normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten

Stadtbibliothek Warin

Vorschaubild

Einrichtungsleitung: Ines Untrieser

Am Markt 4 a
19417 Warin

Telefon (038482) 60509

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.eopac.net/BGX431020/

Öffnungszeiten:
Di.-Fr.:9:00 - 11:30 Uhr
Di.u.Do.:14:00 - 17:30 Uhr

 

 

 

Kinderbibliothek in der Grundschule Warin 

Öffnungszeiten:

Dienstag, Mittwoch und Donnerstag 12.00 - 13.45 Uhr (in den Ferien geschlossen)

 

 

Herzlich willkommen in der Stadtbibliothek Warin!

 

Neben vielen aktuellen Bestsellern, bieten wir Ihnen eine große Auswahl weiterer Literatur wie z.B. historische Romane, Belletristik, Krimi, Thriller usw.

 

Weiterhin stehen Sachbücher aus verschiedenen Themenbereichen, Musik-CDs, DVDs, Hörspiele und aktuelle Zeitschriften, wie die "SVZ", "Welt der Wunder", "Bild der Frau", "Focus" u.a. zur Verfügung.

 

Unsere bunte, gemütliche Kinder- und Jugendecke lädt zum Spielen und Schmökern ein. Natürlich können hier auch Hausaufgaben, gleich mit der passenden Lektüre (Lexika, Wörterbücher usw.), erledigt werden.

 

Über den eopac-Link (siehe oben) können Sie sich direkt mit der Bibliothek verbinden und auf Ihr Bibliothekskonto zugreifen. Sie können in unserem Katalog stöbern, Ihre Bücher verlängern oder auch Bücher Ihrer Wahl vorbestellen.

 

Schauen Sie gern unverbindlich bei uns rein, wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 

I. Untrieser


Aktuelle Meldungen

2G in der Stadtbibliothek!!!

(25.11.2021)

In der Stadtbibliothek Warin gilt ab sofort die 2G-Regel, d.h. geimpfte und genesene Bürger dürfen mit Impfnachweis in die Bibliothek. Ungeimpfte benötigen einen aktuellen Test. Ausgenommen sind Kinder bis einschließl. 6 Jahre ohne Symptome. Kinder von 7 bis einschließl. 17 Jahren mit Test (Schultest reicht), wenn symptomfrei. (gilt bis 31.12.2021)

Bei Nachfragen melden Sie sich gern telefonisch unter Tel.:038482/60509 oder per Mail:

 

I.Untrieser

 

 

Foto zur Meldung: 2G in der Stadtbibliothek!!!
Foto: Bücherwurm

Krimiabend mit Diana Salow

(04.11.2021)

Diana Salow in der Wariner StadthalleEinen spannenden und unterhaltsamen Abend erlebten die Gäste am 03.November.2021 in der Wariner Stadthalle. Die Stadtbibliothek Warin hatte zu einer Lesung der Schweriner Krimiautorin Diana Salow eingeladen. Ihre Bücher sind nicht nur spannend, sondern die Handlung spielt auch an bekannten Orten in und um Schwerin. Bei dem vorgestellten Krimi „ Das Schattenkind“ passiert ein Mord auf der Insel 'Kaninchenwerder'. Frau Salow baute einen richtigen Spannungsbogen auf, aber natürlich wurde der Mörder nicht verraten, was mit vielen enttäuschten 'Ohs' quittiert wurde.

Trotzdem waren die Besucher der Lesung nicht enttäuscht und es wurden im Anschluss signierte Bücher, auch von dem aktuelleren Buch ' Theater des Todes' erworben. Schließlich wollte man ja wissen, wer nun eigentlich der Mörder war.

Beide Bücher und auch andere regionale Krimis, können übrigens auch in der Stadtbibliothek Warin ausgeliehen werden!

 

Ines Untrieser

100 Jahre Traditionsfahne „Einheit“

(21.07.2020)

„Ich habe eine echte Beziehung zu dieser Fahne“, sagt Karl-Heinz (‚Hein‘) Engel (89). Er war viele Jahre Fahnenträger bei den Umzügen zum 1. Mai und zu den Turn- und Sportfesten in der DDR. In den 60er Jahren war er in Leipzig zur Fahnenweihe dabei, als alle Traditionsfahnen der DDR geweiht wurden. Gern erinnert er sich an ‚die hübschen Mädchen‘, die bei den Umzügen neben ihm liefen und dabei auch den dazugehörigen Wimpel trugen.

Leider ist dieser Wimpel von Warin verschwunden und es wäre schön, wenn sich jemand meldet, der etwas dazu sagen kann!

Seit 1948 war K.-H. Engel Mitglied der Sportgemeinschaft Aufbau Warin. Viele Jahre spielte er aktiv Fußball und hält sich bis heute noch mit Heimtrainer und Spaziergängen fit.

Über die Jahre hatte der Verein verschiedene Namen, bevor er zur TSG Warin wurde. Heute heißt der Fußballverein FC Seenland, worüber viele nicht sehr glücklich sind. Dazu aber in einem anderen Artikel mehr.

Es geht um die Fahne (siehe Foto).

Diese entstand, den Aufzeichnungen nach 1920.

Der Arbeiter-Turn- u. Sportverein wurde 1933 verboten. Die Traditionsfahne überlebte die Nazizeit unter den Fußbodendielen bei dem Arbeitersportler Jupp Kraft.

Hein Engel fand sie in den 50er Jahren wieder.

Er würde gern herausfinden, wer die Traditionsfahne 1945 von Jupp Kraft bekommen und aufbewahrt hat?!

Bei einem Brand im Sportlerheim im Dez. 1980 wurde sie beschädigt, aber wieder restauriert und ist dort heute wieder in ihrer ganzen Schönheit zu sehen.

 Wer Antworten zu den Fragen hat oder zur Klärung beitragen möchte, kann sich gern in der Stadtbibliothek bei I. Untrieser melden!

Foto zur Meldung: 100 Jahre Traditionsfahne „Einheit“
Foto: Die Traditionsfahne hängt im Sportlerheim Warin


Fotoalben