Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
 

Kleines Lesefest in Warin

Am 06.Dezember, also genau am Nikolaustag, wurden in der Wariner Grundschule die besten Vorleser der jeweiligen Klassenstufen ermittelt. Vorher wurde schon innerhalb der Klassen von den Schülern entschieden, wer der Beste Leser oder die beste Leserin ist. 

Morgens um 8:30 Uhr war es dann endlich soweit. Da das kleine Lesefest dieses Mal sehr kurzfristig organisiert wurde, waren auch nur die Vorlesekinder und die Jury, vertreten durch die Direktorin der Schule I. Freund, Schulsekretärin C. Scheibe, die ehemalige Bibliothekarin R. Auert und die aktuelle Bibliothekarin I. Untrieser, anwesend.

Los ging es mit geübten Texten zum Thema Weihnachten, die sich die Kinder selbst aussuchen durften und anschließend gab es von Bibliothekarin I. Untrieser noch einen fremden Text. Es wurde jeweils 2 Minuten vorgelesen und die Jury musste Punkte für Lesetechnik, Textgestaltung und Textverständis vergeben. Das war keine leichte Aufgabe, da alle Schüler schon richtig gut lesen konnten. Besonders in der zweiten Klasse war das sehr erstaunlich. Mattis Meier war nur einen Tag vorher gefragt worden, ob er mitmachen würde, da ein anderer Schüler krankheitsbedingt ausgefallen war und er meisterte beide Leseaufgaben richtig gut. In der dritten Klasse war die Entscheidung noch schwerer, da waren es am Ende nur zwei Pünktchen Unterschied. Die Viertklässler lasen beide sehr sicher und mit Betonung.

Am Ende gab es aber keine Verlierer. Jeder erhielt eine Urkunde und von der Bibliothek noch einen Büchergutschein für Hugendubel.

Im nächsten Jahr wird es wieder ein etwas größeres Lesefest geben, bei dem dann auch Eltern oder Großeltern dabei sein können.

I.Untrieser

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Di, 12. Dezember 2023

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen