldungen).

Mit der Wiedereröffnung am Montag, den 30.03.2020, kann der Betrieb wieder aufgenommen werden.

Die Einwohnerinnen und Einwohner, die in Kürze eine Reise antreten und noch neue Ausweispapiere benötigen, werden gebeten, diese möglichst frühzeitig zu beantragen und sich auf die Schließung einzustellen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Steuererklärung 2019

(04.02.2020)

Ab sofort liegen die Formulare für die Steuererklärung 2019 im Rathaus Warin bereit.

Rücksichtsvolles Fahren in Warin!

(29.01.2020)

Am 27.01.2020 führte die Polizei, aufgrund des Hinweises einer Bürgerin aus dem Graupenmühler Weg in Warin, die sich beschwerte, dass die Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h in dieser Straße nicht eingehalten wird, in der Zeit von 08.00 - 10.15 Uhr eine Geschwindigkeitsmessung mit dem Lasergerät durch. Besonders kritisierte sie die Holzlaster. Ihre Gläser klirren im Schrank, wenn diese vorbeifahren. Sie macht sich auch Sorgen um die Schulkinder, da es in diesem Bereich keinen Gehweg gibt. 

Es wurden insgesamt 28 Fahrzeuge gemessen, davon waren 10 zu schnell. Der Schnellste wurde mit 56 km/h gemessen. Von den Fahrzeugführern wohnen 6 im Graupenmühler Weg. Es konnten auch zwei Holzlaster gemessen werden, einer mit 28 km/h und der Andere mit 30 km/h. Mit weiteren Messungen ist zu rechnen.

 

Hinweis: Seit Herbst 2019 ist im Bereich der Straßen "Am Markt", "Schulstr.", Geschw.-Scholl-Str." und Friedensstr. eine 30er Zone durch den Landkreis Nordwest-Mecklenburg angeordnet.

Foto zu Meldung: Rücksichtsvolles Fahren in Warin!

Schöner unsere Stadt - die erste Wariner Pflanzaktion

(12.11.2019)

Das war der Aufruf an die Einwohner von Warin und Umgebung zum Blumenzwiebelstecken. 

5000 Zwiebeln von Tulpen und Narzissen wurden über Frau Wundrak-Geritz in Zusammenarbeit mit dem Gymnasium Neukloster geordert.Eigentlich war eine kleine Aktion auf Antrag der Fraktion ZWO geplant. Es sollten zur Verschönerung der Stadt Warin an einigen Stellen Zwiebeln von Frühblühern gesteckt werden. Aber bei 5000 Zwiebeln wurde dann der Aufruf an die Einwohner daraus und dieser wurde gut angenommen.
Es kamen ca. 25 Einwohner mit Kindern, einige Mitarbeiter vom Bauhof opferten auch ihre Freizeit, Bürgermeister Björn Griese mit fast kompletter Familie und Hund (der auch beim Buddeln half), Stellvertreter Peter Brandenburg und einige Stadtvertreter.
Alle Helfer lobten diese Aktion und hoffen natürlich auf eine fröhlich bunte Farbenpracht im Frühjahr.
Die Blumenzwiebeln wurden genau nach Plan der Bauhofarbeiter, die mit roten Punkten markiert hatten, wo die Quadrate ausgehoben werden sollten, in den Boden gesteckt. Immer neun Tulpen kamen in die Mitte und zwölf Narzissen außen darum.
Nach zwei Stunden waren, dank der vielen fleißigen Hände, alle Pflanzorte bestückt.
Die Pflanzorte sind in der Wismarschen Straße, in der Brüeler Straße bis fast zum Ortsausgang Richtung Blankenberg, auf den Rasenflächen beim Edeka und dem Zwei-Seen-Center und am Kriegerdenkmal.
Anschließend hatte Karin Brandenburg am Bauhof leckere Kuchen und heißen Kaffee vorbereitet.
Solche Aktionen könnten auch in den Ortsteilen jährlich organisiert werden, meinte Peter Brandenburg.
Wir hoffen jetzt auf den Frühling und werden beobachten, ob es bunt blüht in Warin!

Ines Untrieser

Foto zu Meldung: Schöner unsere Stadt - die erste Wariner Pflanzaktion

Festakt zum 29. Jahrestag der Deutschen Einheit

(04.10.2019)

Björn Griese hatte am 3.Oktober 2019 zu einem Festakt in die Kita "Die kleinen Sandhasen eingeladen.

"Anlässlich der Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit wurde in diesem Jahr vom Land Schleswig-Holstein eine Aktion mit dem Namen 'Einheitsbuddeln' angeregt. Als Symbol für langjähriges Wachsen, Beständigkeit und Leben, wird jede und jeder aufgefordert, an diesem Tag einen Baum zu pflanzen. Dies ist zudem ein Beitrag zum Klimaschutz, der seit Monaten - auch durch die 'Fridays for Future-Bewegung - viele politische Diskussionen bestimmt.

Und...wir machen es in Warin noch praktischer...noch direkter: Wir wollen Bäume pflanzen, die in Zukunft unseren Kindern, hier in der Kita "Die kleinen Sandhasen" Schatten spenden."

Als die Ereignisse sich in beiden deutschen Staaten überschlugen, war dies auch in Warin eine bewegte Zeit, die Björn Griese damals als 11jähriger erlebte.

"Alles war in Bewegung, alles war politisch – Veränderung lag in der Luft. Und auch hier muss man dankbar sein, dass der Prozess friedlich verlief, dass mutige Menschen sich am Runden Tisch zusammen- und auseinandersetzten und friedlich, um das Beste für die Zukunft stritten.

Ich möchte allen danken, die damals für die Demokratie eingestanden haben und heute für sie einstehen!!! „Mut verbindet.“

Lassen Sie uns heute gemeinsam als Symbol für das Wachsen, die Beständigkeit und das Leben der Demokratie diese Bäume pflanzen!!! Die gleichzeitig unseren Kindern dienen sollen – an der Kita als Schattenspender.

Für ein gutes Klima – in unserer Kita, in Warin und weltweit!!!"

(Auszüge aus d. Rede von Björn Griese)

Foto zu Meldung: Festakt zum 29. Jahrestag der Deutschen Einheit

Kleines Strandfest in Warin

(17.09.2019)

Kleines Fest am Wariner Strand

Anlässlich des Wariner Strand-Open-Airs wurde von den Vereinen und der Stadt Warinnoch kurzfristig ein kleines Strandfest am Samstagnachmittag organisiert. Der Bürgermeister der Stadt Warin, Björn Griese, eröffnete das Fest mit Dankesworten an die Organisatoren, besonders auch an das Café Brandenburg, das für den Aufbau und die Vorbereitung, natürlich auch in Verbindung mit dem großen Strand-Open-Air sorgte. Gleichzeitig wurde mit einem großen Dankeschön auch die DLRG aus der Saison verabschiedet. Dank des schönen Wetters füllte sich der Strand dann so nach und nach. Die Wariner Blasmusikanten sorgten mit flotter Marschmusik und anderen bekannten Titeln für gute Stimmung.

Am gemütlichsten war es in der ‚Strandlounge‘, die auf dem Volleyballfeld mit Strandsand und Liegestühlen unter Palmen zum Entspannen einlud.

Viele Vereine, wie z.B. der Drachenbootverein, der Tourismusverein und die Sagen-und Märchenstraße und auch das Haus der Zukunft hatten kurzfristig Aktivitäten für die Kinder organisiert. Man konnte Drachenbootfahren, Glücksrad drehen, Bälle und Ringe werfen und sich schminken lassen.

Mit Waffeln, Kuchen, Bratwurst, Pommes und anderen leckeren Sachen und Getränken sorgten das Haus der Zukunft, Akay Döner und das Café Brandenburg auch für das leibliche Wohlbefinden.

I.Untrieser

Foto zu Meldung: Kleines Strandfest in Warin

Neue Bürger-Sprechzeiten im Rathaus

(22.07.2019)

Der neue Bürgermeister von Warin, Herr Björn Griese, bietet ab 22.07.2019 jeden Montag eine Bürgersprechstunde von 18.00 - 20.00 Uhr im Rathaus, Am Markt 1, an.

Foto zu Meldung: Neue Bürger-Sprechzeiten im Rathaus

Öffnungszeiten Kompostplatz

(09.04.2019)

Folgende Öffnungszeiten gelten ab sofort für den Kompostplatz Warin:

- März bis November: Samstags von 9.00 - 12.00 Uhr und von 14.00 - 16.00 Uhr

- Dezember bis Februar: jeden 1. Samstag im Monat von 9.00 - 11.00 Uhr und von 14.00 - 15.30 Uhr

 

Auf Verlangen ist der Aufsichtsperson ein gültiges Dokument bzw. gültiger Ausweis vorzulegen.

(siehe auch öffentliche Bekanntmachungen!)

[Download]